Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2018
    <<< November >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
       01020304
    05060708091011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930  
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1871
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5346




    BrigitteR




    Ausgewählter Beitrag

    Urlaub und eine ganz schlechte Strickbilanz

    Urlaub, ach ja, eigentlich wollte ich einen kleinen Urlaubsbericht schreiben. Schließlich haben wir in diesem Jahr unser Wohnmobil-Experiment gemacht, sind mit einem ebensolchen Gefährt -gemietet, nicht gekauft- nach Schottland aufgebrochen. Ich fasse es mal in wenigen Sätzen zusammen.


    12 Stunden Schiff fahren und ab ging's auf der falschen Straßenseite.
    So lange auf einem Schiff, gleich welcher Größe, ist für mich eine echte Herausforderung. Reisetabletten und Bier machen müde und so habe ich mir damit, im wahrsten Sinne des Wortes, übers Wasser geholfen. Ich bin sonst kein großer Freund solcher Selbstmediaktion aber in diesem Fall hat es mich vor unnötiger Hysterie und Übelkeit gerettet ;-)
    Nach der Ankunft in Great Britain hatten wir leichte Anfangsschwierigkeiten beim Fahren auf der falschen Straßenseite aber nach ein paar Kilometern ging das ganz gut.

    Wir sind viel gefahren, haben viel gesehen, haben eine Whisky Destillerie besucht und Whisky getestet, Doune Castle besichtigt (ja, es ist die Burg Leoch aus Outlander und ja, auch ich gucke es mit Begeisterung aber was so manche Fans machen und welche Souvenirs sie kaufen, das grenzt schon an Realitätsverlust), am Fuße der Forth Bridge lecker gegessen, die wunderbaren Farben Schottlands im Herbst bestaunt und festgestellt, das Schottland eindeutig das Land der Regenbögen ist. Wir waren in Edinburgh und Inverness, in den Highland, an der Westküste und auf Skye. Das Wetter war sehr schottisch, Sonne und Regen in schnellem Wechsel und viele Regenbögen, die Menschen sehr freundlich und die Landschaft einfach nur atemberaubend. Ich war nicht zum ersten Mal in Schottland und ganz sicher auch nicht zum letzten Mal - aber nie wieder werde ich mit dem Wohnmobil hinfahren. Denn das Experiment hat gezeigt, dass Urlaub mit dem Wohnmobil nichts, aber auch wirklich gar nichts für uns ist. Zum Glück sind wir nicht einfach unserem wild-romantischen Gefühl von Freiheit und Abenteuer geflogt und haben vorsorglich nur gemietet und nicht gleich gekauft. Es ist nicht die Fahrerei, die uns stört - obwohl wir bestimmt lieber auf der richtigen Straßenseite gefahren wären - es ist diese Campingsituation, die viele Leute so sehr mögen, die wir eher nervig finden. Aber sowas von! 
    Kurz zusammengefasst: der Urlaub war schön, Schottland einfach nur wunderbar ... wenn bloß dieses Camping nicht gewesen wäre ;-))



    Im Urlaub habe ich mal wieder gestrickt - wahrscheinlich, weil ich das Spinnrad nicht mit ins Wohnmobil nehmen wollte. Also habe ich britische Wolle mit nach Schottland genommen und abends hin und wieder an meinem falschen Moebius Cowl gestrickt. Weil ich die Stränge nicht vorher gewickelt hatte, musste ich mir anders helfen.



    So habe ich früher eigentlich immer Wolle gewickelt. Es ist nicht so komfortabel wie mit Haspel und Wickler aber geht sehr gut.
    Nach dem Urlaub habe ich mit auf dem Westerwälder Wollfest hübsche Knöpfe für den Cowl gekauft und ihn fertig gemacht.

    Modell
    Metamorph von Jenny Stainman

    Material
    baa ram ewe Natural Aran und dovestone dk
    300 gr - NS 5 mm

    Der Moebius ist eigentlich kein Moebius, sondern ein einfacher Cowl, der erst durch das versetzte Zuknöpfen zum Moebius wird.


    Danach habe ich ein Paar Socken gestrickt. 



    Ein ziemlich bunt gesprenkeltes Sock Blank, dass ich im vergangenen Jahr gekauft habe, wollte zu einem einfachen Paar Socken werden.
    Es ist das zweite Paar Socken in diesem Jahr *haarerauf*
    Überhaupt habe ich in diesem Jahr eine miserable Strickbilanz, ein Schal, zwei Paar Socken und ein Babyjäckchen, dazu kommen zwei Paar Handschuhe, der Cowl und - ja, und nix! Da sieht man mal wieder, wozu gute Vorsätze da sind.

    Hier ist eines der beiden Handschuhpaare. Eine Bestellung einer meiner Herbstmarktkundinnen, die mich vermisst, seit ich nicht mehr teilnehmen konnte. Im kommenden Jahr, sofern ich inzwischen genug stricke, nehme ich noch einmal teil.


    Inzwischen ist der Urlaub seit über einem Monat vorbei und der Alltag hat uns längst wieder. Da ich noch Resturlaub habe, kann ich in diesem Monat noch eine Woche frei machen, was mich sehr freut und dann ist schon bald Weihnachten. Eins, zwei, drei im Sauseschrit ... und so weiter.
    Ich wünsche euch einen schöne Woche :-)

    Brigitte 05.11.2018, 19.20

    Kommentare hinzufügen

    Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



    Kommentare zu diesem Beitrag

    4. von Andrea Stock

    Hallo Brigitte,

    freue mich, nach so langer Zeit wieder etwas von Dir lesen zu können.

    Schottland ist wirklich schön - wir waren vor ungefähr 5 Jahren dort - damals auch mit Fähre (mir war in diesem Leben noch nie so übel wie bei der Überfahrt....ich dachte immer, so große Schiffe könnten nicht wackeln) und Zug.

    Dein Cowl gefällt mir sehr gut und die Idee, mit Knöpfen daraus einen Möbius zu machen, ist toll.

    Liebe Grüße und komm gut durch die Vorweihnachtszeit

    Andrea :schaf:

    vom 12.11.2018, 19.02
    3. von Ruth

    Es ist schön, wieder von Dir zu lesen, liebe Brigitte!

    Aber hey - warum machst Du Dir denn Stress mit dem Stricken? Gibt es da ein "Soll" zu erfüllen...? Wir sind heute doch glücklicherweise nicht mehr in der Lage der Frauen und Männer auf den Fair-Isle beispielsweise, die Stricken mussten. Wir machen es, wenn wir Lust und die Muße dazu haben und ansonsten - nun, lassen wir es doch einfach und genießen andere Dinge des Lebens :-)

    Zum Beispiel die wunderbare schottische Landschaft, das ist wirklich ein traumhaftes Erlebnis!
    Wir waren auch vor einigen Jahren dort (allerdings ganz luxeriös mit einer Hotel-Rundreise) und haben es sehr genossen und in toller Erinnerung.

    Liebe Gruesse aus dem Taunus,
    Ruth
    (bitte ärgere Dich nicht über meinen ersten Absatz, das soll er nämlich ganz und gar nicht bezwecken. Im Gegenteil - er soll Dich aufmuntern und ermutigen, Deine derzeitige Strickunlust einfach anzunehmen)
    :schaf: :schaf: :schaf:

    vom 11.11.2018, 18.49
    2. von Sabine

    Schöne Bilder aus Schottland zeigst du uns, da möchte ich unbedingt noch hin. Aber nach langen Jahren Campingurlaub am Luganer See, anderer Urlaub war mit drei Kindern damals nicht drin, den alle außer mir wirklich im Übrigen geliebt haben, ist auch Wohnmobil keine Obtion mehr für uns. Wenn dann mit dem Auto von Hotel zu Hotel.
    Schöne Sachen hast du gestrickt, besonders der Cowl gefällt mir.
    Liebe Grüße Sabine

    vom 10.11.2018, 07.43
    1. von annette

    .....schön dein ehrlicher bericht....womo ging bei uns auch gar nicht....mein mann als kind mit seiner mutter.....und jetzt mit drei kids....nee danke....der cowl ist klasse.....na und die socken sind farbenfroh.....marktfrauenhandschue könnte ich auch mal wieder nadeln....
    herzlichst
    annette

    vom 08.11.2018, 06.37
    Antwort von Brigitte:

    Wohnmobil geht echt nicht und unsere Kinder sind keine Kinder mehr und fahren ohne Eltern in den Urlaub. 
    Aber Schottland geht immer :-)
    Liebe Grüße Brigitte