Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Allerlei Strickerei
2014
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2306
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3839

 






BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Oslo

Oslo fertig

... und damit ist mein Urlaubsziel erreicht und 2 Wochen Urlaub sind sogar noch übrig.

Von der Planung bis zur Fertigstellung dauerte es tatsächlich fast 5 Jahre. Im November 2005 habe ich die Wolle bestellt und nach einigem Hin und Her ist er nun endlich fertig.
Ich bin ziemlich froh darüber, mein tatsächlich einziges Ufo aus dem Weg geräumt zu haben.

Abweichend von der Anleitung habe ich Raglan Abnahmen an den Armauschnitten gestrickt, den Halsausschnitt etwas tiefer gemacht und eine leichte Taillierung eingearbeitet.
Mir gefällts so besser.

Im Vergleich zu der ersten Version, die ich 2006 begonnen hatte, kam ich jetzt mit 80 Maschen pro Runde weniger aus, was das ganze Gestrick erheblich verkürzt hat.




Modell

Oslo
aus Jamieson's Shetland Knitting Book 2

Material
Jamieson's Shetland Spindrift 2ply
in diversen Farben

425 Gramm - NS 3mm

Brigitte 14.08.2010, 10.27 | (22/1) Kommentare (RSS) | PL

Oslo ... schon wieder

Nachdem ich heute endlich noch mal wandern war, sitze ich jetzt vor meinem Oslo Sweater und vernähe Fäden.

Ich bin froh, dass er fertig ist!

Fotos gibt es nach dem Waschen.

Brigitte 12.08.2010, 21.12 | (0/0) Kommentare | PL

Oslo - bald fertig

Heute konnte ich, nachdem der Fehler beseitigt und die verlorenen Zentimeter wieder aufgeholt waren, den Steek für den Halsausschnitt plazieren und mit den Abnahmen beginnen. Die Runden sind erfreulich kurz geworden und werden schnell noch kürzer.
Wahrscheinlich wird heute abend die Hauptarbeit getan sein und morgen kann ich dann den Halsausschnitt stricken und die Fäden vernähen.
Zwar ist mir noch ein wenig mulmig wegen des Aufschneidens und weil ich den Pulli nicht mal kurz anprobieren kann aber schließlich hat es schon mal gut geklappt - was soll also schief gehen. Schlimmstenfalls sind die Ärmel zu kurz, was ich ausgleichen könnte.



So wird mein ehemaliges Dauer-UFO doch noch ein FO ... und das ist auch gut so, denn die nächsten Wunschobjekte schwirren schon in meinem Kopf herum. Zwischendruch stricke ich schon Maschenproben und sortiere Garne und freue mich, dann wieder einfarbig stricken zu können.

... mein nächstes Fair-Isle Wunschprojekt liegt allerdings auch schon bereit :-)

Brigitte 11.08.2010, 18.16 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

total blöd

Wer sich beim Stricken so blöd anstellt, wie ich, der hat es auch nicht besser verdient ...

Die Passe des Fair Isle Pullis war schon mindestens 6 cm hoch und ich wollte den Steek für den Ausschnitt plazieren, als ich feststellte, dass meine markierte Mittelmasche nicht mehr in der Mitte war. Sie WAR in der Mitte, das weiß ich genau.
Auch die Abnahmen an den Armen waren so seltsam asymmetrisch ....

Es hat lange gedauert bis ich festgestellt habe, woran das lag. Ich hatte tatsächlich vergessen am Rumpfteil unter dem linken Ärmel 21 Maschen stillzulegen ... wieder 113 graue Haare mehr!
Wer zu blöd ist, muss halt ribbeln ....

Ich wünsche wenigstens euch einen schönen Abend.

Brigitte 07.08.2010, 19.18 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Oslo wächst weiter

Zwar wächst Oslo nur langsam, denn die Reihen sind jetzt wieder recht lang aber er wächst!
Bald werde ich mit dem Steek für den Halsausschnitt beginnen.


Brigitte 06.08.2010, 15.01 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Oslo

Ein paar Tage habe ich nicht gestrickt und daher war nach dem Anschlagen des ersten Ärmels kein Fortschritt mehr zu verzeichnen.
Gestern Abend habe ich doch ein wenig geschafft und ein Musterrapport ist fertig geworden.


Brigitte 29.07.2010, 10.46 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Oslo

Es geht schneller, als ich dachte und ich bin an dem Punkt vorbei, an dem mein letzter Versuch stagnierte.
Zufriedenheit macht sich breit :-)


Brigitte 22.07.2010, 09.24 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

beidhändig Stricken

Anna fragt mich, ob ich beidhändig stricke. Nein, liebe Anna, ich stricke einhändig :-)
Da ich selbst immer recht neugierig bin und es interessant finde, wie andere StrickerInnen stricken, zeige ich es euch.

Mit dem beidhändig Stricken geht es mir wie mit dem Schreibmaschineschreiben.
Mein eigenes 5-6 Finger-System beherrsche ich so schnell, dass ich nichts vermisse und das mühsame Lernen und Üben des 10-Finger-Systems mich nur aufhalten würde.

Ich habe versucht, beidhändig zu stricken doch hatte ich dabei immer das Gefühl mir die Finger zu verknoten - also keine Vereinfachung oder Erleichterung.
Zudem braucht man dafür den rechten Zeigefinger zum Halten des zweiten Fadens. Den brauche ich aber dringend zum Führen der rechten Nadel und ich habe das Gefühl, die Nadeln fallen mir aus den Fingern, wenn der Zeigefinger mit Garnhalten beschäftigt ist.

Irgendwann einmal glaubte ich, ein Hilfsmittel fürs Mehrfarbenstricken zu brauchen. Ich kaufte mir im Fachhandel diesen Ring. (Ich zeige ihn nur wegen des hübschen Schattens, den er in der Morgensonne warf *gg*)
Der Ring erwies sich als ungeeignet für mich und durfte nur zum Fotoshooting aus der Schublade, wo er ansonsten ein nutzloses Dasein fristet.


Meine Methode mit mehr als einem Faden zu stricken, hat meine Mutter mir beigebracht, die es wiederum von meiner Oma hatte. Der zweite Faden wird dabei mit dem Mittelfinger der linken Hand gehalten.
Das mag für viele sehr nach Krampf im Mittelfinger aussehen, ich kann auf diese Weise aber recht entspannt und schnell mit 2 Fäden stricken So schnell, dass mich das Üben des beidhändigen Strickens aufhalten würde.


Brigitte 21.07.2010, 08.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Oslo

So weit war ich schon mal :-)

Hier sieht man die Nahtmasche, die ich an jeder Seite eingestrickt habe. Das Muster wird ordentlich unterbrochen.
Noch macht es Spaß.


Brigitte 20.07.2010, 12.02 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Oslo restart

Ein Anfang ist gemacht, das Bündchen gestrickt.
Jetzt muss ich ein wenig rumrechnen und mir überlegen, wie ich das Muster einteile weil ich mit dem Rapport von 40 Maschen pro Mustersatz entwerde zu viel oder zu wenig Maschen auf den Nadeln habe. Ich werde wohl sowas wie eine Seitennaht stricken, die das Muster unterbricht.
Geht nicht anders, kann aber auch ganz schön sein, denke ich ...


Als ich den ersten Versuch unternommen habe, den Pulli zu stricken, hatte ich schon beim Bündchen den Schweiß auf der Stirn. Das war jetzt ganz anders und ich hoffe, es bleibt so.

Brigitte 18.07.2010, 13.44 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL