Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2019
    <<< Mai >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1874
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5531




    BrigitteR




    Blogeinträge (Tag-sortiert)

    Tag: Reste

    Zeitvertreib

    Gestern Abend habe ich mit Draht gestrickt. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren und als mir beim Räumen zwei Rollen Draht in die Hände gefallen sind, habe ich es versucht.
    Das Ergebnis könnte man durchaus noch verfeinern aber für's erste Mal ist es ganz gut geowrden, finde ich.



    Ja, ich weiß, eine Libelle hat viel größere Augen und die Flügel sind leicht überdimensioniert ... aber mir gefällt sie und ich habe endlich ein passendes Objekt für diesen Bilderrahmen gefunden, den ich vor Jahren beim schwedischen Möbelhaus gekauft habe.



    Den Körper der Libelle habe ich nach dieser Anleitung gestrickt.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenden und suche nun einen schönen Platz an der Wohnzimmerwand ;-)

    Brigitte 01.09.2012, 10.02 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Die Resteverwertung geht weiter.
    Ein zweites Paar Slipper nach dieser Anleitung ist fertig geworden. Das geht schnell und macht Spaß. Diese Mal habe ich auf einen Farbwechsel verzichtet.



    Modell
    Non.felted Slippers von Yuko Nakamura

    diverse Sockenwollreste
    3fach genommen
    NS 5,5 mm - 100 Gramm

    Brigitte 21.07.2012, 11.56 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Sockenwollreste ... ab und an habe ich das dringende Gefühl, auch die verarbeiten zu müssen. Durch die Kleinkramproduktion für mein Regalfach habe ich nochmal in meiner Restekiste gewühlt und sortiert, nach längere Zeit noch mal ein paar Hexapuffs für mein Langzeitprojekt gestrickt (aktueller Bestand = 80) und Reste für ein Paar Restsocken zusammengesucht.
    Dazu habe ich den Inhalt der Kiste auf den Wohnzimmertisch gekippt und bedauere nun, dass ich davon kein Foto gemacht habe.

    Entstanden sind ein Paar Take 5 Socken. Die Idee dazu fand ich in der Rest End Gruppe bei Ravelry und das sehr schöne Paar von Irisine hat mich überzeugt.
    Es werden immer 5 Reihen mit einem Rest gestrickt, dann wird gewechselt. Bei den Übergängen habe ich immer 10 Maschen mit 2 Fäden gestrickt, wie empfohlen, habe die Fäden aber am Schulss doch vernäht und nicht einfach nur abgeschnitten ... einfach nur abschneiden .. ich doch nicht!
    Bei Ferse und Spitze habe ich auf den Farbwechsel verzichtet und den Rest eines Farbverlaufsgarn genommen, weshalb die bei dem zweiten Socken eine andere Farbe haben.
    Meine Tochter war ganz begeistert und will auch ein Paar haben. Kipp' ich die Kiste halt  noch mal auf dem Tisch aus :-))


    Modell
    Take 5 - meine bunten Hippie Socken
    aus 20 verschiedenen Resten gestrickt
    NS 2,5 mm

    Brigitte 20.07.2012, 10.05 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    es ist nicht so, ....

    dass ich gar nicht mehr stricke ... nein ... aber ich stricke wirklich sehr wenig.
    Viel zu viel andere Dinge beschäftigen mich.
    Die Arbeit, die Familien, meine Mutter ... irgendeinen Grund gibt es immer, der mich vom Stricken abhält.

    Aber eine Kleinigkeit habe ich gestern Abend doch noch gemacht.
    Es soll eine Mohnblüte sein aber im Hortensienstrauch konnte ich sie besser  fotografieren als bei ihren natürlich gewachsenen Kolleginnen.



    Die nähe ich später auf meine Schultasche und überlege mir dann, ob ich ernsthaft versuche soll, einen Schmetterling oder ein Stiefmütterchen zu häkeln ... vielleicht sollte ich das wirklich tun und das Ergebnis dann hier präsentieren ... das wäre einen Lacher wert :-)

    Brigitte 23.06.2012, 10.26 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

    world wide knit in public day ... oder eben doch auf der Terrasse

    Brigitte 09.06.2012, 13.46 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

    Minis

    Weil ich täglich zur Schule gehe, habe ich natürlich auch eine Schultasche. Diese Tasche ist mit ein paar Kleinigkeiten geschmückt - wäre mir sonst viel zu langweilig war. Unter anderem hängen an der Schultasche ein Minisöckchen und ein kleines gestricktes Herz.
    Die erwecken immer wieder die Aufmerksamkeit der Kinder, mit denen ich dort arbeite und fast pünktlich zum Ende des dritten Schuljahres äußern beinahe alle Kinder den Wunsch nach einem Söckchen oder einem Herz.
    Den Viertklässlern ist das schon "zu babyhaft" und die Kleineren interessieren sich noch nicht so sehr dafür ... warum auch immer

    So ist es auch in diesem Jahr und also habe ich Minisöckchen und ein Herz gestrickt. Das Herz hat sich ein Junge gewünscht, der es seiner Mutter schenken will ;-)


    Die Kleinigkeiten wandern jetzt in Bauch dieses Fisches, den die Freundin meines Sohnes mir geschenkt hat. Sie hat in einem Atelier gearbeitet, in dem die Fische und andere gestricke Dinge hergestellt und verkauft werden.
    Am Bauch hat der Fisch einen Reißverschluss und er ist gefüttert, damit man auch wirklich was darin aufbewahren kann und bei 30 cm Länge kann man schon mehr als nur die Wimperntusche oder die Brille darin verstauen ;-)
    Ich finde die Idee ganz schön und habe schon mit dem Gedanken gespielt, etwas Ähnliches mal zu probieren ... obwohl ... das fummelige Füttern ist ja nicht so meine Spezialität ...
    Den Fisch mag ich sehr und "meine Kinder" werde sicher auch Augen machen, wenn aus seinem Bauch die Söckchen kommen :-)


    Brigitte 07.06.2012, 11.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Was stricke ich im Januar?

    Hallo 2012!
    Trübe und regnerisch geht es los in diesem Jahr. Es wird nicht hell genug, um ein ordentliches Foto von meiner fertigen Jasmine zu machen ... eben meldete die Wettervorhersage sonnige Abschnitte für den Nachmittag... ich bringe das Stativ schon mal in Stellung und warte ab :-)

    Was stricke ich in diesem Monat?
    Ich habe schon gestrickt - eigentlich klar - und es ist auch schon fertig. Ein bei Ravelry ziemlich populäres Muster mit dem auffälligen Namen "Wham Bam Thank You Lamb" ist gestern abend entstanden. Meines ist Projekt 3076 bei Ravelry.
    Ein einfacher Halswärmer, ideal für Resteverwertung. Ich hatte noch ein paar angefangene Knäuel Alpaca Garn rumliegen, die ich damit verarbeitet habe.



    Als das fertig war habe ich noch ein paar Hexapuffs gestrickt und bin nun bei 40 angekommen. Ich arbeite dran.



    Aus dem vergangenen Jahr liegt eine Altlast in meinem Strickkorb.
    Das Tuch, für das ich das Garn auf dem Ravelry Treffen gekauft habe, ist noch nicht fertig. Auch daran arbiete ich.

    Ein bißchen vorgreifend habe ich bereits eine Jacke angeschlagen, die ich schon lange auf meiner Wunschliste habe. Es ist der Super Soul Cardigan aus dem ersten St. Denise Magazin. Vielleicht schaffe ich es, sie tatsächlich noch in diesem Monat fertig zu stricken.

    Ein weiteres, hoiffentlich das letzte, Paar Weder-Noch-Handschuhe für eine Kollegin steht noch auf meiner Auftragsliste. Da diese Woche noch Ferien sind, wäre die Gelegenheit günstig, sie zu stricken ... aber, hab' ich dazu Lust?
    Im Januar sollten sie allerdings noch fertig werden. Das sollte klappen.

    Mehr nehme ich mir nicht vor. Das reicht ja schließlich auch.

    Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr.

    Brigitte 02.01.2012, 11.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    ein wenig Kleinkram zwischendurch

    In der Vorweihnachtszeit ist mir immer wieder mal danach, Kleinkram in jahreszeitlich adäquater Form zu stricken und dieses kleine Sternchen wollte ich schon lange mal ausprobieren.
    Es war ein Test zur Feststellung der Geschenkanhängerqualitäten des kleinen Dings und nach dem Stricken muss ich sagen, dafür ist es eindeutig zu viel Arbeit ... mir jedenfalls. Vielleicht stricke ich noch 2 oder 3 für ausgewählte Personen ... mal sehen.


    Stjärna
    von Carolina Eckerdal
    kostenloser Download bei ravelry

    gestrickt aus Resten mit NS 3 mm

    Brigitte 09.12.2011, 09.48 | (0/0) Kommentare | PL

    bestrickte Steine

    Einer Laune folgend habe ich mir gestern Abend ein paar Reste aus meiner Sockenwolle-Restekiste gesucht und zwei der handverlesenen Kieselsteine, die meine Mann gerne sammelt, umstrickt.
    Ich habe etwas größere Exemplare ausgesucht ... für's Erste ;-)
    Es sind Zauberballreste, mit denen ich die Steine ummantelt habe.
    Das wollte ich schon lange ausprobieren.
    Sicher werden im Laufe der Zeit noch einige dazu kommen.




    Brigitte 10.09.2011, 09.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Matrjoschka

    Resteverwertung - just for fun!



    Russian Dolls
    von Frankie Brown
    die Anleitung steht als free download bei ravelry zur Verfügung

    Brigitte 07.05.2011, 15.15 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL