Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2020
    <<< Juli >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1894
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5952




    BrigitteR




    Blogeinträge (themensortiert)

    Thema: Spinnen

    Tour de Fleece 2020 - Tag 12

    Heute spinne ich mit dieser wunderschönen Spindel ein kleines Batt, dass ich mal geschenkt bekommen habe. So langsam ist der Umgang mit Handspindeln in meinem Bewegungsgedächtnis angekommen und ich kann mich mehr auf das produzieren eines gleichmäßigen Fadens konzentrieren als darauf, dass mit bloß die Spindel nicht immer auf den Boden fällt.

    Und ja, es fängt an, Spaß zu machen :-))

    Brigitte 10.07.2020, 14.17 | (0/0) Kommentare | PL

    Tour de Fleece - Tag 8 bis 11

    Ein neues Spinngerät ist eingezogen. Nachdem ich in letzter Zeit meine Spinnradherde deutlich verkleinert habe, durfte ein kleiner E-Spinner hier einziehen.

    Ich habe lange überlegt, ob ich es tun soll aber der kleine ist erschwinglich und nimmt nicht viel Platz weg, er ist sehr transportabel und es macht Spaß, damit zu spinnen. Ok, er ist aus Kunststoff, ein kleiner Nachteil aber er ist lila, was ein kleiner Vorteil ist ;-


    Viel gesponnen habe ich noch nicht damit, ich möchter gerne zunächst meine Tour Projekte fertig spinnen und natürlich immer weiter meine täglichen Spindelübungen absolvieren :-)
    Das klappt immer besser und bald kann ich mich dann sicher auch auf das ordentliche Aufwickeln konzentrieren - bei anderen sieht das immer so super korrekt aus, vor allem die Kreuzspindeln sind immer sehr symmetrisch befüllt ... das ist bei mir anders.


    Brigitte 08.07.2020, 11.23 | (0/0) Kommentare | PL

    Tour de Fleece - Tag 7

    Spindelübungen:



    Ein weiterer kleiner Strang Garn ist entstanden und ich habe das Gefühl, immer sicherer zu werden. Das merke ich unter anderem daran, dass die Spindel viiiiel seltener auf den Boden fällt :-D
    Gleichmäßig gesponnenes Garn sieht anders aus aber das lasse ich jetzt mal außer Acht.

    Ich bleibe am Ball ...

    Brigitte 04.07.2020, 11.03 | (0/0) Kommentare | PL

    Tour de Fleece - Tag 6

    Ein neues Spinnprojekt ist auf dem Rad. Ich verspinne einen Strang von The Spinning Cat in der Farbe Spring Break.

    Brigitte 03.07.2020, 10.47 | (0/0) Kommentare | PL

    Tour de Fleece - Tag 4



    Das erste Tour Projekt ist fertig - eigentlich ist es kein wirkliches Tour de Fleece Projekt, weil ich schon weit vorher angefangen habe, diese Fasern zu verspinnen. Aber egal - es ist fertig!
    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Das Garn ist weich und hat einen schönen Glanz. Insgesamt hat es eine LL von ca 950m auf 400 gr.


    Und auch meine tägliche Spindelübung habe ich nicht vernachlässigt. Noch bin ich ziemlich diszipliniert ;-)



    Heute habe ich eine Spulspindel ausprobiert. Sie verhält sich ganz anders als die Dealgan und ich musste mich erst wieder daran gewöhnen. Morgen über ich noch weiter mit dieser Spindel, bevor ich eine andere aussuche. Ob das jemal meine Lieblingsbeschäftigung wird .... ?

    Brigitte 01.07.2020, 22.57 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Tour de Fleece - Tag 3


    Das Spinnen mit der Spindel hat am dritten Tag besser geklappt als jemals vorher und ich bekam eine entfernte Ahnung davon, das es irgendwann tatsächlich entspannend sein kann. Der Weg dahin ist bestimmt noch weit aber ich bleibe am Ball an der Spindel. Ein erster kleiner Strang ist fertig, gesponnen mit einer Dealgan und gezwirnt am Spinnrad.


    Die Fasern für das fraktal gesponnene Garn sind fertig versponnen und heute beginne ich mit dem Zwirnen.


    Brigitte 30.06.2020, 11.20 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    Tour de Fleece - Tag 2

    Handspindeln sind wunderbare, kleine Arbeitsgeräte und ich besitze einige, allein ihrer Schönheit wegen, denn ich kann nicht damit umgehen.
    Immer wieder habe ich es mit mäßigem Erfolg probiert - frustrierend!

    Ich finde es allerdings sehr schade, wenn die kleinen Schönheiten ungenutzt im Regal liegen, daher habe ich mir vorgenommen, während der Tour de Fleece täglich 30 Minuten zu üben.

    Gestern bin ich mit einer unterstützten Spindel eingestiegen, womit ich wohl den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht habe. Es hat ü_ber_haupt nicht funktioniert. Heute habe ich einen Dealgan ausgesucht und nicht versucht gleichzeitig Fasern auszuziehen und die Spindel zu drehen, sondern habe beides abwechselnd gemacht. Spindel drehen, Spindel anhalten, Fasern ausziehen, Drall in die Fasern geben und das ganze wieder von vorn. Hat deutlich besser geklappt.

    Vielleicht muss ich mein Bewegungsgedächtnis langsam auf die neue Aufgabe vorbereiten - schließlich ist es ja auch nicht mehr das jüngste ;-) und ich habe immer noch das Gefühl, mir fehle eine dritte Hand.

    Für heute sind die Spindelübungen abgeschlossen. Ich werde über Fortschritte berichten, wenn ich denn welche mache.


    Brigitte 28.06.2020, 13.44 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Tour de Fleece 2020

    Heute beginnt die Tour de Fleece 2020. Ein guter Grund, einen Reaktivierungsversuch für mein Blog zu starten.
    Die Ereignisse der letzten 9 Monate wirken immer noch nach aber so langsam komme ich in ruhigeres Fahrwasser und eine neue Alltagsroutine entwickelt sich. Ich danke euch für eure lieben Kommentare und hoffe, ein paar Leser sind mir noch geblieben. Wolle und alles rund um dieses Thema gehört immer noch zu meiner täglichen Routine.

    Die Tour de Fleece in diesem Jahr ist anders, wie so vieles in diesem Jahr anders ist. Sie findet nicht parallel zur Tour de France statt aber am ursprünglich geplanten Termin. Der Sommer ist ein guter Zeitpunkt für ein großes gemeinschaftliches Spinnen und ich freue mich schon, die Spinnergebnisse anderer Spinner*innen rum um den Globus zu sehen.
    Anders als in den vergangenen Jahren, habe ich keinen Plan. Ich spinne einfach, wonach mir gerade ist und wenn eins fertig is, suche ich mir das nächste Projekt aus meinem Vorrat.
    Zuerst spinne ich die letzten 100 Gramm eines Projekts, mit dem ich vor etwa 10 Tagen begonnen habe. Wenn das verzwirnt ist, suche ich nach Farben und Fasern, die mich erfreuen und es geht weiter.

    Es sind 4 Stränge Regenbogenwolle, 3 davon in der Farbe "Smoothie" und einer aus einem Adventskalender in der Farbe "Aries". Ich habe die Stränge geteilt und verarbeite sie in bestimmter Reihenfolge um einen Fraktal Effekt zu erzeugen. Ein bißchen Spannung bleibt und erst beim Verzwirnen zeigt sich dann, ob es so wird, wie ich mir das vorstelle ;-)

    Hier sind die Bilder meines bisherigen Fortschritts. Die Farben gefallen mir sehr gut. Vielleicht webe ich was daraus ...



    Brigitte 27.06.2020, 11.46 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

    Tour de Fleece ... schon lange vorbei und Herbstmarkt ... ist nich mehr lange hin

    Schon mehr als eine eine Woche ist seit dem Ende der Tour de Fleece vergangen und ich komme nicht dazu, einen Blogbeitrag zu schreiben ... bis jetzt!
    Ich war wenig produktiv bei der TdF. Ganz anders als im vergangenen Jahr habe ich nur 200 Gramm Wolle versponnen. Das Sockenwoll-Experiment hat mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich dachte.
    Zwei verschiedene Garne sind entstanden, ein traditionell 3-fädiges Sockengarn und ein Crèpe Garn. Beide haben mehr als 300 Meter Lauflänge und ich hoffe, für ein Paar Socken wird das reichen. Das Crèpe Garn ist sehr unelastisch und ich fürchte, es wird nur wenig Spaß machen, daraus Socken zu stricken. Das andere Garn geht so - kein Vergleich zu industriell hergestelltem Sockengarn. Vielleicht sollte ich doch noch anderes Material ausprobieren und mich vom Superwash Merino fernhalten. Diese Faser ist mindestens 3 mal getötet worden und kann kaum noch elastisch sein. Farblich sind beide ganz schön geworden.
    Hier das Crèpe Garn auf der Spule und fertig nach dem Baden.



    Die Struktur gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt, wie es sich beim Stricken verhält ... und ob ich wirklich Socken daraus stricke ;-)

    Gleich danach habe ich Handschuhe angeschlagen und auch schon fertig gestrickt. Die Kiste für den Herbstmarkt füllt sich langsam und Handschuhe stricke ich deutlich schneller, als ich Sockenwolle spinne. Das nächste Paar ist auf den Nadeln und es liegen schon Knäuel für die kommenden Paare bereit.


    Dieses Paar eignet sich auch als Signalhandschuhe für Radfahrer oder den Hundspaziergang im Halbdunkel ;-)

    Brigitte 06.08.2019, 17.02 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    TdF und ein bißchen Gestricktes

    Trotz der Tour de Fleece darf ich das Stricken nicht aus den Augen verlieren. Schließlich will ich die Marktkisten füllen .
    Also habe ich ein paar Ruhetage eingelegt und den Schal fertig gestrickt. Es ist ein Design von Kieran Foley, Camino Leaves, und nicht das erste, dass ich nach seiner Anleitung gestrickt habe. Diese Fallmaschenmuster finde ich sehr effektvoll und es bereitet mit ein geradezu diebisches Vergnügen, die Maschen geplant fallen zu lassen ;-)
    Der Schal ist aus einem Singlegarn gestrickt, reine Wolle, kein Schmusegarn. Ich habe das Garn auf einem Wollfest gekauft - wenn ich bloß noch wüsste auf welchem??
    Mit einer Länge von 2 Metern und einer Breite von 52 Zentimetern hat er eine stattliche Größe und geht als Stola durch. Ich hoffe, er findet eine Liebhaberin, denn die Farben sind nicht so meins.


    Seit der Schal abgekettet ist, spinne ich wieder, noch einmal Sockengarn. Ich hatte noch einen Strang Superwash Merino, dieser mit etwas Leinen. Die Leinenbeimischung empfinde ich eher als störend. Es tritt nicht gleichmäßig verteilt auf, sondern eher in Nestern. Meisten zupfe ich sie raus.
    Bei diesem Versuch werde ich einen opposing ply testen, dabei werden 2 Singles im Uhrzeigersinn gesponnen, der 3 gegen den Uhrzeigersinn. Alle drei werden gegen den Uhrzeigersinn miteinander verzwirnt. In der einschlägigen Literatur wird erwähnt, dass diese Form des Verzwirnens die Haltbarkeit des Garns deutlich verbessern würde. Ob das bei Merinofasern überhaupt viel Sinn macht, wird sich herausstellen. Sobald sich die ersten Löcher zeigen, werde ich berichten.


    Jetzt setze ich mich wieder ans Rad und spinne und spinne.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

    Brigitte 20.07.2019, 20.11 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL