Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2013
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 1766
ø pro Tag: 0,4
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 4336

 






BrigitteR


Zur Zeit sind die Kommentare redaktionell verwaltet und erscheinen erst, wenn sie von mir freigeschaltet werden.

...mehr

gemeldet am: 07.02.2016 17:06

fertig

Da hat doch im nahegelegenen Oberzentrum pünktlich zum Jahresanfang ein neues Wollgeschäft aufgemacht und bietet, abweichend vom üblichen L*n* Gr*ss* Sortiment, Rowan Garne und die gesamte Isager Garnpalette an ... HERRLICH! Jetzt gibt es schon 2 Wollläden in AC, die wirkliche Alternativen zu unserem bisherigen Alleinherrscher Wollladen (mit muffigem Personal) bieten.
Leider musste ich mir von der Besitzerin des Ladens berichten lassen, dass die Alleinherrscherin bei einigen Lieferanten gegen den neuen Laden schießt. Angst vor Konkurrenz? ... tststs ... bei den überhöhten Preisen, die dort verlangt werde, immer deutlich über der UVP, ärgert es sie natürlich, wenn gute Qualität an anderer Stelle günstiger angeboten wird.
Für mich ist das ein Argument mehr, beim Einkauf die Alterniativen zu unterstützen, was ich auch bei meinem ersten Besuch in dem Laden sofort getan habe.

3 herrliche Stränge Noro Yuzen habe ich gekauft und daraus einen einfachen Entrelac-Loop gestrickt ... und konnte ihn heute, in einer kurzen Regenpause, schnell fotografieren. Mein Gesichtsausdruck - wunderbar ;-) Das kommt dabei raus, wenn ich versuche, Selfies zu machen ...ääh.


Material
Noro Yuzen in den Farben 2, 7 und 9
je ein Strang - NS 5 mm

Modell
selbstgemachtes Entrelac mit 10 Maschen je Quadrat
schnell gestrickt und *flüster* beim Dschungelcamp-Finale fertig geworden

Brigitte 03.02.2016, 13.43| (5/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Schal, fertig,

High Seas - fertig



Modell
High Seas von Kieran Foley

Material
Traumseide von Zitron

100 gr - NS 3,25 mm

Seit ein paar Tagen schon ist der Schal fertig und nun auch gespannt und fotografiert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Das Muster ist durch die ständige Wiederholung leicht zu stricken und es bedarf nur weniger Maschenmarkierer als Zählhilfe.
Ich habe 2 Mustersätze mehr gestrickt, als in der Anleitung angegeben war weil ich das Knäuel verbrauchen wollte.
Das hat geklappt und der Schal ist nun ca 215 cm lang und 42 cm breit.











Mit dem Material habe ich zunächst etwas gehadert, muss aber eingestehen, dass es für diesen Schal perfekt ist. Beim Wickeln vom Strang zum Knäuel habe ich ein mittleres Desaster erlebt, ich berichtete, und werde nun, sollte ich noch einmal dieses Material verarbeiten wollen, ein ganz schlichtes Knäuel von Hand wickeln.
Beim Stricken zeigten sich immer wieder Stellen, die leicht angefilzt wirkten, was mir auch nicht besonders gefällt, nach dem Spannen aber nicht mehr so sehr auffällt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass jemand mit etwas rauen Händen keine Freude am Verstricken des Materials haben würde.

Nun gut.
Mein Schal ist fertig.
Ich mag das Muster, mochte die Anleitung und habe mich mit dem Material versöhnt :-)

Brigitte 29.01.2016, 10.31| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken

fertig

In letzter Minute fertig ... die Geburtstagssocken für meinen Mann. Nein, morgen hat er nicht Geburtstag aber wir fahren für ein paar Tage an die sehr kalte Nordsee und da feiern wir seinen Geburtstag und er kriegt warme Socken :-) und sie sind in letzter Minute vor dem Kofferpacken fertig geworden.


Material
Super Soxx von LangYarns

Größe 43

Brigitte 18.01.2016, 00.53| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, fertig,

fertig

Mein erstes Sockenpaar in 2016 ist fertig.
Die Wolle ist mal wieder gut abgelagert und ohne Banderole, weshalb ich keinerlei Aungaben über den Hersteller machen kann.

Tatsächlich war dieses Paar nun seit Anfang Oktober auf meinen Nadeln und ich hatte keine Lust, daran zu stricken. Aber ein halbes oder unfertiges Sockenpaar gibt es bei mir nicht, deshalb habe ich es tapfer beendet. Es wandert jetzt in die Kiste der Vorratssocken.


Mein Vorrat an gestrickten Socken ist üppig, ebenso wie mein Vorrat an ungestrickten Socken, sprich Sockenwolle, was zu einem echten Dilemma werden könnte.

Wenn ich die Entwicklung meiner Sockenstrickerei über die letzten Jahre nachvollziehe, frage ich mich, wann der Sockenwollvorrat wohl abgebaut sein wird.
Im Jahr 2005 habe ich 70 (!) Paar Socken gestrickt, im Jahr 2010 immerhin noch 33 während es in den Jahren 2014 und 2015 nur noch je 9 und 6 Paare waren.

Mathematisch begabte Menschen könnten das sicher ausrechnen, eine hübsche Kurve zeichenen und mir den Beginn einer Sockenwollkriese prognostizieren ... so etwas um das Jahr 2042 herum, wenn sie denn wüssten, wieviel Sockenwolle ich bunkere ;-) Das sag ich aber nicht ... ne, echt nich.

Ich weiß es selbst nicht so genau und die ungenaue Mengenangabe 'sehr viel' ist für meine gering ausgeprägte mathematische Begabung ausreichend.

Ich werde mich wohl noch weiter im Weben üben und dann Schals aus Sockenwolle weben ;-)
Jetzt schlage ich aber erst mal ein neues Paar Socken an, damit ich Herrn Allerlei Strickerei zum Geburtstag ein Paar schenken kann.

Brigitte 12.01.2016, 10.52| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, fertig,

fertig

Gestern Abend ist der zweite Illusion Schal fertig geworden.
Dieser ist für meine Nicht, die wie so viele andere, den Tributen von Panem verfallen ist.
Als Text habe ich eine Zeile aus dem Hanging Tree Song gewählt, der sicher auch auf viele tatsächliche Lebenssituationen anwendbar ist ;-)

Vielleicht sollte ich eine Serie darus machen: Berühmte Filmzitate auf Schal ... ich denke darüber nach.

Brigitte 07.01.2016, 13.42| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Schal, fertig,

fertig

Noch im alten Jahr ist mein Corner to Corner Shawl, auch Flauschwolke genannt, fertig geworden.
Ich verstricke eigentlich nicht so gerne diese sehr flauschigen Wollsorten aber es hat trotzdem ziemlichen Sapß gemacht, daran zu arbeiten. Den Schal habe ich vor einigen Jahren schon einmal gestrickt und dann verschenkt. Vielleicht werde ich diesen behalten.


Modell
Corner to Corner Shawl
aus 'Shawls and Scarves: The best of Knitter's Magazine'

Material
Silkhair Print von Lana Grossa

NS 4,5 mm - 200 gr

Brigitte 04.01.2016, 12.05| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Schal, fertig,

2015 ... vorbei

Der obligatorsische Jahresrückblick, dieses mal nicht am letzten Tag des Jahres, sondern am ersten Tag des frischen Jahres 2016.

Zum großen Teil war 2015 geprägt duch Arbeit. Arbeit, die sehr viel Freue macht und die dennoch wenig Zeit für anderes lässt. Aber ich bin nicht die einzige, die oft sehr im Alltag steckt und Arbeit zu haben, die Freude macht, ist sehr wertvoll. Außerdem ist gegen einen gut funktionierenden Alltag  nichts einzuwenden, finde ich. Wir haben immer genug Raum für Erholung und wenn es nur ein ruhiger Abend mit Strickzeug und Hörbuch ist. Der große Vorteil am 'Älterwerden' ist doch, dass man nicht mehr das Gefühl hat, das Leben müsste einen Aneinanderreihung besonderer Ereignisse sein, vielmehr erkennt man öfter das Besondere im Alltäglichen.
Uns geht's gut, wir sind zufrieden.

Unsere Kinder sind groß, ziehen aus und manchmal auch wieder ein. Ein Kommen und Gehen im Hause Allerlei Strickerei. Ob sich das so bald ändern wird? Wir werden sehen. Glücklicherweise ist unser Heim groß genug, sodass wir nicht immer wieder zusammenrücken müssen ... und glücklicherweise haben wir ein Heim.

Mein Hund ist sehr alt geworden. Die Zeit der Wanderungen ist vorbei und leider, leider macht sich das auch bei meinem Gewicht bemerkbar. Daran wird in diesem Jahr wieder gearbeitet, sonst werde ich zu träge. Wir hatten kurz die Idee, einen zweiten, jungen Hund dazu zu nehmen, aber bei unserer derzeitigen Arbeitssituation könnten wir einem jungen Hund nicht gerecht werden. Unsere vierbeinige Oma kann man auch mal mit zur Arbeit nehmen, ihr ist es letztlich egal, wo sie einen Schlafplatz findet. Im Sommer hatten wir die Befürchtung, wir müssten sie gehen lassen aber sie hat sich wieder gut regeneriert und lebt ihr ruhiges Leben mit uns weiter. In gut zwei Wochen fährt sie mit uns an die Nordsee und genießt mit uns ein paar Tage Ruhe, Wind und Wasser. Ich freu mich drauf.

Gestrickt habe ich natürlich auch. Zwar ist es lange nicht so viel wie in so manchem vergangenen Jahr aber bei der Durchsicht der Bilder war ich doch erstaunt über die Menge. Es waren hauptsächlich Kleinteile wie Handschuhe und Schals/Tücher und das meiste davon habe ich verkauft aber das ein oder andere Teil war auch für mich dabei. Über das Gewicht der verarbeiteten Wolle kann ich keine Angaben machen, da ich nicht alles gewogen habe. Vielleicht mache ich das in diesem Jahr wieder ... wenn ich dran denke ;-)
Sicherlich habe ich viel mehr Wolle gekauft als ich verarbeitet habe ... aber ich bleibe am Ball und angesichts meines Wollvorrates denke ich bisweilen, dass es in diesem Jahr vielleicht doch Zeit für einen eindeutigen guten Vorsatz ist.


Gesponnen habe ich auch wieder Einiges  und freue mich über die bunten Erbegnisse. Meine Spinnräder sind deutlich häufiger in Gebrauch, was auch an den fast regelmäßigen Spinntreffen liegt, die immer sehr viel Spaß machen. Ich habe nicht alles fotografiert, was ich gesponnen habe .

Zwei neue Wollverarbeitungsgeräte sind bei mir eingezogen. Im Sommer habe ich mir eine Charkha zum Geburtstag geschenkt. Ich mag sie sehr und immer wieder spinne ich Baumwolle. Wenn ich genug habe, werde ich mir einen leichten Schal daraus weben, den ich dann färbe. Vielleicht kommen so meine Batikwerkzeuge mal wieder zum Einsatz.

Später im Jahr konnte ich mir von meinem erstrickten Geld einen Webrahmen schenken, der nun im Wohnzimer steht, eigentlich immer mit aufgezogener Kette, und immer gerne in Gebrauch ist. Zwar muss ich noch viel üben aber mit den Ergebnissen bin ich zufrieden und es macht sehr viel Spaß.
Aktuell ist ein karierter Schal in Arbeit.

Gute Vorsätze? Ich bin kein Freund von guten Vorsätzen aber in diesem Jahr gibt es welche.
Nun ja, ich sollte wirklich weniger Wolle kaufen oder alternativ mehr verarbeiten oder am besten beides.
Ich muss mich wieder mehr bewegen und so viel abnehme, dass mir meine Strickpullis auch dann noch gefallen, wenn ich ich sie trage.
Über die Erfolge in beiden Angelegenheiten werde ich berichten, am besten zu jedem Monatsanfang. Wenn ich nichts berichte, gibts auch keine Erfolge ;-))

Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern ein schönes Jahr 2016 voller kleiner Wunder und alltäglichem Glück, voller Gesundheit und allem, was euch das Leben schön macht ... und ich geh jetzt und arbeite an einem guten Vorsatz, der mir sicher leicht fällt. Ich werde jetzt stricken :-)

Brigitte 01.01.2016, 17.55| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken