Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Allerlei Strickerei
2014
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2348
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3920
 






BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Eris

Eris - Bild

Der Reißverschluss war recht schnell eingenäht. Ich habe mich tatsächlich getraut, meine alte, wackelige Nähmaschine zu nutzen.

Meine Nähmaschine und ich ... wir werden nie Freunde. Sie traut mir nichts zu, ich traue ihr nichts zu - keine gute Grundlage für eine funktionierende Beziehung. Unser beider Unvermögen führt dann zu weniger als mittelmäßigen Ergebnissen und ich unterstreiche meine Nähbemühungen immer mit dem Nachsatz "Notfalls wird getackert!", was im Falle des Reißverschlusses nicht nötig war.
Ein ordentlich eingenähter Reißverschluss sieht sicher anders aus (weshalb es keine Nahaufnahmen gibt *hüstel*) - aber er hält!


Modell
Eris von Jenna Wilson

Material
Original Tirolwolle von Wagner
700 Gramm - NS 4 mm

Brigitte 11.11.2010, 10.10 | (9/1) Kommentare (RSS) | PL

Eris

Gestern abend ist Eris fertig geworden. Gewaschen, gespannt und schon trocken liegt sie auf dem Tisch und wartet auf ihren Reißverschluss.
Vielleicht schaffe ich es, vor der Arbeit noch schnell einen zu kaufen.

Ich bin froh, dass die Jacke fertig ist. Der große, glatt rechts gestrickte Teil, ohne nennenswerte Muster, war total langweilig zu arbeiten.
Vorteil ist, das es keine Nähte zu schließen gab, als kleinen Nachteil und manchmal etwas nervig, empfinde ich das Anstricken der Ärmel an so ein großes Strickstück. Bis die Ärmel etwa die halbe Länge haben ist das ziemlich unhandlich und manchmal weiß ich nicht, wie ich mich noch hinsetzen soll, damit mir das Ding nicht dauernd vom Schoß rutscht.

Aber egal .. fertig!

Den Reißverschluss werde ich mit der Nähmaschine einnähen ... zumindest versuche ich es. Das wird spannend für mich.

Brigitte 10.11.2010, 08.28 | (0/0) Kommentare | PL

Eris

Gestern habe ich Eris mal wieder zur Hand genommen und während die Kommissarinnen unterschiedlicher Nationalitäten ermittelten, konnte ich einen Ärmel stricken, den ich am Nachmittag begonnen hatte. Kurz vor Mitternacht war er dann fertig.
Fehlen nur noch der zweite Ärmel und der Reißveschluss.


Brigitte 08.11.2010, 10.24 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Zwietracht und Streit

Eris, laut Wikipedia die Göttin der Zwietracht und des Streits, wächst und gibt nach der Teilung wieder genug für ein Foto her.
Jetzt kommt der große, langweilige, glatt rechts gestrickte Teil und, wie ich mich kenne, lege ich den zugunsten kurzweiligerer Kleinprojekte gerne mal zur Seite.
Dazu kommt eine erste Arbeitswoche, die voll mit Terminen ist.

Glücklicherweise gibt es am Freitag ein Highlight, auf das ich mich freuen kann. Da gibt es einen Tag Urlaub in Ahrweiler.


Brigitte 25.10.2010, 11.16 | (6/1) Kommentare (RSS) | PL

Auftrag und Auf-ein-Neues

Gestern hatte ich viel Zeit und konnte so gemütlich daran arbeiten, den kleinen Auftragsstau, der tatsächlich entstanden ist, in Angriff zu nehmen. Es ist nur ein ganz kleiner Stau und ein Teil ist nun erledigt.


Ein einfacher Cowl für den Sohn einer Kollegin, die sich Sorgen macht, dass das Kind beim Rollerfahren einen kalten Hals kriegt. Ich habe es extra halsnah gestrickt und lang genug, dass es eventuell noch unter den Helm passt.
Dabei habe ich dann gleich die Reste von Evie verarbeiten können. Sowas mag ich!

Fertig damit und immer noch inspiriert vom Urlaub, kramte ich in meinen Wollvorräten herum und entschied mich - nach dem üblichen Hin und Her - ein ganz altes Projekt wieder erstehen zu lassen.
Eris.
Der Urlaub inspirierte mich, weil ich Eris schon beim ersten Mal aus Tirolwolle gestrickt habe, die ich nun wieder reichlich in meinem Vorrat finden kann. Also muss etwas davon verarbeitet werden.

Ich stricke Eris aus der gleichen Wolle, wie beim ersten mal und bin mal wieder begeistert vom Material. Es ist ein nicht mehrheitsfähiges, rauhes Wollgarn. Nicht weich, nicht superwash. Was mich daran aber so besonders begeistert, ist seine Robustheit. Selbst nach der Ribbelei lässt es sich wunderbar verstricken.
Eris wird allerdings, anders als beim ersten Mal, eine Jacke, womit 2010 dann wohl endgültig zu meinem Jahr der Jacken wird ;-)
Bei der Suche nach Eris in meinem eigenen Blog fand ich übrigens ein Bild eines angefangenen Eris Cardigan ... ehrlich ... das hatte ich völlig vergessen.

Also ... auf ein Neues:


Brigitte 21.10.2010, 11.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

das Aus für Eris

Was hier einem Schlachtfeld gleicht, ist das Ergebnis einer Ribbelorgie, die mich beinahe verzweifeln ließ.

Nachdem ich schon den Lopi geribbelt habe, kam heute auch das Aus für Eris.

Sämtliche Fäden, die es bei diesem Pullover zu vernähen gab, hatte ich sehr, wirklich sehr sorgfältig vernäht. So sorgfältig, dass ich sie kaum wieder gefunden habe. Des öfteren musste ich zur Schere greifen, was ich nicht gerne tue. Lieber verbringe ich lange Minuten damit, einen widerspenstigen Knoten zu lösen, als ihm mit der Schere den Garaus zu machen.
Eris hat mir aber keine Wahl gelassen.
Jetzt hoffe ich, dass es mir gelingt, die Wolle wieder in Form zu bringen und Eris neu entstehen kann - kleiner und als Cardigan

Brigitte 05.01.2008, 17.27 | (6/6) Kommentare (RSS) | PL

Eris Cardigan

In den letzten Tagen habe ich eifrig am Eris Cardigan für meine Mutter gestrickt. Gestern, beim sonntäglichen Krimi-Marathon, konnte ich Eris in Ärmel und Body teilen.
Jetzt sind die Reihen nicht mehr ganz so lang, was ich vor allem bei den linken Reihen als deutlichen Vorteil empfinde.
Warum eigentlich?
Ich stricke viel lieber rechts als links und habe die Marotte, das Strickzeug immer nach einer linken Reihe wegzulegen, damit ich beim nächsten Mal gleich mit einer rechten Reihe anfangen kann.
Dabei ist das Stricken der linken Reihen bei einfarbigen Teilen doch nicht umständlicher als das der rechten Reihen. Es geht ein bißchen langsamer ... aber auch das ist unerheblich.
Da diese Marotte aber weder mein Leben, noch das meiner Mitmenschen in irgendeiner Form beeinträchtigt, werde ich darüber nicht weiter nachdenken und sie schlicht und einfach beibehalten.

Um es mit den Worten dem Wort eines meiner Nachkommen abzukürzen:
Ismirdochegal!

Und hier kommt der geteilte Cardigan.


Brigitte 16.10.2006, 08.11 | (5/0) Kommentare (RSS) | PL

Eris - Nachtrag

Ganz lieben Dank für all die schönen Kommentare zu Eris. Sowas freut das Strickerinnenherz ganz besonders :-))
Durch diesen Zuspruch angespornt wird Eris II sicher nicht sehr lange auf sich warten lassen. Da ich aber auch schon recht lange Rogue stricken will, denke ich noch eine Weile darüber nach, was zuerst gestrickt wird. Inzwischen sollte ich mich den Unvollendeten widmen. Ein Pulli für meine Jüngsten, an dem ich fleißig stricke und einer fürs Töchterlein, der auch schon angestrickt ist.

@Lisbeth - das Härene Hemd geb' ich gar nicht her ;-) Ich hab allerdings noch von der Wolle übrig und für einen halsnahen Schal sollte es reichen ... na? schon Gänsehaut?? ;-)))

@Angela - walken .. eine gute Idee, wenn ich mich denn trauen würde. Die Wolle ist wie dafür gemacht aber ich sollte doch das ein oder andere Probestück walken, bevor ich mich an Eris wage

@Trude - danke für die Huldigung, ich zieh' schon mal meine roten Schuhe an. Opfergaben in Form von Wollknäueln werden gerne entgegen genommen, du weiß schon ;-)))

@Illy - man muss sich den Versuchungen hingeben, wie sie fallen .. oder so *g*

@Hexli - zu groß finde ich eigentlich nicht mehr so schlimm .. zu klein würde mich deutlich mehr frustrieren

@alle anderen - danke, danke, danke

Brigitte 23.08.2005, 11.47 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

et voilà - Eris



Material
Tirol Wolle

Verbrauch
900g
_____________________________________

Beim gestrigen Stricktreff mit Trude, Lisbeth und Bine habe ich den zweiten Ärmel von Eris bis zum Bündchen fertig gestrickt. Das Bündchen ist während des Tatortes entstanden und auch die Fäden konnte ich mit kriminalitischer Unterstützung der Kommissare Schenk und Ballauf vernähen.
Insgesamt ist Eris ein bißchen groß geworden aber ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Noch habe ich den festen Vorsatz, Eris auch als Cardigan zu stricken - mal sehen, wie lange dieser Vorsatz bleibt :-)

Brigitte 22.08.2005, 07.37 | (23/0) Kommentare (RSS) | PL

und wieder Eris

Der Body von Eris ist fertig.
Da ich mich von der Abbildung auf der HP der Designerin habe täuschen lassen (hier nachzulesen) und trotzig wie ich bin, den Pullover nicht stur nach Anleitung sondern eben nach meiner, der Täuschung entsprungenen Vorstellung stricken wollte, musste ich die herrlichen runden Ecken vier mal stricken.
In diesem Falle konnte ich einen meiner sonstigen Grundsätze nicht unterstreichen, denn dieser Weg war viel zu holprig, als dass ich ihn gerne und überzeugt als Ziel bezeichnen würde. Zwei der runden Ecken hätten mir gut und gerne gereicht. Aber hier forderte mein Trotz, oder auch meine nicht vorhandene Gabe, Asymmetrien zu erkennen seinen/ihren Tribut :-)
Das entsprechende Foto reiche ich nach, wenn meine Kamera wieder hier ist. Mein Mann hat sie heute entführt.

Brigitte 18.08.2005, 12.11 | (0/0) Kommentare | PL