Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2020
    <<< September >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     010203040506
    07080910111213
    14151617181920
    21222324252627
    282930    
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1903
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 6020




    BrigitteR




    Ausgewählter Beitrag

    Was stricke ich im September?

    Huch, schon September ... für mich immer der Anfang vom Jahresende ;-))

    Der August stand ja, anders als beabsichtigt, nicht im Zeichen der Sterne, sondern wohl eher im Sternbild der Socke.
    Diese fließbandartige Sockenproduktion ist bestimmt der verkorkste Urlaub Schuld :-))
    Ich hätte einfach keine Sockenwolle mitnehmen und auch keine kaufen sollen ... so geschehen auf Spiekerook und in Emden. Immerhin sind diese mitgebrachten Knäuel nun verstrickt.
    Allerdings habe ich auf diese Weise ein paar Vorratssocken für die Weihnachtsbestellungen fertig gestrickt und bei der Reduktion des üppigen Sockenwollvorrates einen kleinen Erflog verzeichnen können.

    Was aber stricke ich nun im September?
    Naja, erst mal Socken ;-)
    Begonnen habe ich den Monat mit einem Experiment.
    Gestern habe ich auf meinem Weg durch die Blogs ein Video entdeckt, das Cat Bordhi's Sweet Tomato Heel, eine für mich neue Art einer Ferse mit verkürzten Reihen, zeigt. Interessant!

    Da ich gerade mit der Sockenproduktion so gut im Fluss bin, habe ich gleich einen Rest aus der Kiste gekramt  und ausprobiert ... erst mal eine Kindersocke.

    Der Rest war übrigens, bevor er ein Rest wurde, ein ganzer Strang Opal Wolle und ein Geschenk von Frau W. Im Oktober 2006 (ja, so lange verwahre ich Reste *seufz* ich kann mich eben schlecht trennen ...) habe ich daraus ein Paar Socken für meine Mutter gestrickt. Manchmal erzählen sogar die Reste noch Geschichten ;-)

    So ganz überzeugt mich die Form noch nicht und ich sollte vielleicht doch mal einen Strumpf für mich stricken, um die Passform zu testen.



    Die zweite Socke werde ich noch stricken und sie dann zu den anderen in die Sockenkiste legen. Vielleicht findet ich irgendwann einen begeisterten Abnehmer.

    Nach dem Sockenexperiment will ich weiter an dem Sternepulli arbeiten. Er sollte eigentlich mein Ferienprojekt sein aber die Ferien sind nun bald vorbei und seit dem Urlaub habe ich nicht eine Reihe daran gestrickt. Stattdessen habe ich 8 Paar Socken gestrickt *kopfschüttel*
    Meine Tochter wünscht sich ein Paar Stulpen und mein trommelnder Sohn mal wieder Handschuhe mit halben Fingern. Garn für beides liegt schon bereit.
    Das ist genug! Ab Montag zieht hier der geordnete Alltag wieder ein und ich werde sowieso weniger Zeit haben.

    Also, auf in den September, der hoffentlich etwas schöner wird als der August. Ich hoffe auf einen astreinen Altweibersommer ;-)

    Brigitte 01.09.2011, 09.53

    Kommentare hinzufügen

    Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



    Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden