Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2021
    <<< September >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930   
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1924
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 6415




    BrigitteR




    eine neue Herausforderung

    Wie in beinahe jedem Jahr, habe ich mir auch in diesem Jahr ein Geburtstagsgeschenk gemacht. Ich habe mir einen Bandwebrahmen geschenkt.
    Schon länger habe ich damit geliebäugelt und nun ist ein Inkle Loom bei mir eingezogen.


    Ich möchte gerne Bänder weben, mit oder ohne Brettchen. Wie immer, bevor ich mit etwas Neuem beginne, schaue ich im Vorfeld viele Video Tutorials, lese in Büchern, in Foren und Blogs und stimme mich quasi ein. Manchmal entscheide ich mich nach den ersten Videos auch wieder dagegen aber in diesem Fall nicht.
    Ein paar Videos und Kapitel in Büchern später habe ich damit begonnen, eine Kette aufzuziehen. Ich fange mit dem Brettchenweben an.


    Ein paarmal habe ich mich richtig vertan und musste nochmal von vorne anfangen. Aber irgendwann war die Kette aufgezogen, alle Brettchen so geschärt, wie die Anleitung vorgab und ich konnte mit dem Weben beginnen. Ich war richtig froh, als nach den ersten paar Reihen tatsächlich das beabsichtigte Muster zu erkennen war.


    Die Ränder sind noch nicht sehr schön, ich muss üben.
    Aber ehrlich ... mein erstes angefangenes Band gefällt mir schon gut :-)


    Der Webbrief zu dem Muster ist von Flinkhand.

    Brigitte 06.08.2021, 13.52| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Weben | Tags: Brettchenweben, Inkle Loom,

    Tour de Fleece 2021

    Während der diesjährigen Tour de Fleece ist mein Projekt ein Kilo finnischer Wolle zu verspinnen. Ich hatte damit kurz vor der Tour schon begonnen und eine Spule war schon fast voll. Inzwischen sind 3 Spulen ganz voll und eine weitere wird heute voll. Dann muss ich entweder mit dem Verzwirnen anfangen oder die Singles auf anderen Spulen zwischenlagern.
    Das Spinnen dauert länger als ich dachte, denn das kadierte Flies ist nicht immer leicht auszuziehen und es sind mehr Pflanzenrückstände drin, als man auf den ersten Blick erkennen kann. Ein bißchen mühsam. Aber die Farbe gefällt mir nach wie vor so gut, dass ich auf jeden Fall alles verspinnen werde.
    Meine ganz persönliche Tour de Fleece wird dazu sicher eine Verlängerung brauchen.


    Zwischen durch brauchte ich etwas Abwechslung und habe zwei kleine Stränge Artyarn gesponnen. Ich hatte noch Reste auf einigen Spulen und so habe ich ein wildes Coilgarn gezwirnt. Den Single, den ich dazu verwendet habe, habe ich auf meinem Jumbo E-Spinner gesponnen. Der E-Spinner und ich sind keine Freunde geworden und so durfte er in eine neues Zuhause umziehen. Ich spinne einfach lieber unplugged und habe damit die Kontrolle über die Geschwindigkeit, kann sie viel einfacher und schneller beeinflussen als an einem E-Spinner. Gerade beim Spinnen von Artyarn finde ich das wichtig.


    Ein anderes Garn ist ebenfalls aus einem Rest auf der Spule entstanden. es ist nicht so schön wie das Coilgarn, wird aber sicher auch Verwendung in einem Webprojekt finden.


    Brigitte 10.07.2021, 11.53| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Spinnen | Tags: TdF, total versponnen, Artyarn,

    im Juni wird gesponnen

    Es wurde nochmal Zeit, die Spinnräder zu nutzen. Sie standen in den letzten Monaten mehr oder weninger unbeachtet in diversen Ecken.

    Auf dem Aura wartete ein Projekt auf seine Fertigstellung von dem ich gar nicht mehr weiß, wann ich damit angefangen habe. Jetzt ist es fertig. 
    Ich hatte diesen bonbonfarbenen Strang, eine Mischung aus Shetlandwolle und Bananenseide und ich wusste nie so recht, was ich daraus machen sollte. Solche Bonbonfarben mag ich eigentlich nicht so sehr, weshalb ich ihm einen dunkleren Partner zum Verzwirnen ausgesucht habe. Das Bonbon habe ich dick-dünn (thick 'n thin) gesponnen, aus dem dunkleren Kammzug habe ich einen einfachen, glatten Single gesponnen und dann beides zu einem Garn mit Beehives gezwirnt. Es gefällt mir sehr.


    Das fertige Garn hat einen LL von 240 Metern bei 160 Gramm.
    Ich weiß noch nicht, was ich daraus mache ... wie fast immer.



    Ein weiterer Kammzug, der schon lange bei mir wohnt, durfte auch endlich zu Garn werden. Es ist eine Mischung aus Merino und BFL und ich hatte 500 Gramm davon gekauft. Als ich das dicke Knäuel vor dem Spinnen gewogen habe, waren es nur noch 420 Gramm und ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, was ich mit den restlichen 80 Gramm gemacht habe. Möglicherweise habe ich sie verschenkt oder in ein Batt kardiert ... einfach vergessen.
    Nun habe ich 400 Gramm fertigen Garns mit einer Gesamtlauflänge von ca 1200 Metern. Daraus lässt sich schon deutlich mehr machen als ein Paar Handschuhe.



    Ein anderes Spinnprojekt ist noch nicht fertig. Wahrscheinlich wird das auch noch eine Weile dauern. Bald beginnt die Tour de Fleece 2021 und ich nehme das Projekt einfach als mein Tour Projekt.
    Ein ganzes Kilo finnischer Wolle in herrlichen Grüntönen liegt nun auch schon einige Zeit in meinem Vorrat und soll verarbeitet werden. Ich muss Platz schaffen!
    Das große kardierte Flies eignet sich hervorragend, um es im langen Auszug zu verspinnen. Ich überlege noch, ob ich es 2- oder 3fach verzwirne. Um es anschließend zu verweben würde ein 2fach Zwirn sicher reichen, dann wird der Stoff nicht so dick. Diese Überlegung ist noch nicht abgeschlossen - erst mal wird gesponnen.



    Habt ihr schon Pläne für die Tour de Fleece?

    Brigitte 18.06.2021, 13.46| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Spinnen | Tags: total versponnen

    Jacke, Socken, Mütze, Schal

    Selbstverständlich stricke ich auch noch. Zwar lange nicht mehr so viel, wie noch vor ein paar Jahren aber irgendwas hab ich immer auf den Stricknadeln. Die letzten fertigen Strickstücke in nicht chronologischer Reihenfolge:

    Elton
    von Joji Locatelli


     Circle & Square Hat
    von Martina Behm

    Colourblind
    von Jana Huck

    Strandtreppe
    von Nicolor

    Brigitte 26.05.2021, 11.25| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, Jacke, Kleinkram, Schal, fertig,

    Gewebtes

    In den vergangenen Wochen habe ich etwas gewebt. Das mache ich viel zu selten.
    Ich wollte schon lange etwas "Sinnvolles" weben, etwas, das man auch brauchen kann. Also habe ich ein paar kleine Gästehandtücher gewebt. Sicher kann man sich über den Sinn von Gästehandtüchern streiten aber jetzt liegen sie in der Gästetoilette neben dem Handwaschbecken und werden tatsächlich benutzt. So habe ich mir das vorgestellt ;-)
    Es sind ein paar Webfehler drin und das Format ist anders als bei den handelsüblichen Gästehandtüchern aber das stört mich nicht ... wobei ... die Webfehler stören mich schon. Ich schiebe es auf die mangelnde Praxis der Weberin.


    Drei Handtücher und einen Waschlappen später hatte ich noch reichlich von dem Garn übrig und kurzentschlossen eine Kette auf meinen kleinen 4 Schaft Tischwebstuhl gezogen.



    Es gibt viele Muster, die ich gerne ausprobieren möchte und eines davon habe ich nun in einem Tischläufer umgesetzt.
    Nun bin ich wirklich kein Fan von Tischwäsche. Die Tischdecken in diesem Haus kann man tatsächlich an einer Hand abzählen und jetzt muss man die zweite Hand dazu bemühen :-)
    Nachdem ich die ersten Mustersätze gewebt hatte, war ich etwas entäuscht, denn zwischen dem Bild zur Anleitung und meinem Gewebe gab es doch einen deutlichen Unterschied.

     

    Nachdem ich das fertige Stück aber gebadet hatte konnte ich mich mit dem Ergebnis versöhnen. 



    Es sieht jetzt so aus wie beabsichtigt, die Ränder sind gesäumt und der Tischläufer liegt, na klar, auf dem Tisch.

    Vielleicht werde ich durchs Weben doch noch zum Fan von Tischwäsche.

    Brigitte 07.03.2021, 14.41| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Weben | Tags: weben

    ich liebe diesen Tweedeffekt

    Brigitte 14.01.2021, 12.24| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Spinnen

    12 days of Christmas - Tag 12



    Brigitte 06.01.2021, 11.43| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Spinnen | Tags: total versponnen

    12 days of Christmas - Tage 10 und 11


    Brigitte 05.01.2021, 14.15| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Spinnen | Tags: total versponnen

    neue Projekte in 2021

    Ich beginne 2021 mit einem neuen Projekt, einem Webprojekt! Es sollen kleine Handtücher werden und ich hoffe, sie gelingen mir.

    Brigitte 03.01.2021, 12.42| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Weben

    12 days of Christmas - Tage 7, 8 und 9


    Brigitte 03.01.2021, 12.38| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Spinnen | Tags: total versponnen