Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2019
    <<< Dezember >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01
    02030405060708
    09101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031     
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1884
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5734




    BrigitteR




    Blogeinträge (themensortiert)

    Thema: Stricken

    noch mehr Handschuhe

    Handschuhe sind kleine, überschaubare Projekte. Schnell gestrickt und das ideale Begleitstrickzeug. Deshalb sind schon wieder vier Paare fertig geworden.

    Knotty Gloves nach einer Anleitung von Julia Müller

    zwei Paar Lusekofte Sque Mitts nach einer Anleitung von Mary Rourke


    und ein Paar Ghostwood Mittens nach einer Anleitung von Kiyomi Burgin. 
    Dieses Paar habe ich aus handgesponnenem Garn gestrickt.

    Ein nächstes Paar habe ich gestern Abend angeschlagen. Das nennt man wohl Handschuhfieber :-)

    Brigitte 17.09.2019, 10.41 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    mehr Handschuhe

    Noch mehr Handschuhe sind fertig geworden. Ich habe noch einen Monat Zeit bis zum Markt und habe, wie immer, das Gefühl, es ist zu wenig.
    Aus zwei Restknäueln habe ich ein Paar einfache, gestreifte Fingerhandschuhe mit einem zweifarbigen Halbpatent Bündchen gestrickt.



    Für das nächste Paar habe ich tief in der Kiste mit dickem Garn gewühlt und ein Knäuel herausgefischt, dass ich zu irgendwas anderem verarbeiten wollte .... bloß, zu was??
    Jetzt ist ein Paar Eulenhandschuhe entstanden, sehr dick und warm und, Dank Nadelstärke 7mm, an einem Abend gestrickt.



    Sie haben das Interesse des Haushundes geweckt ... ist ja schließlich mit Geflügel ;-))

    Brigitte 05.09.2019, 14.14 | (0/0) Kommentare | PL

    Willkkommens Geschenk

    Ein schnelles, kleines Zwischendurchgestrick für einen neuen Erdenbürger.



    Die kleinen Baby Boots nach einer Anleitung von Picolo Popolo, habe ich schon öfter gestrickt und finde sie immer wieder schön.

    Brigitte 30.08.2019, 11.02 | (0/0) Kommentare | PL

    Handschuhe, Handschuhe und Handschuhe

    Handschuhzeit im Hause Allerlei Strickerei. Nicht etwa, weil meine Finger ständig frieren, sondern weil bald wieder Markt ist und meine Handschuhe auf diesem Markt sehr beliebt sind.

    So haben wir, in der Reihenfolge der Fertigstellung, meine immer wieder gerne gekauften Fransenhandschuhe, dieses mal in einem sehr roten Rot in Tweedoptik,


    Treppenviertel Hands nach einer Anleitung von Nicolor Designs, bei der die Finger ganz anders angestrickt werden, als ich es üblicherweise mache (hier wird zunächst die Mascheneinteilung für die Finger vorgenommen und in einem werden die Stegmaschen zwischen den Fingern aufgenommen und mit den restlichen Maschen stillgelegt. Ich mach das weniger umständlich, habe mich aber hier an die Anleitung gehalten. Man weiß schließlich nie, ob man dabei nicht was dazulernt),


    und ein Paar Handstulpen nach einer Anleitung von Lori Versaci, mit dem Name Stepwise. Die Stulpen werden als Rechteck mit Daumen gestrickt und hinterher an der Seite zusammengenäht. Das erleichtert das Stricken der Intarsientechnik ungemein und es geht ziemlich schnell. 


    Sie gefallen mit tatsächlich so gut, dass ich noch nicht genau weiß, ob sie in die Marktkiste wandern oder nicht ;-)

    Brigitte 22.08.2019, 17.20 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

    Open Waters

    Hier kommen nun die Bilder des fertigen Tuches. Es ist 2,20 m breit und 85 cm hoch - schööön groß.
    Ich hatte anfang die Befürchtung, es könnte zu klein werden oder ich hätte zuwenig Garn. Beide Befürchtungen sind nicht eingetreten was mich besonders freut.



    Modell
    Open Waters Shawl von Melanie Berg/Mairlynd

    Material
    Fair Alpaka Baby Alpaka Sport
    280 Gramm - NS 3,75 mm

    Brigitte 03.07.2019, 12.58 | (0/0) Kommentare | PL

    Vorbereitungen - Tour de Fleece und Herbstmarkt und ein neuer Mitbewohner

    Inzwischen ist Sommer, so richtig Sommer und mir jenseites der 25° Grad Marke viel zu warm! Gerade heute ist es abgekühlt ... schön.
    Abseits von Wolle und Internet gibt es gerade viel echtes Leben im Hause Allerlei Strickerei. Viel Neues, viel zu tun, echte Umbrüche. Manches schön, anderes nicht so erfreulich - das ganz normale Leben halt.
    Besonders schön ist, dass seit Anfang März wieder ein Vierbeiner mit uns im Haus wohnt. Meine Bonnie ist nun schon 2 Jahre tot und ich wollte eigentlich keinen neuen Hund mehr ... aber manchmal kommt es anders und also ist Murphy hier eingezogen. Ein lebhafter, inzwischen 6 Monate alter Beaglejunge.


    So langsam scheint er in die Pubertät zu kommen ...

    Neben der Hundeerziehung habe ich wieder etwas intensiver begonnen zu stricken. Ich hatte wirklich eine Flaute von mehreren Monaten, in der ich fast nur gesponnen habe. Da ich aber in diesem Jahr wieder an einem Handwerkermarkt teilnehmen will, muss ich langsam etwas produktiver werden.
    Also habe ich damit begonnen, Handschuhe zu stricken. Handschuhe sind auf diesem Markt quasi mein Markenzeichen. In den beiden Jahren, in denen ich nicht teilgenommen habe, wurde nach der "Handschuhfrau" gefragt ;-) 
    Einige Paare sind schon fertig, 3 oder 4 Paar habe ich noch in der Marktkiste, da muss noch was etwas mehr Vielfalt rein. Da es mir an Wolle und Anleitungen nicht mangelt, sehe ich kein Problem darin.


















    Auch ein paar Schals/Tücher werde ich mitnehmen, daran arbeite ich zwischendurch auch immer wieder. Vielleicht biete ich auch den ein oder anderen Schal an, den ich mir gestrickt habe (es sind wahrlich genug vorhanden) und in Ermangelung eines multiplen Halses bisher nicht getragen habe. Mit nach Hause nehmen kann ich sie immer noch und falls irgendwas Heißgeliebtes verkauft wird, kann ich es noch einmal stricken.

    Die beiden Schals auf den Bildern rechts, auch wenn es nicht so aussieht, und in der Mitte sind fertig, auf dem Bild links ist ein Mustersatz gestrickt. Der Schal ganz rechts ist eigentlich ein Dreieckstuch und es liegt nass und gespannt im Wollzimmer.














    Einige andere Modelle habe ich schon in die engere Auswahl genommen und den Anleitungen auch schon passende Wolle zugeordnet. Ich habe noch 3 Monate Zeit, mal sehen, was ich bis dahin so schaffe.

    In diesem Jahr werde ich wohl auch etwas handgesponnene Wolle mitnehmen und zum Verkauf anbieten. Inzwischen hat sich doch recht viel angesammelt ... das kann ich alles gar nicht verstricken.
    Obwohl ich doch sehr an meiner handgesponnenen Wolle hänge ... hm?! Vielleicht mache ich sie so teuer, dass sie niemand kaufen will :-D









    Auf den Bildern sind die Garne und Garnsproben, die ich in den letzten Wochen fertig gesponnen habe. 
    Sie haben viele Brüder und Schwestern, die in diversen Boxen auf ihre Weiterverarbeitung warten.

    Am Samstag beginnt die Tour de Fleece und ich bin wild entschlossen, wieder mitzumachen. Gelegentlich beginnne ich mit viel Elan und schweife dann auf halber Strecke (oder auch schon früher) ab. Ich nehme das nicht so ernst. Was geht, geht und wenn es nicht geht oder keine Spaß mehr macht, mache ich halt was anderes.
    In diesem Jahr möchte ich Sockenwolle spinnen. Das habe ich noch nie gemacht. Zum einen, weil ich wirklich genug Sockenwolle in meinem Vorrat habe, zum anderen, weil ich dem handgesponnenen Garn nicht so recht über den Weg traue. Strapazierfähigkeit ist das Stichwort. Es wäre schon ziemlich ärgerlich, wenn ich mir die Mühe machte, ein dreifädiges Garn zu spinnen, das dann zu Socken zu verstricken und nach zweimaligem Hundespaziergang feststellen müsste, dass ein unbeabsichtigtes Lochmuster entsteht.
    Aaaaber ... ich habe viel zum Thema "Sockenwolle spinnen" gelesen und Videos geschaut und will es nun doch wenigstens mal ausprobieren. Dazu habe ich, ganz entgegen meinen Prinzipien, einen Strang Merino-Poly Gemisch gekauft - auch noch superwash ausgerüstet. 


    (Sowas verspinne ich sonst nicht.) Das soll für meinen ersten Versuch sein. Wenn das klappt, teste ich Sockengarn aus reiner, nicht superwash ausgerüsteter Wolle. In der Literatur (und in den Videos) gibt es Empfehlungen was die Schafrasse und die Art des Garns angeht, also 2-ply, 3-ply oder opposing 3-ply, chainply usw. ... ein weites Feld. Das alles soll dann nicht dicker sein als industriell hergestelltes Sockengarn. Ob ich das schaffe? 
    Ich werde es herausfinden - bei der Tour de Fleece.

    Brigitte 02.07.2019, 20.34 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Ich wünsche euch schöne Weihnachtstage




    Brigitte 25.12.2018, 13.38 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    wieder gestrickt



    Ein paar Handschuhe ohne Finger, dafür mit Motte :-)

    Das kommt davon, wenn ich mich hinsetzte und ernsthaft 2 Stunden und 10 Minuten ein Video anschaue, in dem Menschen zu ihren Pullovern interviewt werden und dann auch gleich ihre Handschuhe und alles, was sie sonst so an Gestricktem tragen, zeigen, egal, ob es fertig ist oder manchmal auch nicht ... Tell me about your Rhinebeck Sweater!

    Sehr unterhaltsam!

    Brigitte 18.11.2018, 11.44 | (0/0) Kommentare | PL

    Urlaub und eine ganz schlechte Strickbilanz

    Urlaub, ach ja, eigentlich wollte ich einen kleinen Urlaubsbericht schreiben. Schließlich haben wir in diesem Jahr unser Wohnmobil-Experiment gemacht, sind mit einem ebensolchen Gefährt -gemietet, nicht gekauft- nach Schottland aufgebrochen. Ich fasse es mal in wenigen Sätzen zusammen.
    ...weiterlesen

    Brigitte 05.11.2018, 19.20 | (4/1) Kommentare (RSS) | PL

    ... und nach der Tour de Fleece?

    Nach der Tour de Fleece spinne ich einfach weiter, als ob nix gewesen wäre ;-)
    500 Gramm Space Kammzug in Tarnfarben sind zur Zeit in der Verarbeitung. Auf meinem Tisch liegt ein Kammzug, den ich als Corespin verarbeiten möchte und ein neues Combospin Projekt liegt auch schon bereit. Die Spinnlust und die Wolle gehen mir nicht aus.

    Ich habe nicht alles geschafft, was ich für die Tour de Fleece geplant hatte aber das ist egal. Irgendwann ist es so unerträglich warm geworden, dass selbst der Fahrtwind nicht mehr für ausreichend Abkühlung gesorgt hat ;-)
    Ich wollte alle Spinnräder zum Einsatz bringen, das hat nicht geklappt. Ich wollte ein Artyarn spinnen, daraus wurde leider nix. Ich wollte auch etwas Baumwolle auf der Charkha spinnen, auch hier ist es nicht zum Äußersten gekommen.
    Stattdessen ist mein Combospin fertig und vom ungeliebten Kammzug habe ich ein weiteres Testgarn gesponnen. Ich habe mit viel Freude einen ganzen und einen halben Tag Wolle gefärbt.
    Ich bin mehr aus zufrieden mit den Ergebnissen und nach der Tour ist ja auch wieder vor der Tour und zwischendurch ist genug Zeit, all das nicht geschaffte irgendwann doch noch zu spinnen.

    Aber, nach all der Zeit, habe ich zu den Stricknadeln gegriffen und ein Tuch angeschlagen. Ich brauche dringend ein Beifahrer-Projekt, mit dem ich mir längere Autofahrten versüßen kann und da ich auf Sockenstricken so gar keine Lust habe, stricke ich ein Tuch. Sehr dünnes, leichtes Garn und ein schönes Muster habe ich mir ausgesucht. Nicht ganz mindless aber durchaus tauglich für den Beifahrer.
    Fortschrittsbilder gibts demnächst denn die erste längere Autofahrt steht morgen schon an.

    Brigitte 09.08.2018, 16.04 | (0/0) Kommentare | PL