Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2021
    <<< Dezember >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1924
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 6464




    BrigitteR




    Blogeinträge (Tag-sortiert)

    Tag: Jacken

    Zwischenstände

    Der Karneval (laut und lästig!) beschert mir ein paar freie Tage, an denen ich an meinen beiden Projekten weiter stricken kann.

    Der Ehrgeiz, wenigstens einen Teil meines Wollberges in diesem Jahr abzubauen, ist auch nach der missglückten roten Jacke ungebrochen und so verarbeite ich die Restknäuel derselben und eine entsprechende Anzahl Restknäuel dieses Projekts zu einer Weste.
    Ich hoffe, die Position Royal Tweed wird dadurch endgültig verarbeitet. Das würde eine Verringerung des Vorrates um 1,3 kg bedeuten!

    Die Weste ist schon bis zur Hälfte fertig, der Reißverschluss, den ich einnähen werde, liegt schon bereit. Zugegeben, die Farbkombination könnte etwas besser sein aber so schlimm, dass man nicht hingucken kann, ist sie auch nicht. Außerdem möchte ich nicht noch mehr von diesem Garn kaufen ... also wird verstrickt, was da ist!
    Hoffentlich passt die Weste besser, als dieses Unikum von Jacke!



    Zwischendurch stricke ich immer wieder ein paar Reihen an meinem zweiten Sockenprojekt für die Aktion "13 Projekte aus Büchern".



    Auch hierfür verarbeite ich Tweed aus meine Vorrat.  Diese Socken werden für mich. Zopfsocken habe ich tatsächlich nur ein Paar, also ist nichts gegen ein zweites einzuwenden :-)

    Brigitte 07.02.2013, 14.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Shit happens ...

    ...oder: Die lange rote Jacke ist fertig ... und ich mag sie nicht!
    Sie ist zu groß, erinnert mich an einen Bademantel gefällt mir absolut nicht.
    Normalerweise würde ich sowas einfach ribbeln doch dieses Garn hält solche Strapazen nicht aus. Das ist mir aufgefallen, als ich die erste Variante der Ärmel geribbelt und durch diese, nur unwesentlich besseren Ärmel, ersetzt habe.

    Die Anleitung, der ich in wesentlichen Schritten gefolgt bin, ist echt für'n A****!
    Meine Maschenprobe hatte mehr Maschen, meine Nadelstärke war kleiner, ich habe die Jacke in M gestrickt und das ist dabei rausgekommen! Ein unförmiges Etwas, dass ich für das Bild schon mit einer Haarklammer auf dem Rücken zusammengehalten habe :-))

    Egal! Ich ärgere mich nicht sehr.
    Die Jacke wird verschenkt oder verkauft und ich habe schon mit dem nächsten Projekt begonnen.
    Darin werde ich die Reste dieser Wolle verarbeiten, von der ich noch eine andere Farbe in gleicher Menge habe. Ich hoffe, das geht nicht genauso schief ... aber dieses mal habe ich ja eine Riesenmaschenprobe zum Vergleich :-)


    Modell
    Mwanza Cable Yoke Tunic Jacket

    Material
    Royal Tweed von Lana Grossa
    NS 5 mm - 700 gr

    Brigitte 04.02.2013, 10.23 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

    Arbeitstitel: lange rote Jacke

    Ein bißchen langweilig ist das ewige glatt rechts Stricken schon aber ich will unbedingt ein lange Jacke und das Modell, das ich mir ausgesucht habe, hat nun mal ein ziemlich langes, glatt rechts gestrickes Rückenteil, das erst ab den Armausschnitten ein Muster bekommt.
    Es fehlen noch knapp 20 cm bis das Stricken etwas interessanter wird.

    Gut ist, dass ich damit endlich eine größere Menge gut abgelagerter Wolle verarbeite, die ich in einem Anflug von Habgier im Jahr 2007 gekauft habe. Jahrgangswolle sozusagen.
    Das Garn ist schön leicht und macht die lange Jacke nicht so schwer.

    Brigitte 22.01.2013, 18.01 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

    Mitbringsel verarbeitet

    Ich habe eine Freundin, die ihren Stash so ganz peu à peu an mich weitergibt. Immer wenn sie mich besucht, bringt sie einen kleinen Vorrat Wolle mit und lässt ihn, wenn sie wieder fährt, einfach hier.
    Da wir einen recht unterschiedlichen Geschmack haben, kann ich mit dem Garn nicht immer was anfangen .... (diese Farben ... !!) weshalb ich die Annahme gelegentlich verweigere.
    Manchmal ist aber auch was dabei, dass mich begeistert.
    Beim letzten Besuch brachte sie 4 Knäuel (leider nur 4!) Sottish Tweed Aran von Rowan mit.
    Herrlich!

    Ich habe mich entschieden, einen Rib Warmer zu stricken und die Wolle in dieser Form zurück zur Vorbesitzerin gelangen zu lassen.
    Da 3 Knäuel zu wenig waren, musste ich das vierte Knäuel, das eine andere Farbe hatte, anbrechen und ein paar Reihen heller stricken. Stört nicht, wie ich finde, könnte man auch als beabsichtigtes Design durchgehen lassen ;-)



    Modell
    Rib Warmer nach Elizabeth Zimmermann

    Material
    Scottish Tweed Aran von Rowan

    300 Gramm - NS 5,5 mm

    Brigitte 22.11.2012, 11.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Mein zweites Baby Surprise Jacket ist fertig. Schnell und gerne gestrickt für ein mir unbekanntes Baby. Hoffentlich passt es.












    Modell
    Baby Surprprise Jacket
    von Elizabeth Zimmermann


    Material
    Lane Cervinia Nordic
    150 gr - NS 4 mm

    ein Auftrag

    Wie fast immer habe ich den Namen des Modells mit näheren Informationen zur Anleitung verlinkt, diese Mal mit dem Knit Wiki. Eine deutsche Anleitung habe ich nicht!

    Brigitte 22.03.2012, 11.07 | (0/0) Kommentare | PL

    die fertige Neujahrsjacke

    Hier ist nun das Bild der fertigen Jacke. Den wolkenlosen Himmel heute vormittag habe ich für ein Foto genutzt.
    Auf dem Bild sieht es tatsächlich so aus, als seien die Knöpfe falsch angenäht. Hm ... wenn die Jacke auf dem Tisch liegt, sieht das nicht so aus. Wahrscheinlich bin ich schief ...
    Ich werde der Sache auf den Grund gehen müssen und notfalls die Knopfstellung korrigieren.


    Nachtrag: es waren die Knöpfe. Das kommt davon, wenn sie im Halbdunkel angenäht werden und ich dabei mit einem Auge noch den Krimi im TV verfolge.
    Alle Knöpfe abgeschnitten und neu angenäht. Dieses Mal an der richtigen Stelle.



    Modell
    Super Soul Cardigan
    von Mary Jane Mucklestone
    aus dem St-Denis Magazine - Premier Issue
    inzwischen gibt es die Anleitung als Download bei Ravelry

    Material
    Gründel Wolle - Romy
    750 gr - NS 4mm

    Brigitte 16.01.2012, 15.30 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

    Super Soul Cardigan

    Meine Neujahrsjacke ist ein gutes Stück gewachsen. Rücken- und Vorderteile sind beinahe fertig, es fehlen nur noch die beiden Halsausschnittseiten an den Vorderteilen, dann werde ich den ersten Ärmel anschlagen.
    Noch bin ich unschlüssig, ob ich die Ausschnittblende mit Knopflöchern stricken soll und auf den Gürtel verzichte. Ein wenig Zeit, dass zu entscheiden habe ich noch.
    Vorher muss ich auf jeden Fall den Steek aufschneiden *schlotter*.

    Hier das Zwischenstandsfoto:


    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende :-)

    Brigitte 07.01.2012, 11.36 | (0/0) Kommentare | PL

    Neujahrsjacke

    Meine neues Projekt, der Super Soul Cardigan, ist gestern abend ein gutes Stück gewachsen. Es macht Spaß, daran zu arbeiten, Muster zustricken.
    Ich stricke die Jacke mit Steek und hoffe, dass meine Nähmaschine auch dicker Wolle nähen kann ... anderenfalls muss ich häkeln oder von Hand nähen ... aber so weit bin ich noch nicht.

    Der erste Musterstreifen ist fertig, die Taschen eingesetzt und nun geht es an das größere Stück uni blau.
    Ich verarbeite die Wolle von A*di, die ich im vorletzten Jahr in einem Anflug von Schnäppchenfieber gekauft habe. Endlich wird diese Wollkiste leer ...


    Brigitte 03.01.2012, 11.23 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Schon seit ein paar Tagen ist meine grüne Jacke fertig und heute habe ich es endlich geschafft, die Knöpfe anzunähe.

    Glücklicherweise spielt auch das Wetter mit und ich konnte ein paar der üblichen Selbstauslöserfotos machen.



    From June to July
    eigener Entwurf

    Material
    Tirolwolle von Wagner
    800 gr - NS 4mm

    Nach langem habe ich mal wieder einen eigenen Entwurf gestrickt.
    Der Kragen hat mich zuletzt etwas geärgert und ich musste ihn einmal komplett ribbeln und neu stricken. Eigentlich hatte ich eine etwas andere Form geplant, doch so sieht es besser als, als in der ersten Version.



    Während des Entstehungsprozesses der Jacke habe ich akribisch Notizen gemacht. Ich wollte gerne eine Anleitung zu der Jacke verfassen. Beim Kragen habe ich dann aber die Segel gestreckt und das Notieren einfach gelassen. Da ich ihn in zwei Hälften gestrickt habe, die ich beide gleichzeitig auf der Nadel hatte und die Form nur durch ständiges Anlegen an die Ausschnittkante entstanden ist, würde eine Anleitung dazu nur zur Verwirrung beitragen.
    Dden Kragen und die Außenseiten der Taschen habe ich mit verkürzten Reihen in Form gebracht. Die Zopfbordüren an den Taschen sind direkt angestrickt und auch mit verkürzten Reihen an die Form der Taschen angepasst. Die Bordüre könnte an der Knopfleiste durchaus 2-3 cm tiefer enden, das würde mir etwas besser gefallen.
    Im großen und Ganzen bin ich mit der Passform zufrieden. Sie ist weit genug, um bei niedrigeren Temperaturen noch was darunter zu tragen und nicht zu locker.
    Ich habe mich für schlichte Messingknöpfe entschieden, die gut zum Grün passen.

    Die Farbe auf dem unteren Bild kommt der Wirklichkeit am nächsten.

    Brigitte 15.07.2011, 12.22 | (11/0) Kommentare (RSS) | PL

    die grüne Jacke

    Ich stricke auch noch. Zwar habe ich im Moment nicht soo viel Zeit aber für ein paar Reihen am Abend reicht es noch.

    So schnell das Rückenteil meiner grünen Jacke fertig war, so lang zieht sich nun auch der Rest hin.

    Doch nun ist ein Ende in Sicht. Rückenteil und beide Vorderteile sind fertig, der erst Ärmel auch und der zweite ist angeschlagen. Da ich nur selten unter dem "zweiter-Ärmel-Syndrom" leide, das bei mancher Strickerin zu einer extremen Verlangsamung führen kann, stricke ich den zweiten Ärmel immer gerne, weil er fast immer den Abschluss markiert.
    Bei dieser Jacke fehlt der Kragen, der noch ein- oder zweimal überdacht werden muss, bevor ich  zufrieden bin. Knöpfe muss ich auch noch kaufen.


    Brigitte 07.07.2011, 08.48 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL