Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2016
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 1790
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 4473

 






BrigitteR


Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Stricken

fast fertig

Das Spaßprojekt ist fertig ... naja, so gut wie fertig.
Es trocknet im leichten Wind langsam vor sich hin und ich hoffe, dass heute der Regen mal ausbleibt.

Solche Projekte liebe ich.
Sehen, verlieben, stricken.
Schnell fertig.


Was stricke ich jetzt?
Soll ich endlich die Jacke, die in ihrem Projektbeutel im Schrank schon immer weiter nach hinten geschoben wird, endlich ans Tageslich holen  und fertig stricken. Eigentlich ein guter Plan, vor allem für die Jacke ;-)
Als ich vorhin Bilder vom Tuch gemacht habe, war mein Plan, erst mal ein Paar Bedenkzeitsocken zu stricken oder vielleicht ein Paar Bedenkzeithandschuhe? Aber jetzt, da ich an die Jacke denke, scheint mir der Plan, sie e-n-d-l-i-c-h fertig zu stricken, der bessere zu sein.
Ich hab da zwar noch dieses Strickmich Club Tuch auf den Nadeln aber das ist so sehr mindless knitting, dass es langweilig ist. Hunderte Maschen immer nur glatt rechts in Runden ...

Ich hol dann mal den Projektbeutel mit der Jacke aus dem Schrank und hoffe, dass Elan und Ehrgeiz anhalten, bis sie fertig ist.

Brigitte 20.06.2016, 10.40 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

hoher Spaßfaktor

Immer mal wieder hatte ich dieses Tuch, das mit dem Untertitel 'kein Tuch für Traditionalisten' wirbt, bei ravelry gesehen ... und auf dem Wollmarkt in Euskirchen dann auch live.

Als ich wieder zu hause war habe ich die Anleitung runtergeladen, passende Wolle gesucht und auch gefunden - ich preise meinen Vorrat an dieser Stelle ausdrücklich! - und in einem günstigen Moment zu ... ääh ... angeschlagen.
Mein Exemplar wird weniger leuchtend als das Original aber mir gefällts gut.
Es kommt mir kleiner vor als das Original, obwohl ich anstatt mit 3er mit 3,75er Nadeln stricke aber ich will nicht unken, bevor es nicht fertig, gewaschen und wieder getrocknet ist.
Das Stricken macht mir jedenfalls großen Spaß.

Brigitte 15.06.2016, 11.40 | (0/0) Kommentare | PL

immer wieder Baby Chucks

Diese kleinen Baby Chucks erfreuen sich steigender Beliebtheit in meinem Umfeld, weshalb ich 2 weiter Paare gestrickt habe.
Ich werde mich nun an einem größeren Modell versuchen und hoffe, sie sehen dann immer noch so schön aus.
Die Anleitung zu diesen Chucks gibt es bis Größe 45 .. ich bin ziemlich begeistert davon.

Viel Anderes kriege ich im Moment nicht hin. Viel Arbeit, wenig Zeit ... ihr kennt das sicher.


Brigitte 11.06.2016, 09.30 | (0/0) Kommentare | PL

wisst ihr noch ... ?

Pomatomus Socken? Knitty, Winter 2005?

Ich glaube, ich habe diese Socken 3 mal gestrickt.

Nun ist mir das Muster wieder über den Weg gelaufen und ich fand es wieder total schön .... und doch auch etwas nervig zu stricken.
Im Tuch Rheinlust von Melanie Berg wird das Muster verwendet. Da man das Tuch in Hin- und Rückreihen strickt, strickt man nicht nur rechts verschränkte Maschen, sondern auch ebenso viele links verschränkte Maschen. Das hat mich am Anfang etwas aufgehalten (und was mich aufhält, nervt mich leicht), hinterher war ich aber geübt oder eingewöhnt und nicht mehr so genervt vom links verschränkten Gestrick.

Im Urlaub habe ich mir Anleitung und Wolle gekauft und bin nun fertig mit dem Tuch ... wunderbar luxuriöses Garn, ein Gemsich aus Merino, Alpaka und Seide, habe ich verstrickt.


Material
Mirasol Sulka Legato
knapp 200 gr - NS 4 mm
etwa 220 cm Spannweite
die Farbe auf dem oberen Bild trifft es ziemlich gut


Beim Stricken ist mir eingefallen, dass schon bald nach den Pomatomus Socken diverse Handstulpen im gleichen Muster online zu finden waren und so habe ich kurz nachgeschaut, bin fündig geworden und habe ein Paar Handwärmer gestrickt - in Runden und daher nur rechts verschränkte Maschen :-))
Leider hatte ich nicht genug vom Luxusgarn übrig, sodass ich zu schnöder Sockenwolle greifen musste. Sie gefallen mir ganz gut und da ich schnell fertig war damit, werde ich noch ein oder zwei Paar davon stricken ... in 4-5 Monaten ist schließlich wieder Herbstmarkt.


... und dann war da noch die kleine Bestellung für kleine Babyschuhe.
Dieses Mal in Pink.

Brigitte 31.05.2016, 16.08 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

fertig

Wieder für das Baby der Kollegin und dieses Mal ist auch egal, wenn der Arzt sich verguckt hat.

Ich nenne es Sand & Sea Baby Jacket - ohne Anleitung drauf los gestrickt.

Material
Wakame Linea Pura von Lana Grossa
NS 3mm und 3,5 mm


Brigitte 20.05.2016, 15.01 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

Blue Baby Boots

Bei der Suche nach Strickmodellen für Babys, bin ich immer wieder auf gestrickte Turnschuhe gestoßen ... muss ich auch stricken. Zum Glück ist meine Kollegin schwanger, da kann ich mich ein bisschen austoben.


... hab' ich gestrickt;-)

Das geht schnell, macht Spaß, gibt's in verschiedenen Größe und wird sicher nicht das letzte Paar sein. Es gibt eine Menge Anleitungen für ähnliche Modelle aber diese schien mir am besten.
Der Aufwand ist angemessen, man muss keine Zunge stricken und nicht viel häkeln oder sticken, der Preis für die Anleitung ist ok und das Ergebnis überzeugt mich.

Modell

Mein erster Turnschuh von piccolo_popolo
die Anleitung gibt es als kostenpflichtigen download bei
www crazypatterns.net

Material
Nevada von Lana Cervinia

NS 3 mm

Brigitte 15.05.2016, 19.19 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

und dann war da noch ...

... dieses Wollknäuel.



Vor vielen Monaten gekauft (da hab' ich noch längere Haare ... ich glaube, ich lasse sie wieder wachsen), lag es in meinem Wollkorb und da lag es irgendwie im Weg.
Viel zu groß, keine besonders verlockende Qualität ... das wirft die Frag auf, warum ich es überhaupt gekauft habe.
Farbe? Größe? Kaufrausch?
Egal. Es ist da und es muss weg.

Nach einigem Suchen fand ich eine Anleitung, die mir für dieses Knäuel wie gemacht schien. Ein Jäckchen mit dem Namen 'Flaum'. Da passt schon der Name zum Knäuel und ich kann einfach stricken, bis das Knäuel verbraucht ist und mir dabei immer wieder versprechen, das ich nie, nie wieder solche wahnwitzig großen Knäuel kaufen werde.



Ich stricke mit recht dicken Nadeln im einfachen 1re 1li Rippenmuster und nach dem Abteilen der Ärmelmaschen geht es weiter im Fishermen's Rib.

Fishermen's Rib ist eigentlich nur eine andere Bezeichnung für Patentmuster oder Brioche, wie man heute sagt.
Brioche?! Was hat Hefegebäck mit Stricken zu tun? Weiß das jemand?
In einigen Foren wird jedoch hartnäckig ein Unterschied zwischen Fishermen's Rib und Brioche Knitting beschworen, was mich dazu bewog, es auszuprobieren.

Beim Fischermen's Rib strickt man 1 recht und 1 linke Masche im Wechsel, dabei wird die rechte Masche aus der vorherigen Reihe abgestrickt, was die rechte Masche, die sich auf der Nadel befindet, wie einen Umschlag um die Masche aus der vorherigen Reihe legt. Die linke Masche wird einfach links abgestrickt. Das macht man in der Hin- und in der Rückreihe.

Beim Patentmuster/Brioche Knitting wird die linke Masche zusammen mit einem Umschlag abgehoben, die rechte Masche mit dem Umschlag aus der vorherigen Reihe zusammen gestrickt. Auch das macht man in der Hin- und Rückreihe.
Gleiches Ergebnis, andere Vorgehensweise.

Hier mein Testergebnis:


Ich habe extra sehr glattes Garn genommen, 8fädige Sockenwolle, damit man die Maschen gut erkennen kann.
Unterhalb der glatt rechts gestrickten Maschen habe ich Brioche gestrickt, also Umschläge gemacht.
Oberhalb des glatt rechts gestrickten Streifens habe ich die rechten Maschen tiefer eingestochen.

Fazit:
Einen kleinen Unterschied kann man schon sehen. Die tiefer eingestochenen Maschen sind deutlich lockerer, voluminöser, was wahrscheinlich daran liegt, das bei der einmal gestrickten Maschen etwas mehr Garn zur verfügung steht, als bei der abgehobenen Masche. Wenn man das Teststück anfasst, fühlt man gut, dass es lockerer ist, als das Patentmuster mit Umschlag und abgehobener Masche.

Es bleibt der Vorliebe überlassen. Ich würde das etwas festere Patentmuster vorziehen, da das erfahrungsgemäß schon recht dehnbar ist und, je nach verwendetem Garn, leicht die Form verliert. Außerdem geht es mir leichter von der Hand als diese tiefer gestochenen rechten Maschen.

Das Flaum Jäckchen stricke ich nun doch mit tiefer gestochenen rechten Maschen. Ich hab' es anders probiert aber das hat mir den Nerv geraubt .... fusseliges Zeug.

Brigitte 13.05.2016, 09.47 | (0/0) Kommentare | PL

fertig

Über's Wochenende habe ich ein kleines Kleidchen für das noch ungeborene Kind meiner Kollegin gestrickt.
Ich hoffe, der Arzt hat beim Ultraschall richtig hingeschaut und es wird wirklich ein Mädchen ... wahrscheinlich wird das Kleid erst in einem Jahr oder später passen ...


Modell
Little Sisiter von Tora Froseth
gibt's bei Ravelry als kostenlosen Download

Material
Mille Colori Baby von Lang
(ich mochte das Garn überhaupt nicht!)

NS 3 mm - 125 gr

Brigitte 09.05.2016, 17.03 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

etwas fertig

Da ich mit konkreter Wollkaufabsicht in den Urlaub gefahren bin, sah ich mich gezwungen, etwas von der Wolle zu verarbeiten, die ich aus einem früheren Urlaub mitgebracht hatte und die nun schon geraume Zeit in meinem Wollschrank auf ihre Metamorphose wartete.
Vor dem Urlaub habe ich damit begonnen eine Jacke zu stricken, die eigentlich auch noch vor dem Urlaub fertig werden sollte ... naja ... hat nicht geklappt.

Also musste sie zwei Wochen zu Hause warten (sie hatte Gesellschaft von meiner Kamera .... hmpf) bis ich wieder da war, um sie fertig zu stricken. Zwar hätte ich die angefangene Jacke auch mit in den Urlaub nehmen können aber irgendwie kam mir das widersinnig vor. Wolle, die ich vor Jahren dort gekauft hatte zur Verarbeitung wieder an ihren Ursprungsort zu bringen ... ne. Außerdem wäre die Kamera sonst auch alleine zu Hause gewesen ... äähm.

Inzwischen ist die Jacke fertig und seit Samstag Abend hat sie auch Knöpfe.
Ich hatte mich sehr darauf gefreut, sie zu tragen und nun ist es doch noch warm geworden. Ich hoffe ein bißchen auf kühle Abende ;-)

Nach dem Stricken:
Nadeln, Fäden, Schere, Anleitung, Stift, Brille ... alles liegt auf dem Tisch, wird ordentlich weggeräumt und wenn dann wieder Platz ist auf dem Tisch, breite ich das fertige Stück darauf aus und freue mich.


Hier ist nun die Jacke.
Ich bin zufrieden damit.

Ein großzügiges Zopfmuster auf dem Rücken ...

... vorne eher schlicht mit 2 kleinen Taschen



Modell
Trailhead von Veronik Avery
aus BT Fall 15

Material
Tirol Wolle von Wagner - Spinnerei und Weberei
800 gr - NS 4 mm

Brigitte 02.05.2016, 13.26 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

wieder daheim

Der Urlaub ist vorbei und, schon das zweite mal in diesem Jahr, komme ich einigermaßen krank aus dem Urlaub zurück :-(
So aktiv, wie ich sein wollte, konnte ich nicht sein. Nach ein paar Tagen erwischte mich eine üble Erkältung mit allem, was dazu gehört und man doch nicht brauchen kann ... doof.
So habe ich mir geschlafen als zu wandern und immer wieder mal gestrickt, was ich sonst im Urlaub auch nicht so oft mache.

Der fiesen Erkältung geschuldet sind ein Lace Schal und ein Paar Handschuhe fertig geworden.


Modell
Camino Waves von Kieran Foley
Material
Filigran von Zitron
NS 4 mm - 100 gr


Handschuhe aus einem alten Knäuel Sockenwolle
ich glaube irgendwas von Schoeller & Stahl
einfach drauf losgestrickt.

Brigitte 23.04.2016, 15.22 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL