Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Allerlei Strickerei
2014
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2317
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3859

 






BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Lopi

zufriedenstellendes Ergebnis

Ich habe einen Tasche gefilzt und zum ersten Mal gefällt mir das Ergebnis auch nach dem Filzen noch.
Zunächst stand der Gedanke der Resteverwertung im Vordergrund doch dann stellte sich ein kleiner Ehrgeiz ein, dieses Mal eine Tasche herzustellen, die mir wenigstens soweit gefällt, dass ich sie auch außerhalb des Hauses tragen und etwas anderes als Strickzeug darin aufbewahren kann und werde.
Sie ist nicht perfekt - sicher nicht - aber sie ist ganz ok.
Der Testlappen, den ich vor 4 Jahren gestrickt habe, hat mir bei der Berechnung der Größe gute Dienste erwiesen. Die Tasche ist etwa 30% in der Höhe und 15% in der Breite geschrumpft, genau wie das Teststück.
Der Riemen ist nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe - er hat sich beinahe zu einer Wurst gefilzt und ich habe ihn mit Mühe und dem Bügeleisen halbwegs auseinander gezerrt. Aber so ganz überzeugend ist er noch nicht.
Aber, was soll's, ich bin durchschnittlich zufrieden und werde die Tasche auf jeden Fall mit zur Arbeit nehmen, wenn sie schon für den großen Abendauftritt nicht reicht ;-)

vorher


und nachher


Brigitte 27.12.2011, 16.15 | (0/0) Kommentare | PL

Filzergebnis

Das Filzergebnis nach einem Waschgang ist nicht ganz zufriedenstellend. Ich traue mich aber nicht, die Tasche noch einmal in die Maschine zu werfen, weil sie sonst vielleicht doch wieder zu klein wird.
Ich werde es mich Walken probieren, das kann ich eher kontrollieren als meine alte Waschmaschine.
Hier nun das vorläufige Ergebnis.

Brigitte 06.04.2008, 10.11 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Resteverwertung

Schwer verschnupft und leicht fiebrig habe ich in den letzten Tagen das Haus nicht verlassen und bin nur vom Bett zum Sessel und wieder zurück gewandert.
Die Zeiten, die ich in einer Art halbem Dämmerzustand strickend im Sessel verbrachte, habe ich dazu genutzt, meine Lopi Reste zu verarbeiten.
Jetzt, bevor ich wieder Richtung Bett wandere, werde ich noch ein paar Fäden vernähen und die fertige Tasche in der Waschmaschine ihre Runden drehen lassen.
Mal sehen, was dieses Mal dabei heraus kommt.

Brigitte 04.04.2008, 08.02 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Lopi fertig

Das ging schneller als ich dachte :-)
Gerade heute ist es recht warm geworden und ich kann den Pulli aus der dicken Wolle nicht mehr tragen, ohne einen Schweißausbruch zu bekommen.
Aber, was soll's, der nächste Kälteeinbruch kommt bestimmt und ich trauere dem schlechten Wetter nicht nach.

Hier ist er also, mein neuer Lopi.

Modell 7 aus dem Lopi Heft 18
Verbrauch - ca 800 Gramm
Alafoss Lopi

Brigitte 31.03.2008, 19.02 | (20/0) Kommentare (RSS) | PL

Fortschritt beim Lopi

Der zweite Ärmel ist fertig und ich konnte endlich mit der Passe beginnen.
Eigentlich wollte ich den Pullover noch in den Ferien fertig stricken. Ob ich das schaffe, weiß ich nicht. Ich werde nämlich die angefangene Passe jetzt beiseite legen und erst mal das schöne Wetter ausnutzen.
Davon hatten wir in den Ferien wirklich nicht genug.

 

Brigitte 30.03.2008, 11.01 | (4/0) Kommentare (RSS) | PL

Lopi angefangen

In den ersten Ferientagen herrscht bei uns eine große Ruhe.
Während der Großteil der Familie sich irgendwo in der näheren Umgebung aufhält, bin ich alleine zu hause und genieße es ... und stricke.

Und weil die Temperaturen gerade so gut zu meinen kürzlich gekauften Lopi Knäueln passen, habe ich heute vormittag einen Lopi angeschlagen.
Er wird mit 6er Nadeln gestrickt. Das geht schnell.

Brigitte 19.03.2008, 15.06 | (5/1) Kommentare (RSS) | PL

Fjör - fertig

Hier ist es nun, das Bild des fertigen Fjör.

Modell
Fjör aus dem Lopi Heft 25

Verbrauch
600 Gramm Lett Lopi
NS 4,5

Die Farben sind ganz anders als im Original und gefallen mir besser. Der Pulli ist etwas länger gestrickt und auch das gefällt mir besser. Er passt, was der andere Lopi ganz und gar nicht mehr tat.

Von der ganzen Lopi Aktion habe ich nun viele Reste in 15 verschiedenen Farben. Da die Lopi Wolle gut filzt, werde ich wohl noch einmal eine Moebius Tasche stricken und hoffe, dass der Filzprozess bei diesem Stück dann gelingt.

Brigitte 30.12.2007, 12.21 | (17/0) Kommentare (RSS) | PL

nu' is' schon dunkel

... sonst hätte ich den fertigen Fjör noch abgelichtet.
Das muss jetzt bis morgen warten. :-)

Brigitte 29.12.2007, 17.31 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Weihnachtsallerlei

Weihnachten - hach ja :-)

Unser Weihnachtsfest ist bisher ausgesprochen friedlich.
Mann, Kinder und Hund sind zufrieden und wenn alle zufrieden sind, bin ich es auch.

Wir haben uns schön beschenkt, haben lecker gegessen, haben zusammen gesessen, geplaudert, gelacht und es uns gut gehen lassen. Wir hatten alle genug Muße unseren Hobbies nachzugehen und auch der Verwandtschaftstag gestern war gemütlich und hat Spaß gemacht.

Meine Mutter hat sich über Tilted Duster gefreut will aber - und das habe ich mir beinahe gedacht - einen Reißverschluss einnähen. Mir soll's recht sein wenn damit sichergestellt ist, dass sie die Jacke trägt.

Ich habe weiter an Fjör gestrickt und bin nur noch wenige Reihen von der Passe entfernt. Mir gefällt das bunte Ding ganz gut, wenn mich die Lopiwolle ein bißchen an Drahtwolle erinnert. Aber man kann ja was drunter anziehen und vielleicht wird sie ja nach dem Waschen etwas geschmeidiger ...


Brigitte 26.12.2007, 10.25 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

Lopi

Die vielen bunten Lopi Knäuel lassen mir doch keine Ruhe und so habe ich Hefte durchgeblättert und mich für ein anderes Modell entschieden. Der geribbelte Pulli war einfach zu dick.

Ich werde dieses Modell stricken.


Im Original ist mir der Pulli etwas zu bonbonfarben aber da ich ja sowieso mit den vorhandenen Faren stricke, wird er dunkler. Außerdem weder ich ihn etwas verlängern.
fj1.jpg

Der Anfang ist gemacht.
Dass ich mit den Ärmeln anfange, liegt daran, dass ich die Ärmel des anderen Lopi zuletzt gerbbelt habe, was bedeutet, dass die kürzeren Fäden außen auf den Knäueln sind. Die verstricke ich nun zuerst, damit ich nicht so viel verkntoten oder vernähen muss.

Brigitte 15.10.2007, 10.13 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL