Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2019
    <<< Juni >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
         0102
    03040506070809
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1874
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5560




    BrigitteR




    Blogeinträge (themensortiert)

    Thema: Stricken

    meine Holzhand und ich

    ... präsentieren hier den ersten erledigten Herbstmarkt-Folgeauftrag.
    Ein Paar Handstulpen für die Korbflechterin, die auf unserem Markt verkauft und geworkshopt hat. Leider habe ich den Workshop verpasst .. ich hätte das zu gerne mal probiert.




    Modell
    Anchor Bay Sunset
    von Julia Duren

    Material
    Sockenwolle
    NS 2mm und 2,5 mm

    Brigitte 02.11.2016, 16.47 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    langsam stricken

    Nach dem Herbstmarkt bin ich immer irgendwie leergestrickt ... deshalb habe ich auch am letzten Paar Handschuhe, das ich eigentlich noch mit zum Verkauf nehmen wollte, länger als eine Woche herumgenadelt.
    Jetzt ist es fertig und wandert in die Marktkiste fürs kommende Jahr und danach werde ich die Aufträge bearbeiten, die ich mitgebracht habe.
    ... aber dann ... dann stricke ich was für mich ganz alleine und das so schnell oder so langsam ich will :-)


    Modell
    Thornapple Wristwarmers
    von Elizabeth Morrison
    aus dem Buch "Sock Yarn Studio"

    Material
    Reste von WollButt Sockenwolle - grau
    Reste von Jawoll Magic dégradé
    NS 2,5 mm

    Brigitte 28.10.2016, 09.19 | (5/5) Kommentare (RSS) | PL

    Handschuhe schon wieder



    Zwei weitere Paar Handschuhe sind fertig geworden und langsam gehe ich in den Endspurt. Das ist daran zu erkennen, dass ich bewährte Modelle stricke, wie die Lusekofte-Sque Mitts, die finderlosen Stulpen rechts im Bild.
    Dieses Modell habe ich schon mehrfach gestrickt, da weiß ich, dass ich ein Paar auch schon mal an einem Abend fertig kriege und und die Gefahr, dass ich mich verzettele nicht allzu groß ist.

    Die geschnürten Fingerhandschuhe sind von Laris Design, Modell Morgan.

    Brigitte 17.10.2016, 16.01 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

    nach mal Handschuhe

    Noch ein Paar Handschuhe für den Markt, in einem ziemlich matten Rostton. Damit ist wieder eines der Knäuel verarbeitet, die sonst immer übrig bleiben.

    Modell
    Knotty Gloves von Laris Design

    Material
    Freizeit von Junghans

    NS 2,5 mm - 60gr

    Brigitte 10.10.2016, 15.37 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

    fertig



    Modell
    Finlay von Alexandra Brinck

    Material
    Misti Alpaka Hand Paint Sock Yarn
    NS 2,5 mm

    Brigitte 05.10.2016, 19.03 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    fertig und fertig

    Marktstrickerei ... ein Paar Handschuhe und ein kleines, einfaches Tuch, das nicht einfach zu fotografieren war.
    Ein langes Dreieck, dass an der Abschlusskante mit Schlaufen abgekettet wird, durch die man dann das spitze Ende ziehen kann und es damit zu einem Loop machen kann. Ein Knäuel Sockenwolle für das Dreieck, ein andersfarbiger Rest für die Schlaufen ... fertig!


    Modell
    Clincher von Ash Kearns

    Material
    Schoppel Wunderklecks
    in der Farbe November-Rain
    und ein Rest Regia Miniringel

    NS 4 mm - 110 gr

    ... und ein Paar Fäustlinge.
    Das Eulenmuster wollte ich schon immer mal stricken, ideal für den Markt, wenn man es selbst nicht ragen will ;-)



    Modell
    Eulenhandschuhe
    die Eulen sind nach dem Chart der Owlie-Mitts
    von Julie Elswick Suchomel gestrickt,
    die Fäustlinge nach meinem Standard-Fäustlings-Rezept

    Material
    Drops Karisma
    80 gr - NS 4 mm

    Brigitte 01.10.2016, 11.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Urlaubsgestrick

    Ein paar Tage Urlaub, Ruhe, Sonne, See und ausreichend Wolle im Gepäck und schon läuft es mit der Strickerei.
    Mein Hund, der inzwischen recht alt und langsam ist, war mit uns an der See, weshalb wir alles andere als Erlebnisurlaub gemacht haben. Alles war vielmehr gedacht als Ruhe und Entspanung, ein bißchen den Deich entlang gehen, spätsommerliche Sonnenuntergänge genießen, Füße hochlegen und ... naja, stricken und lesen.

    Die einfachen Handschuhe mit Fingerklappe, die ich immer wieder stricke, weil sie sich großer Beliebtheit erfreuen und auf dem Markt weggehen wie geschnitten Brot, waren tatsächlich an einem Abend fertig. Deshalb habe ich auch 3 Paar fertig bekommen.


    Alle 3 Paar sind aus Drops Karisma gestrickt, die sich als sehr gute Wahl für diese Handschuhe erwiesen hat. Je Paar knapp zwei Knäuel ... ich muss Nachschub besorgen.

    Der Schal ist aus Drops Alpaka gestrickt, war schnell fertig und einfach. Eine Herausforderung war das Fotoshooting :-(
    Mit ca 180 cm Länge passt er nicht so aufs Bild, dass er noch ansehnlich abgebildet wäre.
    Daher gibt es eine kleine Auswahl an Ausschnittbildern ... hmpf




    Modell
    pasOdoble von atelier alfa

    Material
    Drops Alpaka
    NS 4 mm - 200 gr

    Brigitte 25.09.2016, 14.57 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

    WestKnits MKAL 2016

    Schrieb ich : Nie wieder?!
    Nein, das kann nicht sein!
    Ich schrieb sowas wie: vielleicht nie wieder aber mal gucken, was so kommt und dann möglicherweise doch ... oder?!
    Ach, egal!
    In unserer illustren Strickgruppe wurde das Thema WestKnits Mystery Knitalong aufgegriffen und in die Runde gefragt, wer mitstrickt. Ich habe mich nur kurz geziert.

    Obwohl ich nach wie vor ein ambivalentes Verhältnis zum mysteriösen Gemeinsamtricken habe, scheint meine Neugier, mein Herdentrieb, mein Egal-was, immer wieder die Oberhand zu gewinnen. Also mache ich auch in diesem Jahr wieder mit.

    Mitten in der Vorbereitungszeit (heiße Phase) zum Herbstmarkt, die mich sowieso immer leicht unter Druck setzt, mitten in ein komplett geändertes Arbeitsverhältnis mit Verdopplung der Arbeitszeit und neuem Aufgabenfeld ... mitten da hinein fällt der Beginn des KALs. Eigentlich hab ich also kaum bis gar keine Zeit und vielleicht schwirrt mir wegen der neuen Arbeitssituation dermaßen der Kopf, dass ich darin für nix anderes mehr Platz habe ... wir werden sehen.

    Wolle für den KAL hab ich jedenfalls schon mal ausgesucht und zurechtgelegt. Es ist als vorläufige Auswahl zu betrachten und kann sich durchaus noch ändern aber diese Kombination gefiel mir heute früh ganz gut ;-)

    Brigitte 13.09.2016, 20.58 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    zurück aus Hamburg

    Am Wochenende war ich in Hamburg und auch auf dem Wollfest.

    Eigentlich kenne ich mich gut genug um zu wisssen, dass diese großen Veranstaltungen nicht wirklich was für mich sind und trotzdem habe ich mitunter so ein Muss-man-mal-gemacht-haben-Gefühl. Das war es wohl auch, was mich dazu bewogen hat, rund um das Wollfest ein Wochenende in Hamburg zu verbringen.
    So sind meine Tochter und ich am Freitag Richtung Hamburg aufgebrochen ... ein Start mit Hindernissen in Form eines platten Autoreifens, der dann noch vor der eigentlich Abfahrt in der Werkstatt ausgetauscht werden musste. Mein Auto verfügt nur über so ein blödes Notrad, was jetzt geändert wird. Glücklicherweise sind die Leute in der Werkstatt schnell und flexibel :-)
    Also, viel zu spät losgefahren, viel später als geplant angekommen, diverse Staus und Baustellen unterwegs ... einiges spricht fürs Zugfahren.

    Für einen Bummel durchs Hafenviertel war es aber noch nicht zu spät und das haben wir dann auch gemacht.
    Am nächsten Morgen sind wir entlang der Alster bis um Wollfest gegangen, bevor wir uns dort ins Getümmel gestürzt haben. Es war sehr voll und drängelig, warm und eng. Teilweise konnte man nicht an die Stände vor lauter Gedränge und die Atmosphäre erinnerte mich ein bisschen an die Bilder von losstürmenden Hausfrauen beim Sommerschlussverkauf oder an die Wochen, in denen es beim Discounter Kinderkleidung gibt ;-) Aber das mag mein ganz persönliches Empfinden sein.

    Trotzdem habe ich ein bißchen eingekauft und dabei Wolle gefunden, die mich sehr begeistert.
    Die Garne von The little Grey Sheep aus England sind wirlich erwähnenswert. Solche Qualitäten zu finden lockt mich eigentlich zu diesen Veranstaltungen. Wolle einer Farm, die direkt vermarktet wird, in England gewaschen und gesponnen und von der Schafhalterin selbst gefärbt wird. Ich würde das als echte Wolle, 'real wool' bezeichnen.
    Es ist nicht das übliche Superwash Merino, was man schließlich überall kaufen kann. Man kann die Wollfaser sehen und fühlen und sie ist eben nicht gleichgemacht. Dazu waren die Farben ausgesucht schön. Ich gerate ins Schwärmen.
    Seltsamerweise gab es an diesem Stand kein Gedränge, wodurch ich Zeit und Muße hatte, etwas Schönes auszusuchen.
    Ein paar andere Stränge habe ich auch noch gekauft und ein paar Kleinigkeiten zum Verschenken.


    Ich glaube, nach zwei Stunden waren wir wieder draußen und haben uns in einem Café an der Alster niedergelassen um den weiteren Tagesverlauf zu planen.



    Durch Planten un Blomen geschlendert, im Schanzenviertel gegessen, über einen Flohmarkt flaniert und am Abend ein Eis am Hafen gegessen ... ein schöner Tag. Wir sind viel gelaufen, haben viel gesehen und waren am Abend sehr müde.

    Es war ein schönes Mädels Wochenende mit meiner Tochter :-)

    Brigitte 05.09.2016, 13.44 | (0/0) Kommentare | PL

    fertig



    Wieder ist ein Teil für die Marktkiste fertig und damit habe ich zwei Knäuel ziemlich alten Garns verarbeitet, dass ich für einen Jahre zurückliegenden Mystery KAL gekauft hatte. Da gab es die noch nicht in so gehäufter Form, wie das inzwischen der Fall ist und es gab diesen KAL völlig kostenlos und auch zu dieser Zeit hatte ich schon ein zwiespältiges Verhältnis dazu ... und habe trotzdem mitgemacht ;-)

    Das Tuch, dass vor zwei Tagen fertig wurde, ist kein KAL gewesen und es war auch nicht mysteriös. Die Anleitung gibt es kostenfrei und es hat Spaß gemacht, mal wieder mit dünnem Garn ein schönes Lacemuster zu stricken.

    Modell
    Geschenk aus Knitty Deep Fall 2012

    Material
    Kauni Lace in einem müden grau-grün
    NS 4 mm - 80 Gramm

    Brigitte 02.09.2016, 08.08 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL