Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2019
    <<< August >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
       01020304
    05060708091011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031 
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1880
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5622




    BrigitteR




    Ausgewählter Beitrag

    TdF und ein bißchen Gestricktes

    Trotz der Tour de Fleece darf ich das Stricken nicht aus den Augen verlieren. Schließlich will ich die Marktkisten füllen .
    Also habe ich ein paar Ruhetage eingelegt und den Schal fertig gestrickt. Es ist ein Design von Kieran Foley, Camino Leaves, und nicht das erste, dass ich nach seiner Anleitung gestrickt habe. Diese Fallmaschenmuster finde ich sehr effektvoll und es bereitet mit ein geradezu diebisches Vergnügen, die Maschen geplant fallen zu lassen ;-)
    Der Schal ist aus einem Singlegarn gestrickt, reine Wolle, kein Schmusegarn. Ich habe das Garn auf einem Wollfest gekauft - wenn ich bloß noch wüsste auf welchem??
    Mit einer Länge von 2 Metern und einer Breite von 52 Zentimetern hat er eine stattliche Größe und geht als Stola durch. Ich hoffe, er findet eine Liebhaberin, denn die Farben sind nicht so meins.


    Seit der Schal abgekettet ist, spinne ich wieder, noch einmal Sockengarn. Ich hatte noch einen Strang Superwash Merino, dieser mit etwas Leinen. Die Leinenbeimischung empfinde ich eher als störend. Es tritt nicht gleichmäßig verteilt auf, sondern eher in Nestern. Meisten zupfe ich sie raus.
    Bei diesem Versuch werde ich einen opposing ply testen, dabei werden 2 Singles im Uhrzeigersinn gesponnen, der 3 gegen den Uhrzeigersinn. Alle drei werden gegen den Uhrzeigersinn miteinander verzwirnt. In der einschlägigen Literatur wird erwähnt, dass diese Form des Verzwirnens die Haltbarkeit des Garns deutlich verbessern würde. Ob das bei Merinofasern überhaupt viel Sinn macht, wird sich herausstellen. Sobald sich die ersten Löcher zeigen, werde ich berichten.


    Jetzt setze ich mich wieder ans Rad und spinne und spinne.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

    Brigitte 20.07.2019, 20.11

    Kommentare hinzufügen

    Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



    Kommentare zu diesem Beitrag

    2. von Sockentrolli

    Also ich finde das Tuch wundervoll. Auch Regebogenfarben mag ich sehr - nur tragen würde ich es nicht. Ich habe ein gespaltenes Verhältnis zu Stricktüchern, obwohl ich sie sehr gerne fabriziere. Irgendwas stimmt da nicht bei mir...

    Nun ja, Du wirst bestimmt eine besteisterte Abnehmerin dafür finden. Ich drücke die Daumen.

    Alles Liebe von Antje :schaf:

    vom 24.07.2019, 11.05
    Antwort von Brigitte:

    Danke, liebe Antje. Ich denke schon, dass jemand das Tuch kaufen wird.
    Und was dein gespaltenes Verhältnis zu Stricktüchern angeht: das ist genau die Art Wirderspruch, die auch in mir wohnt ;-)
    1. von Julimond

    Hallo, liebe Brigitte, das ist ein wundervolles Tuch, aber ich möchte sowas nicht nochmal stricken. Der Camino Bubbles, den muß ich jedesmal neu spannen, wenn ich den getragen habe, war wohl die falsche Wolle. Dabei war der so schön grau/schwarz ;-))
    Egal, ich wünsche dir auf jeden Fall einen Käufer für deine Sachen.
    Liebe Grüße
    Iris, die auch wieder unter die Blogger gegangen ist.

    vom 21.07.2019, 23.00
    Antwort von Brigitte:

    Hallo Iris, den Camino Bubbles habe ich schon 2 mal gestrickt, beide allerdings weitergegeben. Auch diesen werde ich wieder weggeben. Ich will mir irgendwann selbst einen sticken. Liebe Grüße Brigitte