Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Allerlei Strickerei
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2014
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2227
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3678





 



Hexapuff-Zähler





BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Jacken

schon lange auf der Wunschliste

... und seit ein paar Tagen nun auch auf meiner Stricknadel ist die Inka Jacke von Marianne Isager.
Ich stricke die Jacke aus Isagers Hochlandwolle, weshalb die Farben auch etwas anders sind, als im Original. Das war mir zu braunlastig.

Es macht Spaß, mal wieder Muster mit dünnem Garn zu stricken.

Im ersten Farbblock nach dem Bündchen kommt das Muster noch etwas schüchtern daher, der Kontrast zwischen Hintergrundfarbe und Muster könnte etwas stärker sein, dafür tritt es im zweiten Farbblock deutlich selbstbewusster in den Vordergrund.
Ich find's schön.

Brigitte 18.04.2014, 10.10 | (0/0) Kommentare | PL

Poncho, vernäht und zugeknöpft

Quadratisch, unpraktisch, gut ... die Entscheidung ist gefallen.
Den Poncho zieren und verschließen nun also die kleinen, grauen Quadrate. Die Farbe war überzeugender, was man auf dem Bildschirm vielleicht nicht so gut erkennen kann.



An mir gefällt mir so ein Poncho absolut nicht und dieser ist auch zu klein, denn die Empfängerin trägt Größe 36 ... ich nicht ;-)
Man kann das gute Stück auch verdreht tragen, mit den Knöpfen vorne anstatt auf dem Arm ... gefällt mir viel besser, wahrscheinlich, weil es dann mehr an eine Jacker erinnert.




Modell
Poncho - Modell 13
aus  ONline Stricktrends Winter 2013

Material
Clou von Junghans
500 gr - NS 7 mm

Auftrag

Brigitte 09.12.2013, 11.14 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

fertig

Endlich ... nach mehr als zwei Monaten ... ist Ariadne fertig.
Zum aktuellen Wetter passt sie ganz und gar nicht und sogar mein kleines, privates Fotoshooting war eine Qual. Deshalb habe ich mir auch nicht besonders viel Mühe gegeben um so schnell wie möglich wieder aus der wärmenden Wolle schlüpfen zu können.

Die Jacke wird in zwei Teilen gestrickt, die am Rücken mit einer dekorativen Mittelnaht verbunden werden.
Ein Vorderteil wird durch verkürzte Reihen leicht schräg.

Aber was quassel ich lang vor mich hin ... hier die Bilder von Ariadne ... nicht auf Naxos, sondern vor der Wand zu Nachbars Garten.



Modell
Ariadne von Karen Alfke

Material
Cool Wool Melange von Lana Grossa
NS 3,5 mm - 600 gr


Hmm ... an die dekorative Mittelnaht muss ich noch mal Hand anlegen ... oder vielleicht reicht auch gerade stehen ...


Besondes freue ich mich über den Knopf, den ich wiedergefunden habe. Es ist ein Hornknopf, den ich vor Jahren gekauft habe und der jetzt endlich Verwendung findet.

Brigitte 27.07.2013, 10.44 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

zwei neue Projekte

Für die Aktion "13 Projekte aus Büchern" habe ich mein drittes Projekt begonnen ... kurz vor Juni erst mit dem dritten Paar Socken für die Aktion zu beginnen ... na, wenn das nicht optimistisch ist ;-)
Ich stricke ein Paar Kniestrümpfe aus Cookie A's "Knit Sock Love" mit dem Namen German Stocking. Ich frage mich zwar, was daran so deutsch sein soll und ob es solche Muster nur im Deutschland gibt aber egal ... ich stricke sie. Wenn ich das durchhalte und die Strümpfe mir auch passen plane ich, ein weiteres Paar aus dem gleichen Buch zu stricken. Aber zunächst die deutschen Strümpfe.



Das zweite Projekt ist eine Jacke, die als Werbung im aktuellen Twist Collective zu sehen ist. Sie gefiel mir so viel besser, als alle Twist Collective Muster, dass ich auf die Werbung reingefallen bin :-) Das Modell heißt Ariadne.

Auf meinem Foto kann man noch wenig erkennen.
Die Jacke wird in zwei Teilen quer gestrickt und bekommt eine auffällige Rückennaht. Ein einfaches Muster, ideal für Fernsehabende.


Brigitte 27.05.2013, 11.08 | (0/0) Kommentare | PL

fertig

Gestern ist meine Weste fertig geworden.
Das Ergebnis versöhnt mich mit der Wolle. Nachdem die Jacke aus dem gleichen Garn so gar nicht meinen Vorstellungen entsprach, habe ich kurz mit dem Gedanken gespielt, die Reste zu entsorgen ... aber wie so oft lag es wohl eher am User als an der Hardware :-(

Wie geplant, habe ich einen Reißverschluss eingenäht und auf die Knöpfe verzichtet. Die schrägen Taschen sind bequem und groß genug und auch die Farbkombination ist ok.



Modell
Taiga cowichan von Svetlana Volkova

Material
Royal Tweed - Lana Grossa
NS 5 mm - 500 Gramm

Von der Wolle habe ich noch ca. 150 Gramm. Die wandern in die Restekiste (ich kann das Zeug nicht mehr sehen) und ich werde ein paar aufgelaufene Sockenaufträge abarbeiten. Nach den beiden Teilen mit dicken Nadeln ist mir jetzt nach dünner Wolle.

Brigitte 20.02.2013, 09.49 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Zwischenstände

Der Karneval (laut und lästig!) beschert mir ein paar freie Tage, an denen ich an meinen beiden Projekten weiter stricken kann.

Der Ehrgeiz, wenigstens einen Teil meines Wollberges in diesem Jahr abzubauen, ist auch nach der missglückten roten Jacke ungebrochen und so verarbeite ich die Restknäuel derselben und eine entsprechende Anzahl Restknäuel dieses Projekts zu einer Weste.
Ich hoffe, die Position Royal Tweed wird dadurch endgültig verarbeitet. Das würde eine Verringerung des Vorrates um 1,3 kg bedeuten!

Die Weste ist schon bis zur Hälfte fertig, der Reißverschluss, den ich einnähen werde, liegt schon bereit. Zugegeben, die Farbkombination könnte etwas besser sein aber so schlimm, dass man nicht hingucken kann, ist sie auch nicht. Außerdem möchte ich nicht noch mehr von diesem Garn kaufen ... also wird verstrickt, was da ist!
Hoffentlich passt die Weste besser, als dieses Unikum von Jacke!



Zwischendurch stricke ich immer wieder ein paar Reihen an meinem zweiten Sockenprojekt für die Aktion "13 Projekte aus Büchern".



Auch hierfür verarbeite ich Tweed aus meine Vorrat.  Diese Socken werden für mich. Zopfsocken habe ich tatsächlich nur ein Paar, also ist nichts gegen ein zweites einzuwenden :-)

Brigitte 07.02.2013, 14.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Shit happens ...

...oder: Die lange rote Jacke ist fertig ... und ich mag sie nicht!
Sie ist zu groß, erinnert mich an einen Bademantel gefällt mir absolut nicht.
Normalerweise würde ich sowas einfach ribbeln doch dieses Garn hält solche Strapazen nicht aus. Das ist mir aufgefallen, als ich die erste Variante der Ärmel geribbelt und durch diese, nur unwesentlich besseren Ärmel, ersetzt habe.

Die Anleitung, der ich in wesentlichen Schritten gefolgt bin, ist echt für'n A****!
Meine Maschenprobe hatte mehr Maschen, meine Nadelstärke war kleiner, ich habe die Jacke in M gestrickt und das ist dabei rausgekommen! Ein unförmiges Etwas, dass ich für das Bild schon mit einer Haarklammer auf dem Rücken zusammengehalten habe :-))

Egal! Ich ärgere mich nicht sehr.
Die Jacke wird verschenkt oder verkauft und ich habe schon mit dem nächsten Projekt begonnen.
Darin werde ich die Reste dieser Wolle verarbeiten, von der ich noch eine andere Farbe in gleicher Menge habe. Ich hoffe, das geht nicht genauso schief ... aber dieses mal habe ich ja eine Riesenmaschenprobe zum Vergleich :-)


Modell
Mwanza Cable Yoke Tunic Jacket

Material
Royal Tweed von Lana Grossa
NS 5 mm - 700 gr

Brigitte 04.02.2013, 10.23 | (7/0) Kommentare (RSS) | PL

Arbeitstitel: lange rote Jacke

Ein bißchen langweilig ist das ewige glatt rechts Stricken schon aber ich will unbedingt ein lange Jacke und das Modell, das ich mir ausgesucht habe, hat nun mal ein ziemlich langes, glatt rechts gestrickes Rückenteil, das erst ab den Armausschnitten ein Muster bekommt.
Es fehlen noch knapp 20 cm bis das Stricken etwas interessanter wird.

Gut ist, dass ich damit endlich eine größere Menge gut abgelagerter Wolle verarbeite, die ich in einem Anflug von Habgier im Jahr 2007 gekauft habe. Jahrgangswolle sozusagen.
Das Garn ist schön leicht und macht die lange Jacke nicht so schwer.

Brigitte 22.01.2013, 18.01 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

Mitbringsel verarbeitet

Ich habe eine Freundin, die ihren Stash so ganz peu à peu an mich weitergibt. Immer wenn sie mich besucht, bringt sie einen kleinen Vorrat Wolle mit und lässt ihn, wenn sie wieder fährt, einfach hier.
Da wir einen recht unterschiedlichen Geschmack haben, kann ich mit dem Garn nicht immer was anfangen .... (diese Farben ... !!) weshalb ich die Annahme gelegentlich verweigere.
Manchmal ist aber auch was dabei, dass mich begeistert.
Beim letzten Besuch brachte sie 4 Knäuel (leider nur 4!) Sottish Tweed Aran von Rowan mit.
Herrlich!

Ich habe mich entschieden, einen Rib Warmer zu stricken und die Wolle in dieser Form zurück zur Vorbesitzerin gelangen zu lassen.
Da 3 Knäuel zu wenig waren, musste ich das vierte Knäuel, das eine andere Farbe hatte, anbrechen und ein paar Reihen heller stricken. Stört nicht, wie ich finde, könnte man auch als beabsichtigtes Design durchgehen lassen ;-)



Modell
Rib Warmer nach Elizabeth Zimmermann

Material
Scottish Tweed Aran von Rowan

300 Gramm - NS 5,5 mm

Brigitte 22.11.2012, 11.11 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

fertig

Mein zweites Baby Surprise Jacket ist fertig. Schnell und gerne gestrickt für ein mir unbekanntes Baby. Hoffentlich passt es.













Modell
Baby Surprprise Jacket
von Elizabeth Zimmermann


Material
Lane Cervinia Nordic
150 gr - NS 4 mm

ein Auftrag

Wie fast immer habe ich den Namen des Modells mit näheren Informationen zur Anleitung verlinkt, diese Mal mit dem Knit Wiki. Eine deutsche Anleitung habe ich nicht!

Brigitte 22.03.2012, 11.07 | (0/0) Kommentare | PL