Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2017
    <<< November >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
      0102030405
    06070809101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930   
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1850
    ø pro Tag: 0,4
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 4986

     






    BrigitteR


    Ausgewählter Beitrag

    WestKnits MKAL fertig

    Am Freitag wurde der letzte Teil des MKAL veröffentlicht und am Freitag habe ich das gute Stück dann auch beendent.

    Ich muss mich noch damit anfreunden.
    Das Stricken hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Von der Auswahl der Farben über die immer wiederkehrenden Zweifel bis hin zum fertig Stück - ein sehr kurzweiliger Prozess.

    Meine Mutter würde wohl sagen, dass das Ding ein wenig "trutschig" ist, Assoziationen mit einem Frisierumhang ... usw.
    Ich frage mich ja öfter mal, ob ich nicht im Strickprozess so verhaftet bin, dass ich eine Art Betriebsblindheit entwickele und die Dinge, die entstehen nicht mehr wirklich beurteilen kann. Und ich bewege mich in einer Blase, die mit Gleichgesinnten bevölkert ist, die genauso betriebsblind sind wie ich. Echoraum?

    Will meinen: ich mag den Prozess aber mag ich auch das Produkt?
    Schlussendlich wird eine pragmatische Sichtweise in den Vordergrund treten und ich werde mir sagen: das Ding wärmt den Hals an kalten Tagen, also wickele ich es drum!
    ;-))


    Modell
    Speckle & Pop - WestKnits MKAL 2017

    Material
    handgefärbte Sockenwolle - Piratenwolle - 2 von 3 Grundfarben
    Hydra - Mondschaf - 1 von 3 Grundfarben
    Simply Mini - Dibadu - Colorpops

    NS 3,75 mm

    Brigitte 22.10.2017, 13.19

    Kommentare hinzufügen


    Kommentare zu diesem Beitrag

    3. von Sockentrolli

    Na, Deine Stimmung zum fertigen Tuch klingt ja nicht so begeistert. Um ehrlich zu sein, bin ich auch nicht ganz sicher, ob mir das Tuch gefällt oder eher nicht. Ich finde die Form gewöhnungsbedürftig. Vielleicht finde ich auch nur das Gebommel am unteren Rand etwas überladend.

    Im Gegensatz dazu mag ich die gedeckt bunten Farben und ihr Erscheinungsbild sehr. Daran kann es also nicht liegen.

    Hauptsache das geheimnsivolle Stricken hat Spaß gemacht.

    Viele Grüße aus'm Pott schickt Antje :schaf:

    vom 27.10.2017, 20.46
    Antwort von Brigitte:

    Ja das siehst du richtig. Aber ich werde mich schon irgendwie damit anfreunden und es tragen, möglicherweise dann doch aus rein pragmatischen Gründen ... oder es wird verschenkt. Das Stricken war, wie beinahe immer, sehr unterhaltsam und kurzweilig.

    Schönen Sonntag wünsche ich
    2. von Regina

    Ich finde es auch nicht trutschig, im Gegenteil! Ich finde die Farben toll und die Muster erst recht, ich liebe zackige Muster! Ist es denn auch auch lang genug dass man es um den Hals wickeln kann?

    LG,
    Regina

    vom 23.10.2017, 12.31
    Antwort von Brigitte:

    Danke, Regina.
    Ja, glücklicherweise ist es lang genug :-)
    1. von Ev

    Ich hoffe jetzt mal, dass Du bei mir nicht eine Erkrankung an Echolalie identifiziertst, aber ich finde Dein Strickwerk alles andere als trutschig - Hallo - das sind grandiose Farben!!! Außerdem auch noch asymmetrisch - ich liebe sowas sehr. Hach!
    Also im Bewusstsein tragen, dass Du da was total Tolles gestrickt hast

    vom 22.10.2017, 14.51
    Antwort von Brigitte:

    Echolalie ... nein, auf keinen Fall.
    Ich muss mag die Farben und auch die Asymmetrie, dennoch braucht es immer eine Weile, bis ich mich mit den fertigen WestKnits Tüchern anfreunden kann. Und wenn mir das nicht gelingt, verschenke ich es an jemanden, der sich darüber freut, was auch mich dann wieder freut.

    Beste Grüße
    Brigitte