Allerlei Strickerei
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Zusatzseiten
    2017
    <<< Dezember >>>
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
        010203
    04050607080910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
    kleine Weblog Statistik
    Einträge ges.: 1851
    ø pro Tag: 0,4
    Online seit dem: 29.03.2004
    in Tagen: 5010

     






    BrigitteR


    Blogeinträge (Tag-sortiert)

    Tag: Socken

    kurzer Zwischenbericht ;-)

    Und was macht Frau Allerlei Strickerei so?
    Naja, offenbar vieles - außer Bloggen :-(

    Aber hin und wieder setze ich mich ans Spinnrad und ab und zu nehme ich auch Stricknadeln in die Hand.
    So sind mit und mit 3 Paar Socken fertig geworden und ich habe 2 schöne Stränge gesponnen.
    Auf weitere Socken habe ich jetzt wirklich keine Lust mehr und stricke erst mal ein Paar Handschuhe und spinne weiter.

    Die Socken werden allesamt verschenkt.


    Gesponnen habe ich 2 Kammzüge von Regenbogenwolle - himmlische Wolle gibt es da.
    Die Färbung heißt Hognkong und es ist eine Mischung aus Cheviot, Milchseide und schwarzem Bambus.
    Da ich den Farbverlauf bewusst nicht wollte, habe ich das Garn fractal gesponnen. Dazu habe ich einen Kammzug zu meinem ersten Single gesponnen und den zweiten Kammzug mehrfach längs geteilt und zum zweiten Singel versponnen. Miteinander verzwirnt ergibt das ein Garn, in dem die Farben nicht verwischen und doch keinen Farbverlauf bilden. Ich mag das sehr.


    In diesem Jahr habe ich mir zu Weihnachten ... naja, eigentlich schon zur Vorweihnachtszeit ... einen Adventskalender der Regenbogenwolle geschenkt und jeden Morgen darf ich, nun schon seit dem ersten Dezember, ein güldenes Beutelchen öffnen und einen Kammzug herausnehmen ... bisher war nicht ein einziger dabei, der mir nicht gefällt.


    So darf es in den kommenden Tagen noch weiter gehen. Die Kammzüge sammele ich brav und darf dann das Jahr 2018 zum Verspinnen nutzen.

    Im Oktober habe ich das Westerwälder Wollfest besucht. Ein nettes, kleines, nicht überlaufenen Wollfestival. Eintritt frei und kein Gedränge. Das hat mir gefallen.
    Neben ein paar Kleinigkeiten habe ich bei Frau Filzlinge einen Kammzug aus einem Wolle-Leinen Gemisch gekauft.
    Daraus habe ich ein Supercoil Garn gesponnen und zum ersten Mal *TADAAA* ist es mir gelungen und es sieht so aus, wie ich es haben wollte.



    Den coiled Effekt habe ich etwas anders erzielt, als ich es in meinem ersten Artyarn Workshop gelernt habe. Das ging viel schneller, weshalb es wohl auch unter dem Namen Quick Coils in einem Buch zu finden ist.


    Durch das Leinen wirkt das fertige Garn ein wenig struppig, was mir sehr gefällt. Es sind ca 120 gr, die allerdings nur 80 m Lauflänge haben, was der Zwirntechnik geschuldet ist.

    Ich wünsche euch entspannte, vorweihnachtliche Tage :-)

    Brigitte 14.12.2017, 15.45 | (0/0) Kommentare | PL

    gesponnen, Socken und ein dickes Ding

    Ein paar freie Tage beflügeln meine Schaffenskraft :-)

    Zunächst kann ich keinerlei Fortschritt an der europäischen Jacke vermelden.
    Das ist bitter aber nicht zu ändern. Es gab andere Projekte, die sich schamlos in den Vordergrund gedrängt haben und, wahrscheinlich gehört auch das zu Europa, mir klar machen, dass ein gutes Ding halt Weile braucht.

    Egal wie und was ... ich war in Spinnlaune und da Launen bei uns Frauen ja angeblich Vorrag haben, konnte ich in diesem Fall ganz bequem dem Klischee entsprechen und mich der Laune hingeben.
    So habe ich zwei wunderbare Kammzüge Regenbogenwolle versponnen und mein Kringelgarn fertig verzwirnt.

    Bei Bestellungen von Spinnwolle liefern manche, freundliche Händler kleine Faserproben mit, über die ich mich immer sehr freue. Diese kunterbunten Proben in einer Kiste zu lagern und nicht zu nutzen wäre viel zu schade. Daher war mein Plan, ein Garn mit Halos zu spinnen, kleinen Schlaufen, die bunte Akzente in ein naturgraues Garn setzen.

    Plan
    umsetzen
    und fertig


    Ich mag es sehr. Und bitte, fragt mich nicht, was ich daraus machen will ;-) Beim Spinnen solcher Garne geht es mir in erste Linie ums Tun und nicht um ein Folgeprojekt. zu gegebener Zeit wird sich auch für dieses Garn eine Verwendung finden.

    Die beiden anderen Kammzüge, die ich versponnen habe, zeigen herrliche Farben, sanftes, dunkles rot und viel grün ... auch das mag ich.



    In der Zwischenzeit, beim Stricktreff und bei spannenden Fernsehkrimis (wo wir gerade beim Thema sind: der Tatort letzten Sonntag war wirklich Mist und alleas andere als spannend. Dieser Geisterkram, Spukhaus und so weiter ... ob die Macher dachten, das Thema würde zum Sendetermin kurz vor Halloween passen? Ich fands grottenschlecht!) ist eines der 5 bestellten Sockenpaare fertig geworden und vom zweiten Paar fehlt noch ein halber Strumpf ... da waren es nur noch 3 Paar *freu*

    Material
    Sockenwolle vom Discounter
    Größe 43

    Und zu guter Letzt: das dicke Ding.
    Nachdem ich ein Kilo Space-Kammzug zu extra dickem Garn versponnen habe - Herr Allerlei Strickerei mutmaßte schon meinen Wechsel ins Seiler Handwerk - habe ich eben diese Kilo zu einem extra schweren Schal verstrickt ... mit 15 mm Nadeln :-(
    Das zu stricken war alles andere als Spaß. Diese dicken Nadeln im Zusammenspiel mit der schweren Wolle haben sehr an meinen mittelalten Handgelenken gezogen und ich musste immer wieder mal Pause machen. Aber nun ist es fertig, das dicke Ding.

    Mit Knöpfen und einem umgeschlagenen Ende versehen, kann man auch die Hände wärmen, wenn es nötig wird.
    Es wiegt tatsächlich ein ganzes Kilo und meine Tochter liebt es - das ist doch die Hauptsache :-)


    Meine "Brückenwoche" neigt sich dem Ende zu. Zum Abschluss gibt es noch einen Stricktreff und ein Konzert, auf das ich mich sehr freue, dann beginnt einen neue Arbeitswoche ... und ich habe immer noch Urlaub übrig :-))

    Brigitte 03.11.2017, 12.06 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

    schon wieder ein Monat vergangen

    Das Bloggen kommt eindeutig zu kurz neben all dem Kram, der sonst so zu tun ist und getan wird.
    Eigentlich schade, dass ich nur ein oder zwei mal im Mona die Muße finde, einen Beitrag zu schreiben, ein paar Bilder dafür auszusuchen und zu bearbeiten.

    Hier kommt also der August Beitrag, das kann ich wohl schreiben, denn noch einen werde ich im August bestimmt nicht schaffen.
    Hm ...

    Wie meine Zeit es zulässt, handarbeite ich immer noch viel. Zur Zeit ist das Stricken etwas in den Hintergrund gerückt. Ich spinne viel und probiere verschiedene Techniken aus ... mit mehr oder weniger gutem Erfolg ;-)

    Zwischendurch stricke ich langsam an Socken, die bei mir bestellt wurden und manchmal wird tatsächlich ein Paar fertig.


    Unterhalb des aktuell fertiggestellten Sockenpaars liegt das Garn, dass ich in letzter Zeit gesponnen habe. Diese deutlich Pink und Lila lastigen Garne sind Testergebnisse, für die ich am liebsten Fasern verwende, die ich nicht mehr so mag, meisten der Farbe wegen. Wirklich gelungen und schön finde ich sie nicht aber ich werde sie irgendwie weiterverarbeiten oder verschenken und die geübte Technik nicht unbedingt weiter üben :-))
    Die beiden Stränge rechts sind in üblicher Strickstärke geesponnen und werden in einem bunten Projekt Verwendung finden ... vielleicht im neuen Westknits MKAL.

    Mein nächstes Spinnprojekt liegt schon bereit.
    Ich mag diese kleinen, zu Kokons gesponnen Knubbel in Garnen und habe geübt, sie zu spinnen. Auf dafür habe ich wieder Wolle verwendet, deren Anschaffung mir heute ein Rätsel ist ... aber zum Üben ist sie klasse!


    Im Bild oben rechts seht ihr meine Übungswolle, links das Vorbild aus dem Buch.
    Darunter sind all die Faserproben, die sich im Laufe der Zeit in meinem Vorrat angesammelt haben und die ich nun in einem uni grauen Garn zu kleinen Kokons verspinnen und dann zu Halos verzwirnen werde. Wenn es so wird, wie ich es mir vorstelle, freue ich mich schon jetzt auf das Ergebnis.
    Ich freue mich aufs Spinnen und weiß schon jetzt, dass hinterher wieder die Fragen aufkommen, was ich denn wohl daraus stricken werde :-))

    Einen schönen, entspannten Sonntag wünsche ich euch.

    Brigitte 27.08.2017, 12.44 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

    wisst ihr noch ... ?

    Pomatomus Socken? Knitty, Winter 2005?

    Ich glaube, ich habe diese Socken 3 mal gestrickt.

    Nun ist mir das Muster wieder über den Weg gelaufen und ich fand es wieder total schön .... und doch auch etwas nervig zu stricken.
    Im Tuch Rheinlust von Melanie Berg wird das Muster verwendet. Da man das Tuch in Hin- und Rückreihen strickt, strickt man nicht nur rechts verschränkte Maschen, sondern auch ebenso viele links verschränkte Maschen. Das hat mich am Anfang etwas aufgehalten (und was mich aufhält, nervt mich leicht), hinterher war ich aber geübt oder eingewöhnt und nicht mehr so genervt vom links verschränkten Gestrick.

    Im Urlaub habe ich mir Anleitung und Wolle gekauft und bin nun fertig mit dem Tuch ... wunderbar luxuriöses Garn, ein Gemsich aus Merino, Alpaka und Seide, habe ich verstrickt.


    Material
    Mirasol Sulka Legato
    knapp 200 gr - NS 4 mm
    etwa 220 cm Spannweite
    die Farbe auf dem oberen Bild trifft es ziemlich gut


    Beim Stricken ist mir eingefallen, dass schon bald nach den Pomatomus Socken diverse Handstulpen im gleichen Muster online zu finden waren und so habe ich kurz nachgeschaut, bin fündig geworden und habe ein Paar Handwärmer gestrickt - in Runden und daher nur rechts verschränkte Maschen :-))
    Leider hatte ich nicht genug vom Luxusgarn übrig, sodass ich zu schnöder Sockenwolle greifen musste. Sie gefallen mir ganz gut und da ich schnell fertig war damit, werde ich noch ein oder zwei Paar davon stricken ... in 4-5 Monaten ist schließlich wieder Herbstmarkt.


    ... und dann war da noch die kleine Bestellung für kleine Babyschuhe.
    Dieses Mal in Pink.

    Brigitte 31.05.2016, 16.08 | (4/4) Kommentare (RSS) | PL

    fertig - Ostersocken

    Ein paar Socken musste ich noch stricken, bevor ich mein nächstes Projekt mit Schwung beginne. Eine größere Maschenprobe war schon fertig und mir gefiel meine Farbwahl nicht so richtig. Irgendwas, ich kann nicht mal genau benennen, was, störte mich .... aber dazu später mehr.

    Ich habe also kurzentschossen ein Paar Bedenkzeitsocken zwischendurch gestrickt, das hilft ja meiner Unentschlossenheit und meinen Zweifeln meist auf die Sprünge und so war es auch diese mal. Und das ist das Ergebnis der Bedenkzeit.

    Material
    Regia Galaxy Color...gut abgehangen;-)

    Größe40
    für die Vorratskiste

    Brigitte 05.04.2015, 12.17 | (0/0) Kommentare | PL

    fertig

    Material
    Regia Black & Blue

    Größe 46
    ein Geschenk

    Brigitte 09.11.2013, 13.47 | (0/0) Kommentare | PL

    fertig

    Material
    Sockenwolle von Gründl

    Größe 39
    Auftrag

    Ich stricke zur Zeit einige Paare Auftragssocken, weshalb es nur langweilige Sockenbilder gibt ... uni dunkelblau ... das gibt wirklich wenig her ;-)
    Noch 3 Paar muss ich stricken, was gut ist für den Abbau des Sockenwollvorrats. 2 Paar davon darf ich mit doppeltem Faden und dickeren Nadeln stricken. Das geht schnell und verbraucht sogar noch mehr Wolle.

    Danach will ich mir einen Pulli stricken und ich weiß sogar schon, welcher es werden soll. Die Wolle dafür liegt schon lange in einer meiner Kisten und wartet auf Verarbeitung. Ich freu mich d'rauf.

    Brigitte 01.03.2013, 08.29 | (0/0) Kommentare | PL

    fertig



    Das zweite miener 13 Sockenprojekte aus Büchern ist fertig.
    Zopfsocken mag ich gerne, stricke sie aber nicht so richtig gerne. Das Verzopfen mit dem Nadelspiel zerrt immer sehr an meinen Fingern und die tun dann schnell weh. Deshalb hat es auch etwas gedauert, bis sie fertig wurden.
    Jetzt sind sie aber komplett und sie gefallen mir sehr gut.



    Modell
    Cozy Cables von Terry Morris
    aus  "Sock Club - Join the Knitting Adventure"

    Material
    Regia Tweed
    NS 2,25 mm
    Größe 41 - für mich

    Brigitte 23.02.2013, 10.55 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

    Zwischenstände

    Der Karneval (laut und lästig!) beschert mir ein paar freie Tage, an denen ich an meinen beiden Projekten weiter stricken kann.

    Der Ehrgeiz, wenigstens einen Teil meines Wollberges in diesem Jahr abzubauen, ist auch nach der missglückten roten Jacke ungebrochen und so verarbeite ich die Restknäuel derselben und eine entsprechende Anzahl Restknäuel dieses Projekts zu einer Weste.
    Ich hoffe, die Position Royal Tweed wird dadurch endgültig verarbeitet. Das würde eine Verringerung des Vorrates um 1,3 kg bedeuten!

    Die Weste ist schon bis zur Hälfte fertig, der Reißverschluss, den ich einnähen werde, liegt schon bereit. Zugegeben, die Farbkombination könnte etwas besser sein aber so schlimm, dass man nicht hingucken kann, ist sie auch nicht. Außerdem möchte ich nicht noch mehr von diesem Garn kaufen ... also wird verstrickt, was da ist!
    Hoffentlich passt die Weste besser, als dieses Unikum von Jacke!



    Zwischendurch stricke ich immer wieder ein paar Reihen an meinem zweiten Sockenprojekt für die Aktion "13 Projekte aus Büchern".



    Auch hierfür verarbeite ich Tweed aus meine Vorrat.  Diese Socken werden für mich. Zopfsocken habe ich tatsächlich nur ein Paar, also ist nichts gegen ein zweites einzuwenden :-)

    Brigitte 07.02.2013, 14.34 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

    fertig

    Material
    Gründl Sockenwolle von Aldi

    Größe 42
    Auftrag

    Brigitte 30.09.2012, 10.23 | (0/0) Kommentare | PL