Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Allerlei Strickerei
2014
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2271
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3777

 






BrigitteR


Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Zugsocking

Zugsocking Münster

Samstags stehe ich nur ungern früh auf und meine Familie ist immer wieder erstaunt, wenn ich für's Zugsocking um 6 Uhr den Wecker klingeln lasse.
So war es auch am vergangenen Samstag ... und es hat sich mal wieder gelohnt.

In lustiger Gesellschaft sind wir von Köln nach Münster gefahren.
Luzia war bestens vorbereitet und hatte verschiedene Adressen zusammengetragen, die wir in Münster ansteuerten.
Die Fahrt nach Münster ist - war wohl nicht anders zu erwarten - nicht ganz folgenlos geblieben. Ich habe etwas Sockenwolle getauscht und gekauft und wunderschöne Tosca für einen Wavy ist auch in meinen Besitz übergegangen.



Vor der Rückfahrt haben wir dann unseren eindrucksvollen Taschenberg auf dem Bahnsteig fotografiert .... women love shopping ;-)

Es war ein rundherum schöner Tag und ich freue mich schon auf das nächste Zugsocking.

Brigitte 23.10.2006, 09.12 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

fertig - wieder nur Socken

tiger1.jpg
Material
Opal Tiger aus der Regenwald Kollektion
leider mit einem Fehler in der Musterfolge

Größe 41

für mich

Brigitte 01.07.2006, 09.36 | (0/0) Kommentare | PL

Zugsocking Aachen

Gestern fand das Zugsocking nach Aachen statt.
Obwohl die Wettergötter uns nicht wirlich wohl gesonnen waren, hatten wir ziemlich viel Spaß.

Auch Jutta und ich sind ganz stilecht mit dem Zug nach Aachen gefahren. Wir hätten auch das Auto nehmen können ... aber schließlich heißt es ja Zugsocking und nicht Autosocking ;-)
So stand ich also am Morgen um kurz vor 9 einsam am Bahnsteig und wartete auf Jutta.



Zu dieser Zeit begann es erstmals zu regnen. In der Folge habe ich nicht mitgezählt, wie oft es regnete und wieder aufhörte.
In Aachen angekommen nahmen wir die anderen Damen in Empfang und bestiegen den Bus, um zu Wolle Hartmuth zu fahren. Hier habe ich auch die ersten und einzigen Bilder gemacht, weil es trocken war.
Die Wandelgänge des örtlichen Wolltempels, in dem wir begeistert empfangen wurden und nach Herzenslust in den Regalen wühlten. 

 



Hier gibt es beinahe alles Wollige, das man sich vorstellen kann und auch manches, das man sich lieber nicht vorstellen möchte ;-))
Der Wühlkorb war frisch mit Sockenwolle gefüllt und wir haben alle zugegriffen. Manch eine hat so beherzt zugegriffen, dass sie die Kassiererin ermahnen musste, die Summe mit gedämpfter Stimme zu nennen :-))))

Nach dem Kaufrausch sind wir zurück nach Aachen gefahren und haben für das leibliche Wohl gesorgt, den Dom angeschaut, einen Blick auf das Rathaus geworfen und während eines Platzregens auf dem Katschhof Sekt getrunken.

Es war ein schöner Tag ... und wir sehen uns sicher mal wieder in Aachen :-)

Brigitte 21.05.2006, 11.36 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Zugsocking Aachen

!! Wichtig !!

Für die TeilnehmerInnen das Zugsockings nach Aachen haben sich Änderungen ergeben.

Bitte schaut auf der Zusatzseite oder in der Group nach.

Brigitte 14.05.2006, 12.42 | (0/0) Kommentare | PL

Zugsocking Aachen

Der Termin für das Zugsocking nach Aachen steht nun fest.

Es ist der 20. Mai 2006.

Weitere Einzelheiten gibt in der Rubrik Zugsocking Aachen.

Brigitte 09.05.2006, 10.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Zugsocking nach Aachen



Im Mai wollen Jutta und ich euch zu einem Zugsocking nach Aachen einladen.

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Aachener Dom, dem Rathaus, dem allgegenwärtigen großen Karl, den Printen, dem Elisenbrunnen mit seinem Schwefelwasser und .. und .. und ... hat Aachen noch eine weitere, echte Sehenswürdigkeit: Josef Hummelbrumm.
Herr Hummelbrumm ist ein inzwischen über siebzig Jahre alter Herr, der in einer kleinen Werkstatt Socken herstellt. Er hat im Laufe der Jahre Strickmaschinen gesammelt und wieder in Gang gesetzt und strickt und verkauft Socken.
Wir waren vor einigen Tagen bei ihm und haben ihn gefragt, ob er uns im Rahmen eines Zugsockings die Werkstatt vorführen würde.
Er würde :-)
So haben wir die Gelegenheit, an einem Samstag im Mai in die Hummelbrummsche Sockenmanufaktur einzutauchen und einen älteren Herrn bei seiner Passion zuzusehen ... die wir ja mit ihm teilen. Zwar stricken wir per Hand und er lässt die Maschine stricken .. doch das Ergebnis ist schließlich das gleiche.
Die Werkstatt ist vom Bahnhof aus gut zu Fuß ereichbar. Je nach Zeitplan können wir vorher oder hinterher die Stadt unsicher machen, Kaffee trinken, Sehenswürdigkeiten besuchen, Essen gehen oder vielleicht auch in ein Wollgeschäft einfallen.
Jutta und ich holen euch vom Bahnhof ab. Wir müssen zwar auf das Vergnügen verzichten, mit euch strickend durch die Republik zu gondeln, dafür haben wir dann das Vergnügen, euch durch Aachen zu führen :-)

Es stehen zwei Termine zur Auswahl:
Samstag, der 13. Mai 2006    oder
Samstag, der 20. Mai 2006

Meldet euch bei Interesse bei Jutta oder mir an (am einfachsten über das Kontaktformular) und vergesst nicht, den Termin anzugeben, der für euch am günstigsten ist. Wir entscheiden uns dann für den Termin, an dem die meisten können oder wollen.
Bitte entscheidet euch bis zum 6. Mai. Wir haben dann noch genug Zeit, den Termin mit Herrn Hummelbrumm abzustimmen.

Wer möchte kann hier
http://www.wdr5.de/sendungen/scala/344746.phtml
oder hier
http://saar-echo.de/de/art.php?a=12286
schon mal was über Herrn Hummelbrumm lesen.

Ein Besuch bei ihm lohnt sich auf jeden Fall.

Brigitte 20.03.2006, 09.00 | (0/0) Kommentare | PL

Zugsocking Osnabrück

Gestern klingelte mein Wecker erstaunlich früh. Samstags stehe ich sonst freiwillig nicht so früh auf. Aber der Zug nach Düsseldorf ging schon um 7.27 Uhr und den wollte ich auf keinen Fall verpassen. Von Düsseldorf ging es weiter nach Osnabrück und wo die Wollperle auf uns wartete - ein schnuckliger Wollladen mit einem ausgesucht schönen Sortiment.
12 fröhliche und kaufwillige Zusockerinnen fielen in den Laden ein und ließen sich von Farben und Qualitäten inspirieren.
Nach knapp 2 Stunden verließ ich den Laden mit einem Kilo Royal Tweed in einem herrlichen Blauton *schwärm*



Daraus wird ein Ragna oder vielleicht auch was anderes .. mal sehen.
Vom Wolleinkauf geschwächt mussten wir uns in der Osnabrücker Innenstadt erstmal stärken und gegenseitig unsere Einkäufe bestaunen. Ein wahrer Wollrausch war das.

Bilder vom Wollrausch gibt es >>hier<<


Auf der Rückfahrt habe ich endlich ein Paar Socken fertig gestrickt, die schon wochenlange ein Schattendasein fristeten. Sie haben den Namen "Echte Zugsockin-Socken" damit redlich verdient ;-)



Material
Schoeller & Stahl Tequila Color

Größe 45
Auftrag

Es war ein rundherum gelungener Tag und wir hatten viel Spaß. Nur als mein Mann mich am Abend fragte, ob Osnabrück eine schöne Stadt sei konnte ich keine fundierte Auskunft geben. "Das, was wir gesehen haben war schön und Osnabrück hat ein schönes Wollgeschäft!" Soviel konnte ich sagen.

Ein herzliches Dankeschön an Kristin vom Mustersocken Knitalong, die uns ein extra Zugsocking-Muster gemacht hat. Ich habe vorhin einen Socken angeschlagen, der dieses Muster bekommen wird.

Brigitte 24.07.2005, 12.08 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Osnabrück - hin und zurück

... und jetzt bin ich - nach 15 Stunden - wieder zu hause und einfach zu müde, um Bilder zu bearbeiten.
Eindrücke und Einkäufe, und selbstverständlich auch die fertigen Zugsocken, gibt es morgen zu sehen. Jetzt erst mal gute Nacht.

Brigitte 23.07.2005, 22.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

ich lad' schon mal ...

... die Akkus auf, denn morgen geht's zum Zugsocking.
Nehm' ich Tauschwolle mit und wenn ja, welche?
Was strick' ich nur im Zug, tatsächlich Socken?
Nehm' ich meinen niegelnagelneuen Tiger mit oder doch lieber das Zebra?
Korb oder Rucksack?
Regen- oder Jeansjacke?
Soll ich das Geld zu Hause lassen, damit ich nicht in einen Wollkaufrausch verfalle?

Ich glaub' ich schlafe nochmal d'rüber .. aber nur noch ein mal ;-)

Brigitte 22.07.2005, 19.13 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Kultur pur

Auf der Museumsinsel Hombroich erlebten 8 fröhliche Strickerinnen bei wunderbarem Wetter ein kulturelles Highlight :-) Es gab reichlich Kunst, Architektur, Natur, Sonne, Kulinarisches, Wolle, Gestrick und Gehäkel. Nach der reichlichen Dosis Kultur ließen wir den Tag bei einem(!) Gläschen Prosecco und einem beinahe fertigen Häkelbeutel ausklingen - dabei verfolgten wir durch eine geschlossene Tür das Schicksal von Horst Schimanski und tauschten uns über unsere Zu- und Abneigungen für prominente Vertreter des männlichen Geschlechts aus. Nä, wat war dat lustisch! Danke an die Gastgeberin für die Organisation und den schönen Ausklang des Tages.
Ich freu' mich schon auf unser nächstes Treffen.

Bilder gibts >>hier<<

Brigitte 27.06.2005, 08.59 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL