Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Allerlei Strickerei
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
2014
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2227
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3678





 



Hexapuff-Zähler





BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Isager

schon lange auf der Wunschliste

... und seit ein paar Tagen nun auch auf meiner Stricknadel ist die Inka Jacke von Marianne Isager.
Ich stricke die Jacke aus Isagers Hochlandwolle, weshalb die Farben auch etwas anders sind, als im Original. Das war mir zu braunlastig.

Es macht Spaß, mal wieder Muster mit dünnem Garn zu stricken.

Im ersten Farbblock nach dem Bündchen kommt das Muster noch etwas schüchtern daher, der Kontrast zwischen Hintergrundfarbe und Muster könnte etwas stärker sein, dafür tritt es im zweiten Farbblock deutlich selbstbewusster in den Vordergrund.
Ich find's schön.

Brigitte 18.04.2014, 10.10 | (0/0) Kommentare | PL

let the suns shine

Mein Solen ist fertig.
Er ist genauso geworden, wie ich ihn haben wollte,
Länge, Weite, Farbe, alles stimmt.
Das macht mein Strickerinnenherz froh :-)

Wegen der abweichenden Maschenprobe musste ich drei Reihen Sonnen stricken ... erinnert ein bißchen an Tic Tac Toe aber mir gefällts.

Einmal von vorne ...


... und einmal die Rückseite.

Modell
Solen von Marianne Isager
aus dem Buch "Japan"

Material
Alpaca von Drops
NS 3 mm - 500 gr

Brigitte 10.04.2013, 10.31 | (6/0) Kommentare (RSS) | PL

noch ärmellos

Das Rückenteil von Solen ist fertig und ich habe begonnen, die Ärmel zu stricken. Anders als in der Anleitung stricke ich die Ärmel separat und nähe sie hinterher ein. So habe ich nicht immer den ganzen Pullover an den Nadeln hängen.
Ich bin ja soooo bequem :-)

Brigitte 03.04.2013, 12.25 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

eine Reihe Sonnen

Die erste Sonnenreihe ist fertig.
Sie sehen ein bißchen aus wie Eier ... naja ... is' ja bald Ostern

Brigitte 09.03.2013, 10.16 | (0/0) Kommentare | PL

wie die Zeit vergeht :-)

Vor 3,5 Jahre habe ich eine Maschenprobe gestrickt und gestern mit dem dazu passenden Pullover begonnen. 
Ich stricke Solen von Marianne Isager aus dem Japan Buch.
Die Wolle habe ich auch schon etwa 3,5 Jahre und gestern Abend habe ich kurz überlegt, ob ich nicht lieber Grüntöne für den Pulli nehmen soll ... aber jetzt wird erst mal das verstrickt, was da ist. Hinterher kann ich ja den Pulli mit den kleineren Punkten in Grün stricken *gg*



Zum Inatrsienstricken habe ich mir vor einiger Zeit im Prym Werksverkauf ein Paar Garnrollen gekauft, die in irgendeinem Blog für gut befunden wurden.

Man wickelt das Garn auf, klappt den weichen Deckel runter und hat eine Rolle, die durch den leicht überlappenden, flexiblen Rand das selbständige Abrollen des Garns verhindern soll. Bei dem recht dünnen Garn, das ich verwende, klappt das nicht und das Plastikteil macht das Garn auch unnötig schwer. Vielleicht klappt das mit dickerem Garn besser, dann bräuchte man allerdings auch die größere Variante der Garnrollen.
Für mich eine Fehlinvestition ... und der Prym Werksverkauf lohnt übrigens auch nicht. Preise wie im Einzelhandel.



Ich bleibe bei dieser Variante.


Brigitte 07.03.2013, 10.56 | (0/0) Kommentare | PL

ein endgültiges Aus

Gestern habe ich noch einen Versuch unternommen, den seit Januar vor sich hinschlummernden Pullover aus seinem Schalf zu wecken und vielleicht doch fertig zu stricken. Nach nur wenigen Reihen war mir klar, warum ich so gar keine Lust auf den Pulli habe. Nicht nur, dass die beiden dunklen Farben zu wenig kontrastieren ... die Farbkombi erinnert mich einfach an Schlafanzug und ich würde ihn bestimmt nie anziehen. Also habe ich das Aus für diesen Pullover beschlossen.
Ich mag das Design und vielleicht stricke ich ihn irgendwann aus dem Originalgarn. Das sieht einfach besser aus!



... deshalb kann ich die Wolle auch zum Kauf anbieten.
Das Garn ist recht dünn und eignet sich sicher auch gut für Tücher.

Es handelt sich um SMC Select
Highland Alpaca Fino
50% Alpaka, 50% Schurwolle
LL 250m/50gr
in den Farben
  • petrol 7362 (3x)
  • türkis 7368 (3x)
  • naturweiß 7316 (3x) und
  • marineblau 7302 (4x) - sieht auf dem Bild schwarz aus, ist es aber nicht

    Für die Wolle hätte ich gerne 35 €. Das sind 2.50 € je Knäuel und die Hälfte der Versandkosten.
VERKAUFT


Brigitte 07.08.2012, 10.34 | (0/0) Kommentare | PL

Dawn of Spring

Wieder ist ein Tuch fertig geworden.
Dieses lag allerdings schon lägere Zeit im Schrank - mehr als halb fertig - sodass ich nur noch wenig stricken musste.
Abweichend von der Anleitung habe ich auf die applied i-cord verzichtet, das war mir viel zu nervig und sah nicht schön aus - und stattdessen ein paar Reihen glatt links angestrickt, das rollt sich schön in die richtigew Richtung auf, so wie es meine Absicht war.

Anders als das letzte Tuch ist dieses symmetrisch.
Mit 170 cm x 45 cm und einem Gewicht von gerade 105 Gramm ist es ein echtes Leichtgewicht.
Mir gefällt auch diese Tuch gut.


Modell
Dawn von Grace Anna Farrow
auf The Fine Line

Material
Isager Spinni
NS 4,5 mm - 105 Gramm

Brigitte 01.03.2012, 14.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Summer in Tokyo

Das dunkle Blau (auf dem Foto sieht es schwarz aus) ist mir zu dunkel ...  *grmpf*
Motivationsbremse!


Brigitte 21.01.2012, 13.06 | (3/3) Kommentare (RSS) | PL

ich mag Isager

Die Modelle von Marianne Isager mag ich fast ausnahmslos und in meinem Bücherregal stehen einige ihrer Bücher. Als ich mein erstes Isager Buch durchblätterte, hätte ich mich auf Anhieb für keines der gezeigten Modell entscheiden können, da mir alle gut gefielen .... und immer noch gefallen. Im Anschluss daran habe ich wahrscheinlich erst mal alle anderen Isager Bücher bestellt, die zu der Zeit auf dem Markt waren ;-)

Die Modelle sind auffällig ohne aufdringlich zu sein, Form, Struktur, Muster und Material entsprechen meinem Geschmack ... ach, ich will nicht lange schwärmen :-)

7 ihrer Modelle habe ich bisher nachgestrickt und bis auf den Poncho Sweater habe ich sie gerne gestrickt. Der Japanische Rippenpulli ist eines meiner liebsten Kleidungsstücke. Der Congo Sweater war sehr interessant zu stricken. Beim Pacific Sweater habe ich zum ersten Mal mit Steek gestrickt und den Halsausschnitt nicht durch Abnahmen, sondern mit der Schere geformt - abenteuerlich. Zuletzt ist der Sternenpulli entstanden, der in diesem Winter gerne getragen wird.

Mein neues Projekt ist wieder ein Isager Modell.
Ich stricke Summer in Tokyo aus dem Japan Buch.
Wie fast immer verwende ich nicht das Original Garn, sondern eine preiswertere Alternative - obwohl ich die Isager Garne sehr mag und auch ab und zu verstrickt habe. Meine Sommer in Tokio wird farblich kühler ausfallen, als die Vorlage.
Der Pullover wird als Raglan gestrickt, also muss ich nichts zerschneiden ... Glück gehabt ;-))

Ich prognostiziere einen hohen Strickspaßfaktor.


Brigitte 19.01.2012, 10.40 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

fertig ... endlich

Nach Mo_na_ten ist er endlich fertig, mein ganz persönlicher Sternenhimmel.
Lange hats gedauert aber, egal, rechtzeitig zum nahenden Winter ist er fertig geworden und ich freue mich, dass ich weiter gestrickt habe, auch wenn ich manchmal keine Lust mehr hatte.
Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Pullover.
Bis auf den Halsausschnitt, den ich mit Steek gearbeitet habe, habe ich keine Änderungen vorgenommen. Vielleicht hätte ich die Hängeschultern ... aber egal ... nun hat er Hängeschultern und das wird eh nicht mehr geändert!
Er sitzt locker, wie beabsichtigt, und hat die richtige Länge. Der Halsausschnitt ist etwas weiter als bei der Vorlage im Buch, was ebenfalls Absicht war.

Vom Grau, die Farbe der Sterne, musste ich Wolle nachbestellen und habe von den Kontrastfarben jeweils ein Knäuel übrig. Grau ist auch noch da. Ich könnte eine passende Mütze stricken ....




Modell
Stars - Sterne
von Marianne Isager
aus Inka Knits

Material
Jamieson & Smih 2 Ply Jumper Weight

Verbrauch 500 gr
NS 3,25 mm

Brigitte 10.11.2011, 10.26 | (16/0) Kommentare (RSS) | PL