Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    Mein Blog enthält nicht kommerzielle Werbung.
    Ich nenne Marken und Designer.
    Dadurch habe ich keinerlei finanziellen oder materiellen Vorteil.
    2022
    <<< Januar >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
         0102
    03040506070809
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31      
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1924
    ø pro Tag: 0,3
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 6504




    BrigitteR




    Blogeinträge (Tag-sortiert)

    Tag: Jacke

    zwei neue Projekte

    Für die Aktion "13 Projekte aus Büchern" habe ich mein drittes Projekt begonnen ... kurz vor Juni erst mit dem dritten Paar Socken für die Aktion zu beginnen ... na, wenn das nicht optimistisch ist ;-)
    Ich stricke ein Paar Kniestrümpfe aus Cookie A's "Knit Sock Love" mit dem Namen German Stocking. Ich frage mich zwar, was daran so deutsch sein soll und ob es solche Muster nur im Deutschland gibt aber egal ... ich stricke sie. Wenn ich das durchhalte und die Strümpfe mir auch passen plane ich, ein weiteres Paar aus dem gleichen Buch zu stricken. Aber zunächst die deutschen Strümpfe.



    Das zweite Projekt ist eine Jacke, die als Werbung im aktuellen Twist Collective zu sehen ist. Sie gefiel mir so viel besser, als alle Twist Collective Muster, dass ich auf die Werbung reingefallen bin :-) Das Modell heißt Ariadne.

    Auf meinem Foto kann man noch wenig erkennen.
    Die Jacke wird in zwei Teilen quer gestrickt und bekommt eine auffällige Rückennaht. Ein einfaches Muster, ideal für Fernsehabende.


    Brigitte 27.05.2013, 11.08 | (0/0) Kommentare | PL

    Mitbringsel verarbeitet

    Ich habe eine Freundin, die ihren Stash so ganz peu à peu an mich weitergibt. Immer wenn sie mich besucht, bringt sie einen kleinen Vorrat Wolle mit und lässt ihn, wenn sie wieder fährt, einfach hier.
    Da wir einen recht unterschiedlichen Geschmack haben, kann ich mit dem Garn nicht immer was anfangen .... (diese Farben ... !!) weshalb ich die Annahme gelegentlich verweigere.
    Manchmal ist aber auch was dabei, dass mich begeistert.
    Beim letzten Besuch brachte sie 4 Knäuel (leider nur 4!) Sottish Tweed Aran von Rowan mit.
    Herrlich!

    Ich habe mich entschieden, einen Rib Warmer zu stricken und die Wolle in dieser Form zurück zur Vorbesitzerin gelangen zu lassen.
    Da 3 Knäuel zu wenig waren, musste ich das vierte Knäuel, das eine andere Farbe hatte, anbrechen und ein paar Reihen heller stricken. Stört nicht, wie ich finde, könnte man auch als beabsichtigtes Design durchgehen lassen ;-)



    Modell
    Rib Warmer nach Elizabeth Zimmermann

    Material
    Scottish Tweed Aran von Rowan

    300 Gramm - NS 5,5 mm

    Brigitte 22.11.2012, 11.11 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    Spaß und Spannung

    Ich stricke fleißig weiter an meiner Frühlingsjacke und stricke sehr gerne daran. Das Garn ist traumhaft, das Muster schön, der Schnitt nicht ganz gewöhnlich, das bedeutet: hoher Spaßfaktor.
    Die fertigen Teile habe ich schnell mal nebeneinander gelegt. Das Vorderteil rechts im Bild liegt mit der linken Seite nach oben, so ist der große Beleg gut zu erkennen.



    Gestern Abend habe ich den zweiten Ärmel angeschlagen und ab jetzt mischt sich der Spaß eindeutig mit Spannung.
    Ärmel Nr. 1 wiegt nur 51 Gramm. Das verbliebene Knäuel in der Farbe wiegt nur 69 Gramm. Für den Ärmel sollte es also reichen. Allerdings muss aus dem Garn auch noch der Kragen gestrickt werden, der nicht nur gestreift, sondern mit eben dieser Farbe hinterlegt werden soll. Ob das wohl reicht?



    Eigentlich wollte ich aus dem Garn auch die Schlaufen für die Knöpfe machen. Da muss ich nun auf eine andere Farbe ausweichen. Denn nur für ein paar Meter Garn kaufe ich nicht einen ganzen Strang.

    Drückt mir ein bißchen die Daumen, dass es wenigstens für den Kragen reicht.

    Brigitte 13.04.2011, 10.36 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    Eris - Bild

    Der Reißverschluss war recht schnell eingenäht. Ich habe mich tatsächlich getraut, meine alte, wackelige Nähmaschine zu nutzen.

    Meine Nähmaschine und ich ... wir werden nie Freunde. Sie traut mir nichts zu, ich traue ihr nichts zu - keine gute Grundlage für eine funktionierende Beziehung. Unser beider Unvermögen führt dann zu weniger als mittelmäßigen Ergebnissen und ich unterstreiche meine Nähbemühungen immer mit dem Nachsatz "Notfalls wird getackert!", was im Falle des Reißverschlusses nicht nötig war.
    Ein ordentlich eingenähter Reißverschluss sieht sicher anders aus (weshalb es keine Nahaufnahmen gibt *hüstel*) - aber er hält!


    Modell
    Eris von Jenna Wilson

    Material
    Original Tirolwolle von Wagner
    700 Gramm - NS 4 mm

    Brigitte 11.11.2010, 10.10 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

    Eris

    Gestern abend ist Eris fertig geworden. Gewaschen, gespannt und schon trocken liegt sie auf dem Tisch und wartet auf ihren Reißverschluss.
    Vielleicht schaffe ich es, vor der Arbeit noch schnell einen zu kaufen.

    Ich bin froh, dass die Jacke fertig ist. Der große, glatt rechts gestrickte Teil, ohne nennenswerte Muster, war total langweilig zu arbeiten.
    Vorteil ist, das es keine Nähte zu schließen gab, als kleinen Nachteil und manchmal etwas nervig, empfinde ich das Anstricken der Ärmel an so ein großes Strickstück. Bis die Ärmel etwa die halbe Länge haben ist das ziemlich unhandlich und manchmal weiß ich nicht, wie ich mich noch hinsetzen soll, damit mir das Ding nicht dauernd vom Schoß rutscht.

    Aber egal .. fertig!

    Den Reißverschluss werde ich mit der Nähmaschine einnähen ... zumindest versuche ich es. Das wird spannend für mich.

    Brigitte 10.11.2010, 08.28 | (0/0) Kommentare | PL

    Eris

    Gestern habe ich Eris mal wieder zur Hand genommen und während die Kommissarinnen unterschiedlicher Nationalitäten ermittelten, konnte ich einen Ärmel stricken, den ich am Nachmittag begonnen hatte. Kurz vor Mitternacht war er dann fertig.
    Fehlen nur noch der zweite Ärmel und der Reißveschluss.


    Brigitte 08.11.2010, 10.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    Zwietracht und Streit

    Eris, laut Wikipedia die Göttin der Zwietracht und des Streits, wächst und gibt nach der Teilung wieder genug für ein Foto her.
    Jetzt kommt der große, langweilige, glatt rechts gestrickte Teil und, wie ich mich kenne, lege ich den zugunsten kurzweiligerer Kleinprojekte gerne mal zur Seite.
    Dazu kommt eine erste Arbeitswoche, die voll mit Terminen ist.

    Glücklicherweise gibt es am Freitag ein Highlight, auf das ich mich freuen kann. Da gibt es einen Tag Urlaub in Ahrweiler.


    Brigitte 25.10.2010, 11.16 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

    Zwischenstand

    Bevor ich das kühle Wetter und den freien Tag nutze und zum Wandern aufbreche, noch kurz ein Zwischenstandsbericht meiner aktuellen Strickerei.

    Die Korsage wächst langsam aber stegtig vor sich hin. Ich muss gestehen, ich habe nicht immer Lust mit diesem flutschigen Garn zu stricken, bin aber dennoch entschlossen, das Teil fertig zu stellen. Deshalb habe ich vor ein paar Tagen auch schon die passenden Knöpfe gekauft.
    Sie sind auffällig aber klein, aus Horn und Knochen und ich finde sie sehr schön!


    Die Korsage selbst bietet derzeit nur ein wenig attraktives Bild und war auch in der Farbe nur schlecht darzustellen. Die Farbe auf dem Knopfbild trifft es auch nicht so genau. Die Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo dazwischen ;-)


    Um dem kühleren Wetter und meiner nicht immer gleichbleibenden Lust auf Flutschegarn gerecht zu werden, stricke ich eine Jacke, der ich den Arbeitstitel "Hoffentlich meine Jacke" gegeben habe.
    Tatsächlich befinden sich von den Jacken, die ich gestrickt habe nur noch 2 in meinem Besitz. Alle anderen habe ich aus den unterschiedlichsten Gründen verschenkt oder verkauft. Deshalb habe ich entschieden, dass ich eine Jacke brauche.

    Ich stricke die "In Krausrippen gestrickte DROPS Jacke mit Vierecken"  - der Titel ist auch nicht besser als meiner - aus Zauberwolle von Schoppel, die in reichlicher Menge in meinem Vorrat schlummert. Da ich dringend Platz brauche, wird Vorrat verstrickt!
    Die Farbe des Garns nennt sich "Herbstwind" und ich bin gespannt wie sich das Ganze entwickelt. Auch das Garn, aus dem ich diesen Pullover gestrickt habe, hatte die Farbbezeichnung "Herbstwind" und gefiel mir gut. Das muss der Grund gewesen sein, weshalb ich bei der Zauberwolle zugeschlagen habe.


    So! Jetzt aber los! Schuhe an, Hund geweckt und ab in die Eifel!

    Brigitte 18.06.2010, 08.40 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

    Moustiers und Lorelei

    Die Einzelteile des Moustiers sind fertig und während sie auf den berühmten Mossgummi-Puzzlematten trocknen uns aufs Zusammennähen warten, habe ich das nächste Projekt angefangen.

    In diesem Jahr habe ich viel Baumwollgarn gekauft und die will nun verstrickt werden. Aktuell verarbeite ich Mondo von Lana Grossa und auch dieses Material ist angenehm in der Verarbeitung.

    Ich stricke das Modell Lorelei aus der aktuellen Ausgabe von Twist Collective.

    Brigitte 07.09.2009, 08.48 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Hier ist sie nun, die endgültige Jacke für meine Mutter.
    ... und ich gehe davon aus, dass sie auch getragen wird, nachdem ich noch mal kurz mit dem Bügeleisen die Knopfleiste gedämpft habe ;-)


    Das Stricken der linken Maschen alle paar Reihen hätte ich mir wohl sparen können, da das Tweedgarn sie einfach verschluckt. Aber sie waren eine gute Hilfe beim Reihenzählen und immer wieder ein kleiner Ansporn, noch bis zum nächsten Rapport zu stricken. So ging es etwas zügiger und sie haben trotzdem einen Sinn, wenn auch keinen optischen.

    Modell
    Textured Jacket aus "Classic Knits for real Women"
    oder auch "Stricken für starke Frauen"

    Material
    Rowan Felted Tweed - 450 gr
    NS 3,5 mm

    für meine Mutter

    Brigitte 17.02.2009, 09.26 | (8/1) Kommentare (RSS) | PL