Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
Allerlei Strickerei
2014
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
kleine Weblog Statistik
Einträge ges.: 2337
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 29.03.2004
in Tagen: 3897

 






BrigitteR


Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: BeeKeepers Seat

70















Brigitte 26.03.2012, 15.54 | (0/0) Kommentare | PL

vorausschauendes Stricken

In 267 Tagen ist Nikolaus.

Blödes Thema so kurz vor Ostern aber meine Schwester hat uns zu einem Nikolausbazar angemeldet und nicht etwa zu einem Osterbazar ... und dort soll ich Handgearbeitetes, vornehmlich Gestricktes, feilbieten. Meine Schwester wird Genähtes verkaufen.

Nun muss ich mit der Vorratsstrickerei beginnen. Das habe ich noch nie gemacht.
Socken, Hauspuschen, Minisöckchen, schnelle Mützen, schnelle Halswärmer, Handstulpen  und vielleicht ein paar schnelle, bunte Klorollenüberzieher, wie z.B. das Schwein. Ich könnte einige Nadelkissen häkeln, das habe ich schon länger nicht mehr gemacht.

Soll ich tatsächlich jetzt schon in die Produktion einsteigen?
Besser wäre das! Anderenfalls muss ich am 30. November einen Jammereintrag schreiben, weil ich nur 5 Paar Socken anzubieten habe.

Vorsatz für die nächste 8 Monate: Kleinkram auf Vorrat stricken!

Und weil ich gerade über die Vorratsstrickerei schreibe ... mein BeeKeeper's Seat ist immer noch aktuell und gerade in den letzten Tagen habe ich wieder ein paar Sechsecke gestrickt. Es macht immer noch Spaß auch wenn es bis zur Fertigstellung sicher noch lange dauern wird.
Hier der Füllstand meines Sammelbehälters und die aktuelle Zahl der Sechsecke.


Brigitte 14.03.2012, 08.40 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Was stricke ich im Januar?

Hallo 2012!
Trübe und regnerisch geht es los in diesem Jahr. Es wird nicht hell genug, um ein ordentliches Foto von meiner fertigen Jasmine zu machen ... eben meldete die Wettervorhersage sonnige Abschnitte für den Nachmittag... ich bringe das Stativ schon mal in Stellung und warte ab :-)

Was stricke ich in diesem Monat?
Ich habe schon gestrickt - eigentlich klar - und es ist auch schon fertig. Ein bei Ravelry ziemlich populäres Muster mit dem auffälligen Namen "Wham Bam Thank You Lamb" ist gestern abend entstanden. Meines ist Projekt 3076 bei Ravelry.
Ein einfacher Halswärmer, ideal für Resteverwertung. Ich hatte noch ein paar angefangene Knäuel Alpaca Garn rumliegen, die ich damit verarbeitet habe.



Als das fertig war habe ich noch ein paar Hexapuffs gestrickt und bin nun bei 40 angekommen. Ich arbeite dran.



Aus dem vergangenen Jahr liegt eine Altlast in meinem Strickkorb.
Das Tuch, für das ich das Garn auf dem Ravelry Treffen gekauft habe, ist noch nicht fertig. Auch daran arbiete ich.

Ein bißchen vorgreifend habe ich bereits eine Jacke angeschlagen, die ich schon lange auf meiner Wunschliste habe. Es ist der Super Soul Cardigan aus dem ersten St. Denise Magazin. Vielleicht schaffe ich es, sie tatsächlich noch in diesem Monat fertig zu stricken.

Ein weiteres, hoiffentlich das letzte, Paar Weder-Noch-Handschuhe für eine Kollegin steht noch auf meiner Auftragsliste. Da diese Woche noch Ferien sind, wäre die Gelegenheit günstig, sie zu stricken ... aber, hab' ich dazu Lust?
Im Januar sollten sie allerdings noch fertig werden. Das sollte klappen.

Mehr nehme ich mir nicht vor. Das reicht ja schließlich auch.

Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr.

Brigitte 02.01.2012, 11.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

die Anleitung für die Sechsecke ...

... gibt es NICHT bei mir.

Ich feue mich, dass euch meine kleinen, gestrickten Sechsecke gefallen und ihr sie, genau wie ich, als gutes Resteverwertungsprojekt seht.
Leider kann ich jedoch die Anleitung dazu nicht weitergeben.

Sie kann bei Tiny Owl Knits als download gekauft werden.

Brigitte 21.11.2011, 10.44 | (0/0) Kommentare | PL

kleine bunte Sechsecke

Beim Aufatmen nach dem Sternepulli und beim Nachdenken über das Folgeprojekt hatte ich Zeit, ein paar Sechsecke zu stricken.
Ich stricke sie gerne. In weniger als 20 Minuten ist eins fertig. Außer dem Anfangs- und dem Abschlussfaden ist nichts zu nähen oder vernähen und schwupps ... ist wieder eins fertig.
Inzwischen sind schon 25 bunte Sechsecke in meinem Weizenbierglas.
Über farbliche Sortierung und Zusammensetzung der kleinen Dinger mach ich mir noch keine Gedanken. Ich fische mir immer den Wollrest aus meinem Korb, der mir gerade am besten gefällt und stricke eins, zwei oder mehr kleine Kissen.
Jedes für sich ein klitzekleines "finished object". Ein gutes Gefühl

Auf dem Bild sind 21 kleine FOs zu sehen aber das Bild ist auch von heute früh ... inzwischen sind es, wie gesagt, schon 25.


Brigitte 11.11.2011, 17.40 | (9/0) Kommentare (RSS) | PL

Ziel knapp verfehlt

Die Ferien sind vorbei und der Sternepulli ist nicht ganz fertig geworden. Das Wetter war einfach zu schön und so war ich viel unterwegs und habe weniger als sonst im Stricksessel gesessen.
Es fehlt noch ein Mustersatz am zweiten Ärmel, dann ist er fertig und die Ärmel können eingesetzt werden. Es gibt noch ein Bild von den beiden Ärmeln und das nächste wird dann ganz bestimmt vom fertigen Pulli sein.


Am Wochenende habe ich Verwandtschaftsbesuche gemacht und bei Schwester, Mutter und Tante, verteilt auf zwei Tage, mein neues Begleitstrickzeug auf seine Tauglichkeit getestet. Es IST tauglich, denn es sind 15 Sechsecke entstanden, die nun in meinem neuen, großen Hexapuffmeter, der eigentlich nur einen halben Meter hoch ist, liegen und auf Vermehrung warten.


Ich weiß, es sieht aus, wie ein überdimensionales Weizenbierglas und ich versichere, dass ich nicht vorhabe, daraus zu trinken ... obwohl ... vielleicht wenn der BeeKeeper's Seat fertig ist ... so zum Abschluss ... quasi als Einweihungsparty. Ich lade mir Gäste ein und wir trinken alle mal draus ...
Aber das wird noch dauern, ganz bestimmt :-)

Brigitte 07.11.2011, 10.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Das Ding mit dem Reißverschluss - ein echtes Langzeitprojekt

Vor ziemlich genau 2 Jahren habe ich mir einen Reißverschluss gekauft, der von recht gigantischen Ausmaßen ist. Schon bevor ich ihn gekauft habe, wusste ich ziemlich genau, was ich damit anfangen wollte und habe immer wieder mal an dem Projekt gearbeitet über das Projekt nachgedacht.
Um es zu konkretisiere: ich wollte aus meinen Sockenwollresten (beachtliche Menge!) mit der Strickmühle lange Schüre herstellen, diese dann mit einer dicken Häkelnadel zu einem Sitzkissen verarbeiten und das mit dem großen Reißverschluss verschließen.
So weit, so gut!
Lange Schnüre mit der Strickmühle herstellen, geht eigentlich recht schnell ... wenn man es denn macht. Häkeln mit wirklich dicken Häkelnadeln geht auch schnell ... wenn man es denn mag. Das Ding würde auch wirklich schwer werden und die Aussicht darauf bremst meine ohnehin geringe Häkellust nur noch mehr aus *seufz*
Kurz: die Vorbereitungen zu diesem Projekt beliefen sich lediglich auf der Anschaffung des Reißverschlusses und einigen lustlos hergestellten Metern Sockenwollschnur.

Nun war der Reißverschluss nicht gerade preiswert und viel zu schade, um ihn in meiner Zubehörtonne verrotten zu lassen und die Idee eines Sitzkissens ist mir nach wie vor sehr sympathisch - aber man muss sich den Tatsachen stellen und erkennen, dass es mit dem Häkeln von Schnüren wohl nie was wird.

Durch ein Projekt bei Ravelry bin ich auf eine neue Idee gekommen und habe gleich ein wenig rumprobiert und hin und her überlegt, Skizzen gemacht und getüftelt.
Das Projekt habe ich schon vor 3 Monaten in meinen Favoriten gespeichert und es immer wieder angeschaut und, nach anfänglichen Bedenken, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass mir das Ding wirklich gefällt. Es ist ein bißchen crazy und viel Arbeit ... aber wenn es so wird, wie ich es mir vorstelle, lohnt sich die Arbeit und das Warten. Denn mein Projekt wird ein Langzeitprojekt werden und anstelle der sonst üblichen Bedenkzeit-, Wartezimmer-, Stricktreff- oder Kaffeeklatschsocken, werde ich daran arbeiten. Es wird mein Begleitstrickzeug.

In Anlehnung an den Beekeeper's Quilt werde ich den Beekeeper's Seat (Foto nach Fertigstellung grinsen.gif) machen.
Und klar, am Anfang steht die Maschenprobe.


Die Designerin empfiehlt, die Sockenolle mit NS 3,5 mm zu verstricken, was mir nicht einleuchten wollte. Also habe ich zunächst zu 2,5 mm Nadeln gegriffen, mit denen ich immer meine Sockenwolle verstricke. Das Ergebnis war mir viel zu klein, die Wabe nur 4 cm hoch. Die nächste Wabe habe ich mit 3er Nadeln (schon besser) und die dritte mit 3,5er Nadeln gestrickt. Ich hätte auch noch 3,25er testen können aber das Ergebnis, gute 6 cm Höhe, hat mich überzeugt und ich bin bei den empfohlenen 3,5er Nadeln geblieben.

Nun habe ich also mein neues Langzeitprojekt und hoffentlich verliere ich unterwegs nicht die Lust, daran zu arbeiten - immerhin werde ich ein paar Hundert dieser kleinen Kissen herstellen müssen. Die Idee jedenfalls gefällt mir außerordentlich gut.

Über den Zwischenstand werde ich hin und wieder berichten.

Brigitte 05.11.2011, 12.03 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL