Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2018
    <<< September >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
         0102
    03040506070809
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1870
    ø pro Tag: 0,4
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5287




    BrigitteR




    Ausgewählter Beitrag

    Hallo 2018

    Ein wenig verspätet kommt mein Jahresrückblick auf 2017 und damit einhergehend eine kleine Vorschau auf 2018.

    Wenn ich meine fertige Projekte aus 2017 so ansehe, stelle ich fest, dass ich selten so wenig gestrickt habe, wie im vergangenen Jahr.
    Einige Schals/Tücher und mehrere Sockenpaare sind fertig geworden, ein einziges Paar Handschuhe und die Pussy Hats.
    Magere Ausbeute!

    Die Handschuhe waren dann auch das letzte Projekt in 2017.

    Modell

    Pucker Gloves
    nach dem Sockenmuster Pucker von Genral Hogbuffer

    Material
    Tweed von Drachenwolle
    Neon Sockengarn von Opal


    Denke ich darüber nach, woran das wohl liegen mag, ist der Faktor Zeitmangel wohl ausschlaggebend. Allerdings stelle ich auch fest, dass es mich oft tatsächlich langweilt, z.B. Socken zu stricken oder noch ein Tuch .... schließlich habe ich davon schon wirklich mehr als genug. Neue Herausforderungen, andere Projekte ... ich sollte darüber nachdenken sonst wird mein Wollvorrat wohl nie kleiner.
    Hätte ich in 2017 wieder an einem Markt teilgenommen, wäre die "Produktion" wohl etwas höher ausgefallen aber das wollte ich nicht mehr. Wahrscheinlich war das Stricken für den Markt auch der einzige Grund, weshalb die Ausbeute der letzten Jahre doch noch höher war als in 2017.

    Betrachte ich dagegen meinen Wollvorrat, so sehe ich deutlichen Handlungsbedarf.
    Ich muss dringend aussortieren und verschenken, verkaufen und VERARBEITEN !!!

    Ich bin kein Freund von guten Vorsätzen zum Jahresanfang, da ich erfahrungsgemäß spätestens Mitte Januar beginne, diese zu vergessen oder zu ignorieren oder Ausnahmen über Ausnahmen zu machen. Aber die Parole für 2018 muss dringend knit from your stash heißen - eine reine Vernunftsentscheidung und wahrscheinlich nicht sehr nachhaltig *seufz*

    Im Vergleich zu den Vorjahren habe ich allerdings deutlich mehr gesponnen und meine Spinnereien sind, rein subjektiv empfunden, viel besser geworden.
    Üben ist und bleibt das Mittel der Wahl, wenn man seine Fertigkeiten verbessern, verfeinern möchte.
    Sicher hat auch die Änderung in meinem Gerätepark dazu beigetragen, dass ich mehr gesponnen habe. Nach längerem Ringen und auch Sparen, habe ich mir im Sommer ein neues Spinnrad gekauft - ein Majacraft Rad, was schon eine echte Investition war. Aber ich liebe es und habe mich im Gegenzug von zwei älteren Räder getrennt.
    Mehr Spinnen erzeugt mehr Garne, die dann auch wieder verarbeitet werden wollen.
    Also noch ein Grund mehr für knit from your stash!

    Aber auch mein Vorrat an Spinnwolle ist nicht gering, weshalb ich als zweite Parole spin from your stash ausrufen sollte.
    Nachdem ich mir die Adventszeit mit einem üppigen Faser-Adventskalender versüßt habe, suche ich mir Projekte aus, für die ich diese Kammzüge spinnen möchte.


    Glücklicherweise ist meine Anleitungs-Bibliothek gut ausgestattet, nicht nur die Anleitungen, die in meinem Bücherregal stehen, sondern auch die digital gespeicherten Anleitungen sind in mehr als ausreichender Anzahl vorhanden.
    Vieles davon liegt mehr oder weniger ungenutzt und unbeachtet auf Halde, wartet auf seine Umsetzung in ein aktives Projekt.
    Also noch eine Parole für 2018 - knit from your library! Erst mal im Regal nachschauen, bevor ich wieder ein Buch bestelle oder eine Anleitung kaufe oder einfach mal die eigene Phantasie bemühen. Auch das sollte möglich sein.

    Ein allerletzter guter Vorsatz sollte die Fertigstellung der begonnenen, vor sich hinschlummernden Projekte sein. Es sind nicht sehr viele aber fertig werden sollten sie dennoch. Das Christel Seyfart Tuch, das ich im Februar 2017 angeschlagen habe, sollte längst fertig sein. Daran werde ich arbeiten. Ein weiteres Tuch habe ich angeschlagen, auch das soll fertig werden.
    Die Europajacke, die eigentlich bis Ende Dezember fertig werden sollte, liegt im Strickkorb und immerhin ist die Schulterpartie fast fertig geworden - immerhin! Die Wolle dafür ist auch schon gewickelt - das lässt meine gute Absicht zu erkennen ;-)
    Vorher stehen noch 3 Kinderpullis auf meiner Todo Liste, die eine Freundin sich von mir gewünscht hat. Auch dafür liegt die Wolle schon bereit.
    Eine weitere Parole für 2018 ist folglich finish you WIPs and work off your todo list!

    Die guten Vorstätze sollen eher Empfehlungen an mich selbst sein, als in Stein gemeißelte Gesetze. Ich kenne mich schon lange und weiß sowieso, wie ich damit umgehe :-)
    Immerhin habe ich seit dem 1. Januar keine Wolle mehr gekauft und schon ein Paar Socken gestrickt, was ein absolutes Minus von 100 gr Wolle macht *gacker*


    Material
    Sockenwolle von Aldi

    Größe 43
    Geschenk für einen Kollegen

    Das neue Jahr hat gut angefangen, auch wenn ich eine Woche gebraucht habe, um den ertsen Eintrag zu machen - sollte das auch ein Vorsatz werden: mehr zu bloggen? ... mal sehen.

    Ich wünsche euch Glück und Gesundheit, liebe Menschen um euch und Wünsche, die in Erfüllung gehen.

    Brigitte 07.01.2018, 16.51

    Kommentare hinzufügen

    Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



    Kommentare zu diesem Beitrag

    1. von Andrea Stock

    Hui, das sind aber viele gute Vorsätze auf einmal. Ich würde mich sehr freuen, wieder mehr von Dir zu lesen.

    Liebe Grüße und alles Gute für 2018.

    Andrea :schaf:

    vom 09.01.2018, 18.54