Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2013
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 1993
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 4047

 






BrigitteR


die verstrickte Dienstagsfrage

Von allen Jahreszeitenheften scheinen die Modelle in Sommerstrickheften stets die geringste Begeisterung hervorzurufen.
Woran liegt es? Strickt Ihr allgemein weniger/keine Kleidungsstücke für den Sommer? Oder liegt es an den Modellen selbst?
Tragt Ihr bei sommerlichen Temperaturen überhaupt Selbstgestricktes? Wenn ja, was und aus welchen Materialien?


Ich stricke wirklich viel weniger Kleidungsstücke für den Sommer.
Das liegt daran, dass ich am liebsten mit Wolle stricke und die ist mir im Sommer einfach viel zu warm. Baumwolle, Leinen, Viskose und deren Mischungen verarbeite ich nicht so gerne und meist sind Kleidungsstücke aus diesen Materialien mir auch noch zu warm.
Die meisten Modelle in den Sommerheften gefallen mir nicht gut genug, es gibt wenige Ausnahmen.

Ich trage im Sommer am liebsten Leinenstoffe, Seide oder einfach T-Shirts, was mich nicht daran hindert auch im Sommer fleißig zu stricken, denn der nächste Winter kommt bestimmt.

es fragte das Wollschaf

Brigitte 28.04.2015, 07.47| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Frage - Antwort | Tags: Dienstagsfrage

mal wieder Mustersocken

Zwischendurch stricke ich gerne auch mal ein Paar Mustersocken.
Ich mag die Designs von CookieA und Yarnissima ganz besonders.
Zwar haben beide eine Vorliebe für verschränkte Maschen, die ich nicht unbedingt teile, aber die daraus entstehenden Muster sind es wert, die Finger etwas zu verkrampfen und die Maschen zu verschränken ;-))

Ich stricke in wunderbarem Lagunen-Türkis für meine Schwester, die bald Geburtstag hat.



Ich verstricke Fortissima Socka Aquarell Color in der Farbe Mint

Brigitte 23.04.2015, 11.37| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, Mustersocken, CookieA,

die verstrickte Dienstagsfrage

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Motten schwärmen wieder aus.

Schützt Du Deine Wollvorräte vor Motten? Wenn ja, wie?


Meine Wolle ist gut verpackt. Sie schläft in luftdichten Boxen in einem Schrank ... und was da nicht mehr reinpasst im Regal daneben. Sie wird regelmäßig begutachtet, mit Lavendelölkapseln versorgt und umgeschichtet. In einem hellen und bewegten Haufen fühlen die Motten sich nicht so wohl. Daher hatte ich bisher noch keine nennenswerten Mottenprobleme.
Außerdem habe ich immer einen kleinen, alten Handarbeitskorb in einer dunklen Ecke stehen, der mit Wolle befüllt ist, die ich nicht mehr brauche. Wenn ich schon mal eine Motte gefunden habe, dann in diesem Korb.

es fragte das Wollschaf

Brigitte 21.04.2015, 08.12| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Frage - Antwort | Tags: Dienstagsfrage

fertig

Zum mindless knitting, zum Entspannen am Abend, zum Fernsehen, für Unterwegs ... ein Paar Socken für die Vorratskiste sind gestern Abend fertig geworden. Es ist mal wieder ein gut abgelagertes Knäuel aus der ersten Hundertwasser Kollektion von Opal Wolle, der `Blaue Mond`. Ich habe nur noch ein Knäuel aus dieser Kollektion und das werde ich auch bald verarbeiten.


Material
Opal Sockenwolle - Hundertwasser Kollektion I
Größe 40

Brigitte 18.04.2015, 09.47| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Socken, fertig,

die verstrickte Dienstagsfrage

Stricksachen in Film und Fernsehen – achtest Du darauf?
Hast Du Tipps für sehenswerte Filme oder Serien mit schönen Strickstücken?
Gibt es bestimmte Sachen, die Dir besonders im Gedächtnis geblieben sind?
Hast Du vielleicht sogar schon mal ein Modell aus einem Film nachgestrickt?


Auf diese Frage kann ich in allen Punkten mit einem Ja antworten.
Es fällt mir immer auf, wenn in Filmen gestrickte Kleidungsstücke an den Schauspielern auftauchen oder wenn sogar gestrickt wird.

Zuallererst fällt mir natürlich Kommissarin Lund ein, die, während sie schwierige Fälle löste, immer einen Strickpullover trug. Einen Pullover hatte sie gleich in drei verschiedenen Farbvarianten.Die Pullover waren nicht besonders schön aber doch auffällig und sind zu einem Markenzeichen für die Figur Sarah Lund geworden.
Zu "The Killing" ist ein liebevoll gestaltetes Buch erschienen, in dem auch die Pullovermodelle, teilweise mit Anleitung, abgebildet sind. Selbstverständlich steht es in meinem Bücherregal ;-)


Mir sind die gestrickten Kleidungsstücke von Harry, Ron und Hermine im Gedächtnis geblieben. Pullover mit einem Initial ... jaja, habe ich auch gestrickt. Auch eine Mütze mit dem Namen "Godric`s Hollow" habe ich gestrickt.
Es gibt dieses wunderbare Interweave Knits Special "The Unofficial Harry Potter Knits" von 2013, das in Europa nicht vertrieben werden durfte, wegen der Markenrechte der Frau Rowling wahrscheinlich. Darin sind zwar keine Modelle aus den Filmen zu finden, vielmehr sind den Charakteren Modelle zugeordnet, die sie durchaus hätten tragen können. Ich habe das Heft auf Umwegen doch bekommen ;-)
Die gehäkelten Pullover von Molly Weasley sollen hier nicht unerwähnt bleiben. Sowas hat Gaby Köster schon in den frühen 90ern gehäkelt und getragen. Wenn Strickmodelle in so populären Filmen auftauchen, dauert es nicht lange und man kann eine Reihe nachgearbeiteter Teile bei ravelry finden.
Das war nicht nur bei den Harry Potter Filmen der Fall sondern auch bei diesen Vampirfilmen (Biss zum Mittagessen und so ... *gg*), von denen ich allerdings keinen je gesehen habe.

Die Verfilmung des Buches "Der Baader-Meinhof Komplex" zeigte den jungen Stefan Aust (gespielt von Volker Bruch) in einem Strickpullover mit einer besonders interessanten Raglanverzierung, die ich in einem Kinderpullover versucht habe nachzustricken. Auch Rudi Dutschke trägt im Film Strickpullover ... allerdings ziemlich hässliche.

Erst kürzlich fielen mit die gestrickten Kleidungsstücke von Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen in "The Hungergames" auf. In Teil zwei, "Catching Fire", trägt sie ein sehr grob gestricktes Cape/Shrug zum Jagen und bei der Tour durch die Distrikte tritt sie in einem auffälligen schwarzen Pullover auf, der gleich in zwei Varianten bei ravelry zu finden ist.
Die beiden Strickstücke sind interessanter als die Handlung der Filme ... die sogar mit dem "Herrn der Ringe" verglichen wurden.
Tss ... absolut kein Vergleich!

Sicher gibt es noch viele weitere, erwähnenswerte Beispiele für schöne, gestrickte Kleidungsstücke und Accessoires in Film und Fernsehen. Ich will nicht ausschließen, dass die sie schlicht übersehen habe, weil ich nämlich beim Fernsehen immer stricke und deshalb nicht immer auf den Bildschirm schaue.

es fragte das Wollschaf

Brigitte 14.04.2015, 08.48| (2/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Frage - Antwort | Tags: Dienstagsfrage

mein neues Projekt - ein holpriger Start

Ich will mir eine Jacke stricken.
Die Jacke will ich schon lange stricken, wie so vieles andere auch, und im vergangenen November hatte ich mir die Wolle dazu gekauft.

November ... das ist lange her und als ich die Wolle vor ein paar Tagen auspackte, wusste ich partout nicht mehr, was ich mir bei dieser Farbzusammenstellung gedacht habe. Zum Haareraufen!
Auch meine Schwester, die mich zum Wolleinkauf begleitet hatte und die mir, wie ich mich fälschlicherweise zu erinnern glaubte, bei der Farbauswahl geholfen hatte, meinte auf meine Nachfrage, dass sie mir im Laden schon gesagt hätte, dass diese Farben nicht zusammenpassten. Dieses Problem ist nichts Neues für mich und ich sollte dazu übergehen, schon beim Wollkauf Notizen über die Farbzusammenstellung zu machen oder eine Farbkarte anlegen, so wie diese:


Irgendwann, nach schier endlosem herumpuzzlen, hatte ich eine Kombination gefunden, die mir annehmbar erschien.
Ich begann zu stricken und hatte recht schnell eine Musterprobe, die ausreichend groß war um mir zu verdeutlichen, was ich da hatte.

Ich hatte ein Farbproblem - hmpf!

Da ich der Musterprobe noch eine Chance geben wollte, bevor ich völlig übereilt losfahre, um andere Wolle dazuzukaufen, legte ich sie auf den Tisch, um sie wenigstens noch einen Tag anzuschauen.
Das war der richtige Zeitpunkt für Bedenkzeitsocken!

Da ich mit dem Stricken am Gründonnerstag begonnen hatte, konnte ich den ganzen Karfreitag auf meine farbigen Strickstreifen schauen ... um zu dem zu Schluss kommen, dass wir am Samstag unbedingt einen Ausflug zum Drachenfels machen müssen, damit ich schnell in den Drops Store kann ...
Ein Ausflug an den Rhein ... dazu kann ich meinen Mann leicht überreden :-)

Samstag früh, Musterstreifen eingepackt und mit bereits notierten Farbnummern für die Ersatzfarben ab ins Auto!

Die Wolle war schnell gekauft und der Ausflug schön und kurzweilig.
Am Abend waren wir wieder zu hause und ich habe, ganz diszipliniert, zunächst die Bedenkzeitsocken fertig gestrickt.

Zuerst habe ich eine Farbkarte gemacht, siehe oben!
Dann habe ich so weit gestrickt, wie beim ersten Versuch und ... war zufrieden ;-))



Links ist die erste Farbvariante, rechts die zweite, mit der ich hochzufrieden bin. Da ich nun eine recht große Maschenprobe hatte, konnte ich gleich noch ein paar Änderungen vornehmen und freue mich beim Stricken auf die fertige Jacke.
Was gefiel mir an Variante 1 nicht?
Das Petrol war mir zu dunkel, das helle Grau (sieht auf dem Bild fast weiß aus) viiiiiel zu hell und das dunkle Rot hat einfach nur gestört. 2 Farben habe ich dazukaufen müssen, ein alternatives Grün hatte ich noch im Vorrat und jetzt habe ich halt helles Grau, Petrol und dunkles Rot im Vorrat ... jede für sich sehr schön und sicher finde ich einen andere Verwendung dafür.

Zum Glück kann ich über mich selbst lachen ...

Brigitte 10.04.2015, 10.03| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken

die verstrickte Dienstagsfrage

Nutzt Du Software für Dein Hobby, z.B. um Strickschriften zu erstellen oder um Anleitungen umzurechnen bzw. zu berechnen?
Wenn ja, welche Programme benutzt Du und wofür verwendest Du sie?
Gibt es Dinge, für die Du Dir eine Software wünschen würdest?


Nein, ich nutze Papier und Bleistift und ich will das auch gar nicht anders, weswegen ich auch keinerlei Wünsche und Erwartungen an irgendeine potenzielle Software habe.

es fragte das Wollschaf

Brigitte 07.04.2015, 10.50| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Frage - Antwort | Tags: Dienstagsfrage

fertig - Ostersocken

Ein paar Socken musste ich noch stricken, bevor ich mein nächstes Projekt mit Schwung beginne. Eine größere Maschenprobe war schon fertig und mir gefiel meine Farbwahl nicht so richtig. Irgendwas, ich kann nicht mal genau benennen, was, störte mich .... aber dazu später mehr.

Ich habe also kurzentschossen ein Paar Bedenkzeitsocken zwischendurch gestrickt, das hilft ja meiner Unentschlossenheit und meinen Zweifeln meist auf die Sprünge und so war es auch diese mal. Und das ist das Ergebnis der Bedenkzeit.

Material
Regia Galaxy Color...gut abgehangen;-)

Größe40
für die Vorratskiste

Brigitte 05.04.2015, 12.17| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: fertig, Socken,

fertig - Modell 13

Modell 13, mein Lucky Number Pulli, ist fertig.
Ich habe, wie es öfter mal vorkommt, irgendwann die Anleitung komplett ignoriert und einfach nach Gutdünken weiter gestrickt. Nachdem das Vorderteil fast fertig war, habe ich es wieder geribbelt und es nocheinmal gestrickt, mehr Maschen angeschlagen und die Schräge an der Seite deutlich schräger gearbeitet, sodass das später eingesetzte Dreick nicht bis unter den Arm reicht. Das gefiel mir nicht.
Ich habe eine leichte Armkugel gestrickt, damit die Schultern nicht bis zum Ellbogen hängen und auf den Rollkragen verzichtet.

Das Ergebins ist insgesamt zufriedenstellend, wobei ich im Nachhinein die Hauptfarbe doch etwas heller hätte wählen sollen. Dieses dunkle Aubergine ist zwar eine schöne Farbe aber ein dunkles Grau, sowas `geheathertes`, wäre vielleicht besser gewesen. Nicht ganz so kontrastreich aber dennoch  ... aber nein. Jetzt ist es, wie es ist und ich freue mich, dass das Wetter noch so wenig frühlingshaft ist, dass ich den Pulli tragen kann.





Modell 13 aus Filati 46

Material
Alta Moda Alpaca von Lana Grossa

NS 5,5 mm - 500 gr

Brigitte 01.04.2015, 10.47| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Stricken | Tags: Pullover, fertig,