Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2021
    <<< Dezember >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1924
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 6464




    BrigitteR




    Blogeinträge (Tag-sortiert)

    Tag: Pullover

    Jasmines Rücken

    Das Rückenteil meiner großen Jasmine ist fertig, das Vorderteil bis zur Taille. Die schlichte, feine Jasmine bekommt durch das leicht knubbelige Tweedgarn einen etwas rustikalen Touch. Das gefällt mir.



    Um einen ersten Eindruck für die Wahl der Knöpfe zu bekommen, habe ich sie auf das Rückenteil gelegt.



    Die Knöpfe sind Restbestände. Ursprünglich waren sie für dieses Projekt geplant, sind aber dann aufgeteilt worde auf dieses und jenes Projekt. Inzwischen sind noch genau 8 Knöpfe übrig. 7 für Jasmine, einen in Reserve. Ob ich bei dieser vorläufigen Wahl bliebe, weiß ich noch nicht.

    Das Stricken geht viel langsamer als ich dachte, denn das Garn, so wunderbar auch die Effekte sind, sorgt nicht für wirkliches Strickvergnügen.

    Ich hatte vor dem Stricken schon in einem Ravelry Forum über negative Eigenschaften des Garns gelesen, mich aber davon nicht beeindrucken lassen, da ich mir gerne ein eigenes Bild mache. So arg ist es nicht aber man muss schon mehr aufpassen, als bei anderen Garnen.
    Donegal ist ein einfädiges, unregelmäßig gesponnenes Tweedgarn. Die Tweednoppen sind mitunter recht dick und diese dicken Stellen im Garn wechseln ab mit Stellen, die manchmal so dünn sind wie Zwirn. Das alles macht die wunderschöne Optik des Garns aus aber es erschwert das Stricken. Gerissen ist das Garn bisher nicht. Andere StrickerInnen hatten darüber berichtet.
    Mir gefällt das Garn trotzdem sehr gut und ich würde es auch wieder verstricken.

    Brigitte 25.11.2011, 12.22 | (0/0) Kommentare | PL

    Tweed für Jasmine

    Mein neues Projekt, eine Tunika, stricke ich aus Donegal von Lang.
    Das Garn hatte ich zum ersten Mal in sogenannten Sommerurlaub in einem Laden in Emden in den Fingern. Zu diesem Zeitpunkt war ich ganz und gar nicht in Wollkaufstimmung, wobei ich eigentlich dachte, ein schöner Wollladen und herrliches Tweed Garn würden meine Urlaubsstimmung etwas auffrischen ... tja, so kann man sich vertun.
    Gekauft habe ich es dann einen Monat später in einem anderen Laden und ganz weit weg von Ostfriesland. Jetzt verstricke ich es und es frischt meine Stimmung auf ... hach ... Tweed ... ich bin ganz hingerissen :-)

    In Anlehnung an Jasmine von Kim Hargreaves werde ich eine Tunika stricken. Das Garn ist so schön, dass ich ihm nicht mehr als glatt rechts und ein paar Krausrippen zumuten will.


    Brigitte 19.11.2011, 10.41 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig ... endlich

    Nach Mo_na_ten ist er endlich fertig, mein ganz persönlicher Sternenhimmel.
    Lange hats gedauert aber, egal, rechtzeitig zum nahenden Winter ist er fertig geworden und ich freue mich, dass ich weiter gestrickt habe, auch wenn ich manchmal keine Lust mehr hatte.
    Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Pullover.
    Bis auf den Halsausschnitt, den ich mit Steek gearbeitet habe, habe ich keine Änderungen vorgenommen. Vielleicht hätte ich die Hängeschultern ... aber egal ... nun hat er Hängeschultern und das wird eh nicht mehr geändert!
    Er sitzt locker, wie beabsichtigt, und hat die richtige Länge. Der Halsausschnitt ist etwas weiter als bei der Vorlage im Buch, was ebenfalls Absicht war.

    Vom Grau, die Farbe der Sterne, musste ich Wolle nachbestellen und habe von den Kontrastfarben jeweils ein Knäuel übrig. Grau ist auch noch da. Ich könnte eine passende Mütze stricken ....




    Modell
    Stars - Sterne
    von Marianne Isager
    aus Inka Knits

    Material
    Jamieson & Smih 2 Ply Jumper Weight

    Verbrauch 500 gr
    NS 3,25 mm

    Brigitte 10.11.2011, 10.26 | (16/0) Kommentare (RSS) | PL

    Ziel knapp verfehlt

    Die Ferien sind vorbei und der Sternepulli ist nicht ganz fertig geworden. Das Wetter war einfach zu schön und so war ich viel unterwegs und habe weniger als sonst im Stricksessel gesessen.
    Es fehlt noch ein Mustersatz am zweiten Ärmel, dann ist er fertig und die Ärmel können eingesetzt werden. Es gibt noch ein Bild von den beiden Ärmeln und das nächste wird dann ganz bestimmt vom fertigen Pulli sein.


    Am Wochenende habe ich Verwandtschaftsbesuche gemacht und bei Schwester, Mutter und Tante, verteilt auf zwei Tage, mein neues Begleitstrickzeug auf seine Tauglichkeit getestet. Es IST tauglich, denn es sind 15 Sechsecke entstanden, die nun in meinem neuen, großen Hexapuffmeter, der eigentlich nur einen halben Meter hoch ist, liegen und auf Vermehrung warten.


    Ich weiß, es sieht aus, wie ein überdimensionales Weizenbierglas und ich versichere, dass ich nicht vorhabe, daraus zu trinken ... obwohl ... vielleicht wenn der BeeKeeper's Seat fertig ist ... so zum Abschluss ... quasi als Einweihungsparty. Ich lade mir Gäste ein und wir trinken alle mal draus ...
    Aber das wird noch dauern, ganz bestimmt :-)

    Brigitte 07.11.2011, 10.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    nochmal Zwischenstand Sternepulli

    Noch 2 Mustersätze fehlen zur Fertigstellung des zweiten Ärmels.
    NUR NOCH ZWEI !!!

    Brigitte 05.11.2011, 12.12 | (0/0) Kommentare | PL

    Zwischenstand Sternepulli

    Wenn es ab heute übers ganze Wochenende regnen würde, würde der Pulli sicher bis Sonntag abend fertig werden. Aber will ich das?
    Heute sieht es nach bestem Wetter aus und ich werde den Nachmittag NICHT strickend im Haus verbringen. Tja ... is' mir auch lieber so :-)




    Brigitte 04.11.2011, 12.50 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Ferienzeit - Sternenzeit

    Gestern abend konnte ich endlich die Steeks aufschneiden und den Halsausschnitt gleich anstricken. Die meisten Fäden sind vernäht und der erste Ärmel angeschlagen.
    Es sieht gut aus für den Pullover :-)

    Nach dem Aufschneiden der Steeks war ich sehr gespannt auf die erste Anprobe. Passt!
    Auf Armausschnitte habe ich ganz verzichtet, wie auch Frau Isager es in der Anleitung gemacht hat, dafür habe ich den Halsausschnitt etwas größer gemacht. Ich hab's lieber etwas halsfern.


    Brigitte 24.10.2011, 16.55 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    weiter geht's

    Die bestellte Wolle ist angekommen.
    Da das Garn in der von mir verwendeten Farbe nicht mehr vorrätig war, wurde mir ein Alterniativgarn empfohlen, das farblich identisch sein sollte. Leider stellte sich heraus, dass es VIEL heller war, als meins. Also musste ich direkt bei Jamieson & Smith bestellen, die glücklicherweise meine Farbe vorrätig hatten.
    Hätte ich gleich machen sollen ... aber ich war wieder viel zu ungeduldig und wollte das Zeug so schnell wie möglich haben.
    Gestern nun ist das Garn angekommen, die Farbe passt und Frau Allerlei Strickerei ist zufrieden.
    Die ersten paaar Reihen Halsausschnitt sind gestrickt und es fehlen nur noch ca 8 cm bis zu den Schultern.



    Die Frau Isager empfiehlt in ihren Büchern ja, den Halsausschnitt nicht mit einem Steek zu stricken, sondern einfach weiter gerade hoch zu stricken und ihn hinterher auszuschneiden. Das habe ich einmal gemacht, beim Pacific Sweater, und ich hatte ein ungutes Gefühl dabei. Zwar hat alles gehalten aber ich traue meinen bescheidenen Nähkünsten doch nicht so recht, weshalb ich diesen Halsausschnitt lieber mit Steek stricke.

    Heute beginnen für mich die Herbstferien, bei bestem Herbstwetter, wie es sich gehört, und ich habe nun zwei Wochen Zeit, den Pullover fertig zu stricken.
    So wird das gute Stück doch, wie geplant, zu einem Ferienprojekt.

    Brigitte 21.10.2011, 09.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    Sternpause

    In den letzten Tagen habe ich tatsächlich fleißig am Sternepulli gearbeite und bin bis zum Halsausschnitt gekommen. Leider muss ich, wie schon in einem der ersten Einträge zu diesem Pulli vermutet, Wolle nachbestellen. Nun haben die gestrickten Sterne Pause, bis die frische Wolle da ist.
    Ich überlege, ob ich die Ärmel abwechselnd mit der alten und der neuen Wolle stricken soll, um etwaige Farbunterschiede auszugleichen. Manchmal hat man ja Glück und sieht kaum einen Unterschied bei den verschiedenen Partien ( und nach der langen Zeit wird das sicher eine andere Partie sein) ... aber manchmal hat man auch fieses Pech.

    So habe ich Zeit, zwischendurch ein paar kleinere Dinge zu stricken, die zwar nicht in meinem Oktoberplan vorkamen aber trotzdem Spaß machen.
    Ich stricke eine .... neeee ... ich verrate es noch nicht ... soll'n Geschenk werden ;-))

    Wenn ich damit fertig bin, beginne ich damit, das wunderbare Donegal Tweed zu verstricken.

    ... oder ich stricke was Gestreiftes aus den Lopi Resten
    ... oder ich stricke Familien-Nikolaussocken
    ... oder ich stricke Handschuhe
    ... oder ich stricke gar nix und spinne etwas
    ... oder ich stricke einfach was ganz anderes

    Mir wird schon was einfallen ;-)

    Brigitte 12.10.2011, 22.20 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

    Sterne

    Ich arbeite fleißig an meinem Sternepullover. Es macht Spaß, mal wieder mehrfarbig zu stricken.
    Wahrscheinlich muss ich eine Farbe nachbestellen, was ein bißchen blöd ist nach der langen Zeit. Selbst Schuld ... was lege ich mir Wolle auch immer wieder auf Halde :-(


    Brigitte 03.08.2011, 10.27 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL